Beauty

Wetterfest: Die idealen Augen-Make-ups für den Winterspaziergang

Egal ob Nebel, Regen oder Schnee: Damit Sie nach dem Spaziergang nicht aussehen wie ein Pandabär, ist das richtige Augen-Make-up unerlässlich. Mit wisch- und wasserfesten Mascaras, Eyelinern und Lidschatten wie diesen…

Augen Make-up
Auffälliges Augen-Make-up wie hier bei Tom Ford sollte (immer!) wisch- und wasserfest sein Foto: Plainpicture

Ja, wir verbringen momentan viel Zeit an der frischen Luft. Aber selbst nasskaltes Wetter ist kein Grund, um auf ein schönes Make-up zu verzichten! Wichtig ist dabei, konsequent auf wisch- und wasserfeste Texturen zu achten. „Neben Wimperntusche und Liner werden kräftige Augen-Make-ups im Frühjahr 2021 ein wichtiger Trend“, berichtet Chris Schild, Global Make-up Ambassador von Marc Jacobs Beauty. Dazu gehören auch leuchtende Lidschatten in Rosa und Pink oder Cat Eyes in schimmernden, dunklen Tönen wie bei Altuzarra oder Tom Ford. Die folgenden Tricks sorgen dafür, dass (trotz Nebel, Regen oder Schnee) nichts verrutscht und das Augen-Make-up auch nach Stunden noch wie frisch geschminkt aussieht!

Tricks und Produkte fürs wetterfeste Augen-Make-up

1. Primer

Noch vor dem Schminken das Oberlid und die Wimpern mit einem speziellen Primer vorbereiten. Sorgt dafür, dass sich die Farbe nicht in den Hautfältchen absetzt und weder der Lidschatten noch der Liner verwischt oder verrutscht. Wimpern-Primer verlängern, verdichten und pflegen zudem die Wimpern. Win win!

2. Wasserfeste Texturen

Egal ob Mascara, Liner oder Lidschatten – das alles gibt es auch in wasserfesten, gut haftenden Varianten. Eine Investition, die sich lohnt! Übrigens: Cremige Lidschatten und Lidschatten-Sticks haften besser als pudrige Varianten.

3. Setting

Wer auf Nummer sicher gehen will, kann das Make-up mit einem speziellen Setting-Spray oder etwas losem Puder fixieren. Die Augen zuvor schließen und/oder mit einem Kosmetiktuch schützen.

Autor: Ann-Sophie Friedrich