madame wird geladen...
Haarpflege

Trockene Haare: Die besten Shampoos und Pflegetipps

Spröde, matt und kraftlos - so lassen sich trockene Haare am besten charakterisieren. Wie Sie Ihrer Mähne wieder zu neuem Glanz verhelfen. MADAME.de zeigt die besten Shampoos, inklusive Pflegetipps

Frau shampooniert Haare
Trockene Haare: Die besten Shampoos und Pflegetipps iStock

Ursachen für trockene Haare

Trockene Haare können viele Ursachen haben. Die meisten hängen aber mit der falschen, zu häufigen Pflege, organischen und genetischen Gründen zusammen.

Wer seine Haare oft mit Hitze behandelt, sie häufig mit vielen Stylingprodukten pflegt oder gar regelmäßig färbt oder blondiert, muss damit rechnen, dass seine Mähne auf Dauer Schäden davon trägt. Vor allem die Spitzen fühlen sich dann sehr strohig an oder brechen ab, was nicht nur unschön aussieht, sondern auch das Styling verkompliziert.

Es kann aber auch sein, dass Frauen ohne äußere Einflüsse unter trockenen Haare leiden. Dann kommen zum einen Hormone und zum anderen Nährstoffe ins Spiel, die dem Körper Probleme bereiten: So kann das Fehlen von Spurenelementen, wichtigen Mineralien oder Vitaminen für die Trockenheit verantwortlich sein. Die Haare fühlen sich dann spröde und porös an.

Befinden Sie sich grade in einer hormonellen Umstellung, sei es durch eine Schwangerschaft oder die Wechseljahre, können ebenfalls Veränderungen auf dem Kopf festgestellt werden. Nicht nur das Haar, sondern auch die Kopfhaut leiden dann unter der Trockenheit. In beiden Fällen kann eine Ernährungsumstellung, die Aufnahme von Nahrungsergänzungsmittel und die Unterstützung durch die richtigen Pflegeprodukte hilfreich sein.

Ein weiterer Auslöser ist die Temperatur: Im Sommer machen unseren Haaren Hitze, Chlor- und Salzwasser zu schaffen, während im Winter der Wechsel zwischen kalter Außenluft und warmer Heizungswärme alles andere als förderlich ist.

Die besten Shampoos für trockene Haare

Ein schneller Erfolg, der einfach ist und Verbesserung verspricht, ist das Wechseln des Shampoos. In Kombination mit dem Ratschlag von Frisören, seine Haare lediglich alle zwei bis drei Tage zu waschen, kann hilfreich sein, um der Mähne nicht noch mehr Feuchtigkeit zu entziehen.

Achten Sie in erster Linie darauf, dass sich im Shampoo nicht allzu viele Inhaltsstoffe befinden. Zutaten wie Kokos- oder Jojobaöl, Betain oder Vitamin C sind tolle In­gre­di­enzen, die dem Haar neuen Glanz, Sprungkraft und mehr Feuchtigkeit liefern. Dabei ist es am besten, wenn Sie nur die Kopfhaut und den Haaransatz mit Produkt shampoonieren. Die eh schon trockenen Spitzen sollten hingegen lediglich mit Spülung behandelt werden.

MADAME.de-Tipp: Achten Sie auf die Wassertemperatur. Diese sollte nicht allzu warm sein, um die Kopfhaut und Haare nicht noch mehr zu reizen.

Die Lieblinge der Redaktion

Gentle Care Shampoo von Newsha
Gentle Care Shampoo von Newsha (1/7) PR

Nicht nur die Pflege der Haarstruktur ist bei trockener Mähne wichtig, sondern auch die Beruhigung der Kopfhaut, um mögliche Irritationen vorzubeugen. Genau darauf zielt das Gentle Care Shampoo von Newsha ab. In Verbindung mit Mandelmilch spendet das Produkt reichlich Feuchtigkeit, pflegt Kopf und Haare besonders mild und sorgt für eine leichte Kämmbarkeit - Perfekt für jeden Tag also!

Shampoo für trockenes Haar
Haute Performance Shampoo von Iles Formula (2/7) PR

Ohne Silikone, Parabene oder Sulfate kommt das Signature Shampoo von Iles Formula aus. Dafür sind aber jede Menge exklusive und antioxidantienreiche Inhaltsstoffe enthalten, die dem Haar Feuchtigkeit und Glanz verleihen.

