MADAME wird geladen...
People

Was macht Kristen Stewart heute?

Vom schüchternen Vampirmädchen aus "Twilight" zur rebellischen Powerfrau: Kristen Stewart durchlebte sowohl schauspielerisch als auch privat einen großen Wandel. Doch was macht sie eigentlich heute?

Die Schauspielerin Kristen Stewart trägt ihre Haare lang, sie schaut über die Schulter und lächelt leicht
Kristen Stewart: Was macht die Schauspielerin heute? Getty Images

Kristen Stewart heute

Erst vor Kurzem wurde Kristen Stewart auf dem Zurich Film Festival mit dem Golden Eye Award für ihre schauspielerische Arbeit ausgezeichnet. Die Jury lobte dabei besonders, dass die 29-Jährige immer wieder in künstlerisch engagierten Filmen auftrete und so einen erstaunlichen Balanceakt zwischen Arthouse und Mainstream schaffe. Auch in den deutschen Kinos wird sie im November wieder zu sehen sein, im Film „Drei Engel für Charlie“. Ihr Portfolio ist mittlerweile breit gefächert: Neben der Schauspielerei ist die US-Amerikanerin seit 2017 auch Markenbotschafterin des Modehauses Chanel und ist als Testimonial auf Werbeplakaten und in TV-Spots, unter anderem für Parfüm und Make-up, zu sehen.

Kristen Stewart früher

Ihr Debüt vor der Kamera hatte Kristen Stewart bereits früh: In der Grundschule wurde ein Schauspielagent auf sie aufmerksam. Er verhalf ihr mit nur acht Jahren zur ersten kleinen Rolle in einem Disney-Film. Aufmerksamkeit erregte sie anschließend mit ihrer Darbietung im Film „Panic Room“ (2002), in dem sie ein zuckerkrankes Mädchen spielte. Bis heute wirkte sie in zahlreichen Filmproduktionen mit, darunter im Abenteuerfilm „Into the Wild“ und in einer tragenden Nebenrolle im Drama „Still Alice – Mein Leben ohne Gestern“. 

Karriere-Durchbruch dank der Twilight-Filme

Ihren großen Durchbruch feierte Kristen Stewart im Jahr 2008: Die Verfilmung der Twilight-Saga, die von der Liebe zwischen der sterblichen Schülerin Bella und dem Vampir Edward handelt, machte sie schlagartig einem breiten Publikum bekannt und brachte nicht nur ihre Karriere, sondern auch die ihres Schauspielkollegen Robert Pattinson einen gewaltigen Schritt nach vorne.

Kristen Stewart spricht bei der Breaking Dawn Premiere mit Robert Pattinson, sie schauen sich an.
Kristen Stewart und Robert Pattinson bei der Premiere von Breaking Dawn Getty Images

Zum zehnjährigen Jubiläum erklärte Twilight-Regisseurin Catherine Hardwicke im Interview mit Cinema Blend, warum Kristen Stewart die perfekte Besetzung für Bella war:

„Ich habe diese atemberaubende Performance von Kristen in einer früheren Fassung von 'Into the Wild' gesehen. Ich sah, wie sie sich auf das Bett setzte, wie sie Emile Hirsch mit dieser Sehnsucht in ihren Augen anschaute. Ich dachte nur, 'Okay, sie ist großartig!' Sie ist atemberaubend. Sie kann wahrhaftig, ohne zu weit zu gehen, auf eine realistische Weise zeigen, dass sie mit diesem Menschen zusammen sein will.“
Catherine Hardwicke

Auszeichnungen

Neben dem Golden Eye Award erhielt Kristen Stewart auch in der Vergangenheit einige Auszeichnungen.  Für den Film „Die Wolken von Sils Maria“ wurde sie als erste US-amerikanische Schauspielerin mit dem César, dem wichtigsten französischen Filmpreis, als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. 2017 war sie bereits in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences aufgenommen worden, die jedes Jahr die Oscars vergibt. In 2018 berief man sie dann zusätzlich noch in die Wettbewerbsjury des 71. Filmfestivals von Cannes

Privatleben

Kristen Jaymes Stewart wurde am 9. April 1990 in Los Angeles, Kalifornien geboren, wo sie mit einem älteren Bruder, sowie zwei Adoptivbrüdern aufwuchs. Die Filmwelt war ihr bereits früh gut bekannt, schließlich ist ihr Vater Fernsehproduzent beim amerikanischen Sender Fox und ihre Mutter Script Supervisor in Hollywood. Durch ihre immer größer werdende Bekanntheit spielte sich auch ihr Liebesleben zunehmend in der Öffentlichkeit ab. Und so verband nicht nur Bella und den Vampir Edward eine besonders Liebesbeziehung, auch im echten Leben war Kristen Stewart einige Jahre mit ihrem Co-Star Robert Pattinson liiert. Nach Stewarts Affäre mit dem Filmproduzenten Rupert Sanders trennte sich das Paar im Jahr 2013.

Seitdem wendet sich die Schauspielerin vermehrt dem weiblichen Geschlecht zu, war einige Zeit mit der Produzentin Alicia Cargile zusammen und anschließend mit dem britischen Model Stella Maxwell, mit der sie bis heute eine On-Off-Beziehung führen soll. Ob sie nun bisexuell sei, das möchte die 29-Jährige jedoch nicht kommentieren. Sie sagte in Interviews, dass sie dieses Schubladendenken nicht leiden könne. 

Kristen Stewart im weißen T-Shirt und Stella Maxwell in schwarz gekleidet, sind zusammen unterwegs. Beide tragen eine Sonnenbrille
Mit dem britischen Model Sam Maxwell führt Kristen Stewart eine On-Off-Beziehung Getty Images

Kristen Stewarts Stilwandel

Ebenso turbulent wie ihr Liebesleben war auch die optische Veränderung der Schauspielerin, die zu Twilight-Zeiten noch durch ihre braune Mähne auffiel. Mit den Jahren wurden die Haare immer kürzer, die Farbe wechselte zu Blond und auch modisch durchlebte die US-Amerikanerin eine Evolution. Von ihren einst so geliebten T-Shirts und Sweatshirts verabschiedete sie sich zunehmend und wandte sich einem rockigeren Stil zu.

Kristen Stewart mit kürzerem Haar und blonden Spitzen
Typveränderung: Kristen Stewart verabschiedete sich von ihren langen braunen Haaren Getty Images

Auf dem roten Teppich trägt sie ihre blondierten Haare mittlerweile gerne nach oben gestylt und zeigt sich zudem in eleganten Designer-Outfits. Auch hier bleibt sie als Markenbotschafterin gerne der Marke Chanel treu.

Schauspielerin Kristen Stewart in einem pinken Kleid von Chanel, die blonden Haare nach oben gestylt
Im Chanel-Kleid präsentiert sich Kristen Stewart auf dem roten Teppich Getty Images
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';