MADAME wird geladen...
Health

Zitronenwasser: So wirkt es sich auf die Gesundheit aus

Mythos Zitronenwasser: Wie gesund ist die Mischung aus Wasser und Zitrone wirklich? Wir klären über die Auswirkungen des Konsums auf

Gläser gefüllt mit Zitronenwasser
Zitronenwasser ist in aller Munde – doch ist es wirklich so gesund? iStock

Der Hype um das Zitronenwasser

In der Welt der Beauty- und Nahrungsmittelindustrie erleben immer wieder altbekannte Dinge einen neuen Hype: So war es beim Rosenwasser und seiner positiven Wirkung auf Haut und Haar, dem Manuka-Honig, beim Kokoswasser und auch beim CBD-Öl. Nun kursiert ein neuer Mythos um die Wirkung von Zitronenwasser.

Zitrusfrüchte sind in erster Linie für ihre gesunden und guten Inhaltsstoffe bekannt. Doch was macht Zitronenwasser noch so besonders, dass ein regelrechter Hype um das Getränk ausgebrochen ist? Wir schauen uns die Wirkung an und erklären, ob es dem Hype gerecht wird.

Zitronenwasser ist gut für die Gesundheit

Zitronen enthalten viele entzündungshemmende Nährstoffe, die außerdem eine antibakterielle Wirkung besitzen. Deshalb trinkt man bei Halsschmerzen und Heiserkeit auch oftmals eine "heiße Zitrone". Doch Zitronen können noch mehr: Das darin enthaltene Vitamin C, Kalium und die Folsäure sind wichtige Nährstoffe für den Körper, die sich mit einem Glas Zitronenwasser schnell aufnehmen lassen. Das stärkt unser Abwehr- und Immunsystem.

Obwohl Zitronen einen relativ sauren Geschmack aufweisen, gehören sie zu den basischen Lebensmitteln. Demnach hinterlassen sie in unserem Körper keinen sauren pH-Wert, sondern sind sogar eine gute Wahl, um ein basisches Gleichgewicht im Körper herzustellen.

Muss man Zitronenwasser am Morgen trinken?

Ein Glas Zitronenwasser am Morgen soll entgiftend wirken und die Verdauung anregen – so zumindest der Mythos, der vor allem in den sozialen Medien weit verbreitet ist. Fakt ist jedoch: Die Tageszeit wirkt sich weder positiv noch negativ auf den Körper aus. Ein Glas Wasser mit Zitrone muss man demnach nicht am Morgen auf nüchternem Magen zu sich nehmen. Schließlich gelangen die Nährstoffe auch zu jeder anderen Uhrzeit in unseren Körper.

Hilft Zitronenwasser beim Abnehmen?

Dem Zitronenwasser wird eine detoxunterstützende und entschlackende Wirkung nachgesagt. Grund hierfür seien die enthaltenen Citrate, die den Körper "reinigen" sollen. Allerdings gibt es zu dieser Annahme keine eindeutigen Beweise. Wasser besitzt per se eine entschlackende Wirkung und kann auch ohne Zusätze die Verdauung effektiv ankurbeln. Demnach hilft Zitronenwasser nicht beim Abnehmen, außer man ernährt sich ausschließlich davon (was wir unter keinen Umständen empfehlen würden). Ausreichend Bewegung und eine gesunde Ernährung sind in diesem Fall um einiges effektiver.

Eine Frau hält ein Glas Zitronenwasser in ihrer Hand
Zitronenwasser ist vor allem bei einer Diät beliebt – was steckt dahinter? iStock

Die Nachteile von Zitronenwasser

Wie bei allen gesundheitsfördernden Maßnahmen gilt auch hier: Zitronenwasser sollten Sie in Maßen genießen, denn folgende Nachteile können beim Konsum auftreten:

  • Zitronensäure kann den Zahnschmelz angreifen und Karies verursachen
  • übermäßiger Verzehr kann abführend wirken
  • allergische Reaktionen (zum Beispiel Hautausschlag) können die Folge sein

Zitronenwasser selber machen: So gehts

Zitronenwasser lässt sich ganz leicht selbst zubereiten. In der Regel ist es ganz gleich, ob Sie das Getränk kalt oder lauwarm zu sich nehmen, aber: Je ähnlicher es der Körpertemperatur ist, desto besser und schneller können die wertvollen Inhaltsstoffe verstoffwechselt werden. Ungesünder ist kaltes Zitronenwasser jedoch nicht. Für die Zubereitung reicht eine halbe Zitrone für einen Liter Wasser gut aus. Nach Bedarf können Sie das Getränk mit Minze verfeinern.

Zitronenwasser: Ein Fazit

Die gesundheitsfördernden Wirkungen von Zitronenwasser lassen sich nicht bestreiten. Es kann sich durchaus positiv auf das Immunsystem und die Verdauung auswirken, wenn man ein Glas Wasser mit Zitrone zu sich nimmt. Fest steht jedoch auch, dass Zitronenwasser nicht gesünder oder besser ist als andere Früchte oder Wasser selbst. Birkenwasser, Gurkenwasser, Kokoswasser – all diese Getränke besitzen ähnlich positive Merkmale und erleb(t)en einen großen Hype. Zitronenwasser ist für viele ein bekannter Klassiker, der vor allem in diesem Jahr ein echtes Revival erlebt.

Wir können an dieser Stelle nur sagen, dass uns dieser Trend gefällt, einen allzu großen Hype sollte man jedoch nicht um das bekannte It-Getränk machen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';