MADAME wird geladen...
Reise

Yoga-Retreats: Die 7 schönsten Destinationen der Welt

Sie wollen beim Yoga entspannen und dabei aber nicht auf Luxus verzichten? Dann sollten Sie diese sieben schicken Yoga Retreats unbedingt auf ihre Reiseliste setzen!

Eine Frau entspannt sich im Pool mit Blick auf die Felsenlandschaft
Der Infinity-Pool im Anantara Al Jabal Akhdar Resort im Oman bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Felslandschaft PR

Was sind Yoga Retreats?

Das Wort „Retreat“ bedeutet soviel wie „Rückzug“ – es geht darum, vom Alltag abzuschalten und sich ganz bewusst Zeit für sich selbst zunehmen. Yoga Retreats sind somit Rückszugsorte, an denen man mit Hilfe von Yoga und Meditation wieder Kraft tanken und nebenbei noch Sport machen kann. Meist liegen die Unterkünfte mitten in der Natur und sind ganz besondere Orte wie beispielsweise verträumte Resorts im asiatischen Dschungel oder ehemalige Kloster.

Yoga Retreats gibt es auf der ganzen Welt

Diese Form der spirituellen Yoga-Reisen findet immer mehr Anhänger und somit nimmt auch die Anzahl an Anbietern zu. Yoga Retreats gibt es mittlerweile auf der ganzen Welt, viele liegen entweder im südeuropäischen Raum oder in Asien.

Der typische Tag in solch einem Yoga Retreat startet morgens mit einer Yoga-Stunde, die den Kreislauf in Schwung bringt, es folgen weitere Yoga-Stunden über den Tag verteilt, zwischendurch bleibt jedoch genug Zeit für Entspannung, Spaziergänge, Massagen oder ein leckeres gesundes Menü. In fast allen Yoga Retreats ist das Essen ausschließlich vegetarisch und vegan. Das soll die Reinigung des Körpers fördern. Der Tag endet oft mit einer Meditation, nach der die Gäste besonders gut schlafen sollen. Sie haben nun Lust bekommen, Yoga auch mal außerhalb Ihres Stamm-Studios zu praktizieren? Dann dürfte eines der folgenden luxuriösen Yoga-Retreats die perfekte Adresse für Sie sein.

Yoga Friends auf Fuerteventura: Yoga mit familiärem Flair

Das Retreat von Yoga Friends befindet sich in einer kleinen Luxus-Oase auf Fuerteventura mit Platz für maximal neun Gäste – die perfekten Rahmenbedingungen, um sich gegenseitig kennenzulernen und trotzdem die Ruhe zu genießen. In dieser Location übernachten Sie in einer gemütlich eingerichteten Villa mit viel natürlichem Licht, Holzfußböden und direktem Zugang zum hauseigenen Pool.

Die Gastgeber Annette, Miguel und Heiko bieten neben Yoga, Meditation und Pranayama auch weitere Freizeitaktivitäten wie Surfen, Vulkanwanderungen und Massagen an. Für die Verpflegung ist ebenfalls gesorgt: Jeden Tag gibt es frisch zubereitete Speisen, die von vegan bis vegetarisch und mit viel Gemüse und Obst angeboten werden.

Bagus Agro Pelega auf Bali: Yoga auf der Farm

Beim Yoga Retreat Bagus Agro Pelega bringen Sie Körper und Geist inmitten einer einzigartigen Natur in Einklang. Denn: Ein Spaziergang durch die angrenzenden Felder und Wälder kann auch gerne mal ein paar Stunden dauern – genug Zeit, um einfach nur die Natur zu genießen und sich vom Alltag zu erholen.

Als Willkommensgeschenk erhält jeder Gast in dem Resort zudem einen traditionellen balinesischen Sarong, einen Wickelrock, der aus einer Stoffbahn besteht. Neben gutem Essen, das größtenteils von den eigenen Obst- und Gemüsebeeten stammt, können Sie sich hier jederzeit mit einer Massage verwöhnen lassen, eine 90-minütige private Yoga-Session buchen oder gemeinsam mit anderen meditieren. Auch balinesische Tanzstunden werden angeboten. Für alle, die zusätzlich noch etwas von der Insel sehen möchten, empfiehlt sich eine Tour zum Pucak Mangu Tempel oder zu den nahegelegenen Nungnung Wasserfällen

Zen Rocks Mani auf Peloponnes: Griechisches Flair genießen

Das kleine Yoga Retreat Zen Rocks Mani liegt inmitten der Kalamata-Olivenhaine auf Mani, dem südlichen Zipfel der griechischen Halbinsel Peloponnes. Die Unterkunft besteht aus zwei Wohnvillen mit gemütlichen Doppel- oder Dreibettzimmern und liegt zwischen Obst- und Gemüsegärten, aus denen nicht nur das leckere Olivenöl stammt, sondern auch lokale Bioprodukte, aus denen die mediterranen Mahlzeiten im Resort bestehen.

