MADAME wird geladen...

Weine nicht: Louise Friedlaender AW 2016/17

Designerin Louise Friedlaender zeigte bei der Mercedes Benz Fashion Week Berlin eine höchst persönliche Kollektion. Wir haben mit der Designerin über den Modestandort Berlin und Mode-Philosophie gesprochen.

Louise friedlaender aw 2016
Louise friedlaender aw 2016

"As Tears Go By" ist der Titel von Louise Friedlaenders Herbst/Winter-Kollektion 2016/17 und passend dazu ist das Signature-Symbol dieser aus persönlichen Erfahrungen der Designerin inspirierten Kollektion die Träne.

Louise friedlaender aw 2016
Louise friedlaender aw 2016

Die Cut-outs in Tropfenform bilden einen überraschenden sexy Kontrast zu den Lagenlooks in einer gedeckten Farbpalette von Rostrot, Blau, Violett, gebrochenem Weiß und Schwarz. Patchwork-Looks evozieren die 70er, die Kombination von feinen und groben Materialien erinnert an die Antwerp Six.

Louise friedlaender aw 2016
Louise friedlaender aw 2016

MADAME.de: Können Sie sich vorstellen, in einer anderen Stadt als Berlin zu präsentieren?

Selbstverständlich, Paris ist für den internationalen Markt von größter Wichtigkeit.

Gibt es für Designer, die in Berlin zeigen, einen Druck, dem internationalen Mode-Business zu zeigen, Berlin kann es ja doch?

Ich empfinde das nicht so. Was immer wieder schnell vergessen wird: Im Vergleich zu anderen Modemetropolen steht Berlin immer noch am Anfang. Es muss sich alles erst einmal entwickeln, in anderen Städten ging das auch nicht von einem Tag auf den anderen. Das sind Prozesse, die sich über Jahrzehnte ziehen, man kann nicht einfach eine Modemetropole aus dem Boden stampfen. Dennoch wünsche ich mir für den Modestandort Berlin eine bessere Resonanz.

Welche drei Trendteile sollten wir im Frühjahr/Sommer unbedingt im Schrank haben?

Louise Friedlaender: Man kann nie genau sagen, was sich durchsetzen wird, und was nicht. Abgesehen davon verfolge ich eine andere Philosophie – losgelöst von Saisons, Trends und Alter. Mein Ziel ist es, klassische Eleganz und Modernität zu vereinen und Mode anzubieten, die zeitlos ist. Qualität und technische Präzision sind hier unumgänglich. Luxus ist für mich nicht aufdringlicher, oberflächlicher Glanz, sondern steht für Understatement, Verlässlichkeit, Sicherheit, Individualität und Freiheit.

Was haben Sie sich zuletzt gekauft?

Einen Regenrock zum Fahrradfahren – er ist fantastisch! Er sieht aus wie ein Wickelrock und ist dabei wasserabweisend. Der beste Kauf seit Langem.

Welche Instagram-Accounts sollten wir uns unbedingt einmal anschauen?
Den des Künstlers Matthias Schaufler (@evolutionschaufler) und das Label The Case Studies (@thecasestudies)

Prominente Front Row bei Louise Friedlaender
Prominente Front Row bei Louise Friedlaender Prominente Front Row bei Louise Friedlaender
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';