MADAME wird geladen...
Haarpflege

Warum Sie niemals auf Conditioner fürs Haar verzichten sollten

Die Meinungen zu Conditioner fürs Haar gehen weit auseinander. Wir haben mit Gianni Di Franca, REDKEN-Artist und Salon-Besitzer aus München, über die Notwendigkeit von Conditioner gesprochen. Das Ergebnis ist erstaunlich!

Frau verwendet Conditioner für ihr Haar
Wer Conditioner verwendet, möchte, dass sein Haar geschmeidig und weich wird iStock

Conditioner, oder auch Spülung genannt, ist für viele der Heilige Gral in Sachen Haarpflege. Andere halten den "Weichmacher fürs Haar" für unnötig und verzichten zum vermeintlichen Wohl der Haare auf die Extra-Portion Pflege. Sie sind der Meinung, ihrer Mähne durch zu viel Pflege eher zu schaden.

Um die Sinnhaftigkeit von Conditioner etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, fangen wir ganz von vorne an, mit den Basics.

Was ist Conditioner überhaupt?

Laut Haar-Experte Gianni Di Franca ist ein Conditioner nichts anderes als eine schnelle Pflege, deren pH-Wert sauer eingestellt ist. Dadurch wird die Haarfaser nach jeder Anwendung geschlossen. Was praktisch ist und dafür sorgt, dass das Haar geschmeidig und leicht kämmbar wird.

Wie verwende ich Conditioner richtig?

Wer meint, die richtige Antwort bereits zu kennen, wird sich über die Empfehlung von Gianni Di Franca freuen. Denn: Conditioner kommt nicht schnell nach der Haarwäsche nochmal kurz ins Haar. Laut Haar-Experte soll die Pflege mit einem Kamm ins handtuchtrockene Haar eingearbeitet werden und, wer hätte das gedacht, 3-10 Minuten einwirken.

Muss man Conditioner wirklich täglich verwenden?

Auch hier ist sich Di Franca sicher: Dadurch, dass ein normales, reinigendes Haarshampoo sowie das Wasser die Haarstruktur aufquellen lassen, und so anfällig für Haarbruch, Spliss und Co. machen, ist es in jedem Fall sinnvoll nach jeder Haarwäsche einen Conditioner zu verwenden, der die Haarstruktur wieder schließt.

Kann sich die Verwendung eines Conditioners negativ aufs Haar auswirken?

Mit dem Gerücht, die Anwendung von Conditioner wirke sich negativ auf das Haar aus, kann der Münchener Haar-Experte ein für alle mal aufräumen. Laut Gianni Di Franca gibt es für das Haar keinerlei negative Effekte zu beobachten. Vorausgesetzt, es wird ein Conditioner verwendet, der auf die Haarstruktur und die Bedürfnisse des Haares abgestimmt sind.

Was passiert, wenn man aufhört, Conditioner zu verwenden?

Immer wieder hört man von Horror-Geschichten, in denen das Haar den Pflege-Entzug nach Absetzen des Conditoners nicht gut verkraftet haben. Und tatsächlich, auch Gianni erklärt uns, dass das Haar trocken und glanzlos wird, wenn man die Verwendung eines Conditioners einstellt. Aus das Durchkämmen wird dann schnell mal zur Tortur. Die Traummähne will schließlich auch gepflegt und verwöhnt werden - und das soll sie ja auch.

Die besten Conditioner der Redaktion
PR / niche-beauty.com

1. Redken Nature + Science All Soft Conditioner, ca. 24 Euro

2. Briogeo Scalp Relive Conditioner, ca. 36 Euro

3. Christophe Robin Detangling Gelee with Sea Minerals, ca. 30 Euro

4. Rahuha Hydration Conditioner, ca. 38 Euro

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
Folgen Sie MADAME auf Instagram
Instagram

Folgen Sie MADAME auf Instagram

';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
MADAME - jeden Monat neu
MADAME Magazin

MADAME - jeden Monat neu

';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter
Newsletter

Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter

';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
MADAME gibt’s auch bei Flipboard
Flipboard

MADAME gibt’s auch bei Flipboard

';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
Besuchen Sie MADAME auf Pinterest
Pinterest

Besuchen Sie MADAME auf Pinterest

';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
Trends und News bei MADAME auf Facebook
Facebook

Trends und News bei MADAME auf Facebook

';