MADAME.de-Tipp: Am besten als Trio zusammen mit dem Conditioner und Finishing Serum anwenden.

Haute Performance Shampoo von Iles Formula, 200 ml, ca. 38 Euro über ilesformula.de

Shampoo für trockenes Haar
Repair & Shine Shampoo von Löwengrip (3/7) PR

Dieser Duft! Wenn Sie erst einmal am Repair & Shine Shampoo aus der Pflegeserie The Cure von Löwengrip gerochen haben, sind Sie dem Produkt vollends verfallen. Kein Wunder: Die Duftnoten enthalten Rhabarber, Vanille und Moschus. So macht die Pflege trockener Haare gleich richtig Spaß!

Repair & Shine Shampoo von Löwengrip, 250 ml, ca. 21 Euro

Shampoo für trockenes Haar
Shampooing Moelle De Bambous von Leonor Greyl (4/7) PR

Hier ist weniger mehr: Schon eine kleine Menge des Shampooing Moelle De Bambous reicht aus, um dem Haar mehr Feuchtigkeit und einen unwiderstehlichen Glanz zu verleihen. Bambusmark und Seidenproteinen sei dank!

Shampooing Moelle De Bambous von Leonor Greyl, 200 ml, ca. 34 Euro

Shampoo für trockenes Haar
Gold Lust Repair & Restore Shampoo von Oribe (5/7) PR

Das Gold Lust Repair & Restore Shampoo von Oribe ist wie ein Jungbrunnen für das Haar: Heilöle und Extrakte wie Zypressenextrakt, Arganöl und Maracujaöl stärken die Struktur von innen heraus und bringen so das gesunde, kräftige Aussehen der Mähne zurück.

Gold Lust Repair & Restore Shampoo von Oribe, 250 ml, ca. 57 Euro über niche-beauty.com

Shampoo für trockenes Haar
Dry Hair Shampoo von La Biosthétique (6/7) PR

Der Hydro-Lipid-Sofort-Effekt verleiht dem Haar bis zu 34 Prozent mehr Geschmeidigkeit, Feuchtigkeit und Elastizität. Perfekt für die tägliche Haarwäsche geeignet. Dann aber den dazupassenden Conditioner für die Spitzen nicht vergessen.

Dry Hair Shampoo von La Biosthétique, 250 ml, ca. 22 Euro

Shampoo für trockenes Haar
All Soft Shampoo von Redken (7/7) PR

Das All Soft Shampoo von Redken ist ein Klassiker unter den Pflegeprodukten für trockenes Haar. Schon eine kleine Menge bei jeder Haarwäsche reicht aus, um der geschädigten Mähne neue Geschmeidigkeit und Glanz zu geben - kurzum: Das Shampoo macht seinem Namen alle Ehre.

All Soft Shampoo von Redken, 300 ml, ca. 15 Euro

Pflegetipps bei trockenen Haaren

  • Verwenden Sie gerne ein Kopfkissen aus Seide. Die weichen Strukturen lassen die Spitzen weniger abbrechen und entziehen dem Haar weniger Feuchtigkeit. Übrigens auch zur Vorbeugung von Falten ideal.

  • Nahrungsergänzungsmittel unterstützen die Mähne und Kopfhaut bei der Feuchtigkeitsproduktion und verleihen dem Haar neuen Glanz. Am besten greifen Sie zu Produkten mit Omega-3-Fettsäuren..

  • Kopfmassagen regen die Durchblutung und Talgproduktion der Kopfhaut an. Die Folge: Die Haare werden besser mit Fett umsorgt.

  • Verwenden Sie ein bis zwei Mal in der Woche eine Haarmaske, die zusätzlich auch noch dem Schopf neue Geschmeidigkeit verleiht. Wer Zeit hat, kann die Packung über Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag ausspülen.

  • Für die Haut ist UV-Schutz bei strahlendem Sonnenschein fast schon normal - dies sollte auch beim Haar so sein: Mit sogenannten UV-Sprays schützen Sie Ihre Mähne vor zu starker Bestrahlung und beugen trockenen Haaren vor.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';