Emmy Awards

Wegen Corona: So werden die Emmys 2020 verliehen

Die glamouröse Emmy-Veranstaltung muss wegen Corona deutlich umdisponiert werden. Alle Infos zur Ausstrahlung in Pandemie-Zeiten

Emmy 2019
Die Emmys 2020 werden deutlich anders ablaufen als die Veranstaltungen der vergangenen Jahre Foto: Getty Images

Blitzlichtgewitter, eng umschlungene Stars und Freudentränen auf der Bühne: Die sonst so emotionalen Momente der Emmy-Verleihung werden in diesem Jahr ganz anders aussehen. Die USA sind laut dem Robert Koch Institut, nach aktuellem Stand von August 2020, immer noch das am stärksten betroffene Land in der Corona-Pandemie. Über vier Millionen bisher Infizierte veranlassen die vereinigten Staaten zum Umdenken in sämtlichen Lebensbereichen. Klar auch, dass das Showgeschäft hier runter fällt und die sonst so lang ersehnten Awardshows umdisponiert werden müssen.

Da die Oscars 2021 schon jetzt verschoben sind, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Emmys ein neues Konzept präsentieren. Und das verspricht so einiges ...

Emmys 2020 - So wird die Veranstaltung

Auch wenn noch viele Fragezeichen über dem Abend der Awardshow am 20. September 2020 schweben, sind mittlerweile einige Details bekannt. Durch die Sendung führt der Entertainer Jimmy Kimmel - zwar nicht wie gewohnt von der Showbühne in Los Angeles, sondern virtuell, dennoch soll nichts vom Glamour verloren gehen. So schrieb der Moderator in einem Brief an die Nominierten, dass sie sich gerne in ihre Designerkleider und Anzüge werfen dürfen. "Seid ihr selbst, aber zieht etwas Besonderes an!", fordert Kimmel. Für die Zuschauer aber auch für die zukünftigen Gewinner des Preises soll so der besondere Abend gewahrt werden.

Per Videoübertragung erhalten dann die Auserwählten ihre Preise und werden in ihrem Eigenheim gefilmt. Ob die Dankesreden von der heimischen Couch aus stattfinden, bleibt abzuwarten. Kimmel schrieb weiter, dass ein Team aus den besten Technikern und Autoren dafür sorgen wird, dass der Abend unvergesslich wird. Wir sind gespannt!