madame wird geladen...
Gesundheit

Wechseljahre-Symptome: Diese Anzeichen sollten Sie ernst nehmen

Wechseljahre-Symptome sind nicht immer leicht zu enttarnen. Jedoch gibt es einige Anzeichen, die Sie ernst nehmen sollten und für das Klimakterium sprechen

Frau steht mit dem Gesicht zum Mehr und die Haare fliegen  durch die Luft
Wechseljahre-Symptome: Diese Anzeichen sollten Sie ernst nehmen iStock

Wechseljahre-Symptome im Überblick

Gegen die ein oder andere Falte beugen Sie schon seit Jahren vor, auch anhand der Gelenkschmerzen ist das fortschreitende Alter spürbar und nun kommen immer mehr hormonbedingte Veränderungen auf, die Sie stark an Wechseljahre-Symptome erinnern. Welche Anzeichen Sie unbedingt ernst nehmen sollten und die klar für ein Klimakterium sprechen:

Aussetzen der Regel

Zugegeben, von heute auf morgen wird die Periode nicht bei Ihnen einfach aussetzen. Jedoch kündigen sich vorab schon Zyklusstörungen an, die die Hormonumstellung mit sich bringen. Zu starke oder nur noch ganz leichte Blutungen sind hierbei ein klares Indiz für die baldige Menopause.

Hitzewallungen und Schweißausbruch

Dass man ab und an ins Schwitzen kommt, ist nichts Besonderes. Wenn Ihnen allerdings grundlos und abrupt nicht nur warm wird, sondern Sie auch noch ins Schwitzen kommen, kann dies ein klares Zeichen für die Wechseljahre sein. Übrigens: Hitzewallungen und Schweißausbrüche sind Symptome, die bei mehr als zwei Drittel aller Frauen vorkommen.

Schlafstörungen

Vor allem das Ein- und Durchschlafen fällt den Betroffenen schwer, die dank Hitzewallungen oder Schweißausbruch noch zusätzlich gestört werden. Halten die Schlafstörungen über einen längeren Zeitrahmen an, wirkt man über den Tag erschöpft und ist nicht mehr ganz so leistungsfähig, was wiederum auch für einen Klimax spricht.

Stimmungsschwankungen

Nicht nur der Körper, sondern auch die Psyche verändert sich: Da der Hormonhaushalt sinkt, gehen auch die positiven Eigenschaften des Östrogens verloren. Die Folge: Bei vielen Frauen treten Stimmungsschwankungen, Nervosität, Gereiztheit und Unruhe auf. Bei machen Betroffenen geht es sogar soweit, dass Depressionen auftreten. Das Einnehmen von Hormonpräparaten, die für mehr Ausgeglichenheit sorgen, kann hierbei eine gute Lösung sein - sollte vorher jedoch mit dem behandelten Arzt besprochen werden.

Gewichtszunahme

Dieses Wechseljahre-Symptom freut keine Frau: Nicht selten kommt es vor, dass bei eintretendem Klimax eine Gewichtszunahme einher geht. Mit der Hormonumstellung muss dieses Symptom nicht zwingend etwas zu tun haben - vielmehr kann es an dem sinkenden Grundumsatz, der altersbedingt eintritt, liegen. Fortan ist eine gesunde Ernährung und ausreichend Sport umso wichtiger.

Frau joggt Treppen hoch
Bewegung stärkt das Immunsystem - und hält jung! iStock
Interessiert Sie auch das Thema „Abnehmen in/nach den Wechseljahren“?

Scheidentrockenheit

Wenn der Östrogenrückgang des Körpers in vollem Gange ist, bleibt es nicht aus, dass auch die Scheide und der Gebärmutterhals schlechter durchblutet werden. Die Folge: Es wird weniger Schleim produziert und die Scheide neigt zum Austrocknen. Vor allem an den Begleiterscheinungen wie Juckreiz, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr oder einer Infektion erkennen Sie dieses Symptom der Wechseljahre.

Damenbart

Wenn nach dem Ausbleiben der Periode (Menopasue) die Östrogene abnehmen, nimmt der relative Anteil der vorhandenen männlichen Sexualhormone, Testosteron, zu. Dadurch kann der Haarwuchs im Gesicht ansteigen und längere, dunklere Härchen an Kinn und der Oberlippe auftreten.

Wetere Symptome für die Wechseljahre

  • Haarausfall

  • dünne, faltigere Haut

  • trockene, juckende Augen

  • Blähungen

  • Verstopfung

  • Gedächtnisprobleme

  • Kopfschmerzen

  • spannende Brüste

  • Reizbarkeit

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';