Vor allem im Frühling und Sommer werden auf der Anlage viele Kurse angeboten wie beispielsweise Bhakti-Yoga-Tage oder Prana-Workshops. Sie finden auf der Terrasse mit Blick auf die blühende Landschaft statt – eine schönere Aussicht hat man selten beim Yoga. Für die Gäste gibt es zudem noch Wanderungen, Fahrradtouren oder Ausflüge zum Strand und auch in den kleinen nahe gelegenen Dörfern lassen sich süße Cafés zum Erkunden finden.

Ibiza Yoga Retreat: Yoga und Klangheilung

Seit rund 30 Jahren lebt Lena Tancredi bereits auf Ibiza und ihr Ruf als Lehrerin für Sivananda-Hatha-Yoga eilt ihr mittlerweile voraus. Mit ihrem Ibiza Yoga Retreat hat sich die Brasilianerin Anfang 2018 einen Traum erfüllt und begrüßt in dem schicken Haus mit Pool und Aussicht auf den grünen Pinienwald nun ihre Gäste. Hier sind Anfänger genauso willkommen wie Fortgeschrittene Yogis. Für jedes Level bietet die Gastgeberin Yoga an – sowohl in theoretischen Lektionen als auch in praktischen Übungen. Zudem wird viel mit Meditation, Atemtechniken und Gesang gearbeitet. Lena Tancredi setzt auch auf die Kraft der Klangheilung durch Instrumente. Wer dann doch mal genug vom Yoga hat, der kann bei einem Spaziergang am Strand so richtig abschalten.

Verwöhnt werden die Gäste vor Ort täglich mit leckeren vegetarischen Gerichten aus regionalen und biologischen Produkten, auch Allergien werden dabei berücksichtigt. 

Hotel Kaliyoga in Apulien: Übernachten wie im Märchen

Häuser wie aus einem verwunschenen Märchen – selten findet man so eine einzigartige Übernachtungsmöglichkeit wie im Hotel Kaliyoga in Apulien, Italien. Die runden Häuschen mit ihrem weißen Steindach sind absolut sehenswert. In diesem Retreat wird vor allem Ashtanga-Yoga praktiziert, die Stunden finden in einem zeltähnlichen Pavillon mit Holzboden statt.

Nach der Yoga-Stunde erholen sich die Gäste am Pool oder genießen ein leckeres Menü auf der Terrasse der Kaliyoga-Küche. Auch hier sind alle Gerichte stets vegetarisch.

Anantara Al Jabal Al Akhdar Resort im Oman: Auf den Spuren von Lady Di

Diese Aussicht verschlägt einem garantiert den Atem: Einst zeltete schon Lady Di im zerklüfteten Jabel-Akhdar-Gebirge im Oman und ließ die Ruhe der kargen Berglandschaft auf sich wirken. In rund 2000 Metern Höhe liegt hier das Anantara Al Jabal Akhdar Resort – eine einzigartige Location, um Yoga in luftiger Höhe zu praktizieren.

Die Liste der Aktiv-Möglichkeiten ist lang: Schwimmen im Pool mit Blick auf die Bergkulisse, Wanderungen oder Massagen wie die Bauch-Massage, eine Lymphdrainagen-Massage oder auch Detox-Wickel stehen auf dem Spa-Programm. Besonders beliebt sind jedoch die Yoga-Kurse, die beispielsweise am Diana’s Point hoch auf dem Berg stattfinden oder die Hot Yoga-Kurse im Hammam.

Kanuhura auf den Malediven: Sonnengruß im Paradies

Traumhafte Luxus-Hütten über türkisfarbenem Wasser, Sonne im Gesicht und das Rauschen der Wellen im Ohr – so beginnt jeder Tag im Kanuhura Resort and Spa auf den Malediven. Das Reiseziel ist nicht nur beliebt bei frischverheirateten Paaren, sondern vor allem auch bei Yoga-Freunden: Neben dem Kokaa Spa, das exklusiven Massagen Entspannung bietet, befindet sich auch ein professionelles Yoga-Studio vor Ort. Hier kommen Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen auf ihre Kosten. In den unzähligen Restaurants können Sie sich anschließend kulinarisch verwöhnen lassen. Besonders beliebt ist das Restaurant "Chef‘s Herbs Garden", bei dem alle Gerichte mit frisch gepflückten Kräutern aus dem hoteleigenen Garten verfeinert werden.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';