Vitamin C-Serum - darum tut es der Haut so gut

Vitamin C stärkt nicht nur das Immunsystem von innen, sondern pflegt auch die Haut von außen. Wie das Gesicht vom Vitamin C-Serum profitiert und warum der Wirkstoff so einfach wie genial ist, erfahren Sie hier

Eine Frau verwendet Vitamin C-Serum auf ihrer Haut

Vitamin C ist gesund - und sorgt als Serum für schöne Haut

Die Wirkung von Vitamin C-Seren

Kennen Sie den Trick mit dem Zitronensaft? Sobald ein Apfel angeschnitten ist, soll man ihn mit Zitronensaft beträufeln, damit er nicht anfängt, braun zu werden. Und welcher Inhaltsstoff der Zitrone ist dafür verantwortlich? Richtig, Vitamin C. Diesen "Forever-young-Effekt" hat Vitamin C glücklicherweise nicht nur auf Lebensmittel, sondern auch auf unsere Haut: konzentriertes Vitamin C wie es oft in Seren vorkommt, hellt Pigmentflecke auf, wirkt gegen Falten, verfeinert Poren und bringt die Haut zum Strahlen. Das bewirkt Vitamin C ganz konkret für Ihre Haut:

Vitamin C-Serum als Wunderwaffe gegen Hautalterung
Falten vorbeugen – 9 Tipps für glatte Haut
Anti Aging

So beugen Sie Falten vor

Je älter wir werden, desto dünner wird unsere Haut. Das liegt vor allem daran, dass die Menge des Kollagens in der Haut abnimmt. Vitamin C kann dem entgegenwirken - und die Kollagenproduktion sogar erneut ankurbeln. Außerdem hält es freie Radikale davon ab, unsere Haut im wahrsten Sinne des Worte alt aussehen zu lassen. Auch mit unschönen Altersflecken macht das Power-Serum kurzen Prozess: Indem es die Melaninbildung runterschraubt und bereits vorhandene Pigmentflecken langsam aufhellt, darf ein Vitamin C-Serum bei Ihrer täglichen Anti-Aging-Pflegeroutine nicht fehlen.

Aber Achtung: Die Anwendung von Vitamin C im Gesicht, macht die Haut sehr empfindlich UV-Strahlungen gegenüber. Wer zu einem Vitamin C-Serum greift, sollte tagsüber die pralle Sonne meiden, oder eine Tagescreme mit Sonnenschutzfaktor verwenden. 

Vitamin C zur Anwendung bei unreiner Haut

Nicht nur Falten bekämpft das Serum prima - auch bei unreiner und zu Pickeln neigender Haut entfaltet Vitamin C seine Kraft: Durch seine antioxidative Wirkung kann es kleine Entzündungen auf der Haut lindern, die Bildung von Pickelmalen eindämmen und für ein gesundes Aussehen sorgen. Wer unter Akne leidet, kann auch hier Vitamin C-Seren verwenden - sollte die Haut aber nicht überstrapazieren und parallel unbedingt eine Gesichtscreme mit Sonnenschutzfaktor verwenden. 

Vitamin C-Serum als Frischekick


Keine Falten? Keine unreine Haut? Kein Problem! Auch, wer seiner Haut einfach mal etwas Gutes tun möchte, ist bei der Anwendung von Vitamin C genau richtig. Durch innere und äußere Radikale, die täglich auf unsere Haut einwirken - wie der Stoffwechselprozess, Stress, Luftverschmutzung oder Zigarettenrauch - wirkt der Teint oft grau und matt. In solchen Fällen wirkt ein Vitamin C-Serum wie eine Frischekur auf die Haut und bringt sie zum Strahlen. Wer sich schon lange nach neuem Glow sehnt, sollte es unbedingt mal mit Vitamin C probieren!

Wie hoch sollte der Vitamin C-Anteil sein?

"Je mehr desto besser" - dieses Sprichwort trifft bei Vitamin C-Seren nicht zu. Damit der Wirkstoff sein Soll erfüllt, sollte Ihre Pflege einen Vitamin C-Gehalt von mindestens 7 % bis höchstens 20 % aufweisen. 

Warum Vitamin C-Serum statt -Creme?

Wie auch bei anderen Seren ersetzt ein Vitamin C-Serum nie die komplette Hautpflege. Vielmehr ist es eine Art Booster gegen Falten, Pigmentflecke und fahle Haut. Auch in vielen Cremes kommt Vitamin C als Inhaltsstoff vor - natürlich weniger hoch konzentriert, dafür pflegender. Nichtsdestotrotz lieben wir das Serum für seine Extra-Power, und verwöhnen unsere Haut nebenbei mit Cremes für Feuchtigkeit und Co. 
Die besten Vitamin C-Seren

1.  "Fresh Pressed Daily Booster with pure Vitamin C" von Clinique, ca. 66 Euro
2. "Vitamin C Serum" von Mario Badescu, ca. 56 Euro
3. "Powerful Strengh Line Reducing Concentrate" von Kiehl's, ca. 60 Euro
4. "BioLumin-C Serum" von Dermalogica, ca. 90 Euro