MADAME wird geladen...

Trendsportarten - Keep it movin'

Körperliche Bewegung ist neben einer ausgewogenen Ernährung eine Grundvoraussetzung für einen gesunden Lebensstil. Sport hilft nicht nur, Krankheiten und Übergewicht vorzubeugen, sondern sorgt auch für gute Stimmung und ein gestärktes Selbstwertgefühl.

Sport macht gute Laune
Sport macht gute Laune (1/17) Thinkstock

Sprung ins kalte Wasser: Probieren Sie Neues aus

Sport ist nicht gleich Sport. Laut einer Studie der amerikanischen Cornell Universität ist es entscheidend, mit welcher Einstellung das wöchentliche Sportprogramm angegangen wird. Wer sich mit Spaß bewegt, greift auch nach dem Sport zu gesünderen Lebensmitteln und besitzt nicht den Drang, sich für die vorangegangene Mühsal mit Ungesundem zu 'belohnen'. Zudem wird das Workout als anstrengender empfunden, wenn es keinen Spaß macht. Der Fitness-Erfolg ist somit zu großen Teilen abhängig von der Wahl der richtigen Sportart.

Nie wieder Sit-ups: Erfahren Sie auf der nächsten Seite mehr über die beste Bauchmuskel-Übung überhaupt

Battle Rope Workout

Zwei Seile, ein Körper: Das Battle Rope ist unter Fitness-Addicts zwar schon ein Teil des Lebens, allerdings findet dieses Workout immer mehr Begisterung und ersetzt teilweise ganze Trainingseinheiten.

Dieses Workout fördert nicht nur die Kondition, sondern beansprucht jeden Muskel im Körper. Das intensive und facettenreiche Workout kombiniert bei jeder Übung mehrere Aspekte: Kraft, Gleichgewicht und Rumpfstabilität. Das Resultat: Ein definierter Körper und viel Spaß und Steigerung der eigenen Kondition.

Warum es hilft? Anstatt zweidimensionales Training an Maschinen durchzuführen, wird beim dreidimensionalen Workout der ganze Körper mit Eigengewicht trainiert. Die Tauen werden hierzu am Boden mit Gewichten befestigt und dann geht es los: Der Oberkörper darf während der Seilschwünge nämlich wackeln und Po und Bauch müssen stets angespannt sein, der Rücken muss gerade sein. Variationen im Stand und mit den Armen sorgen für ein knackiges Workout, das 4-5 Übungen à 20 Sekunden Vollgas umfasst. Also, nichts wie ran an die Seile!

Soul Cycle
Soul Cycle (3/17) Getty Images

Soul Cycle

Wenn man anfängt, sich mit dem Thema SoulCycle auseinanderzusetzen, bemerkt man schnell, dass es sich bei dem Begriff um mehr handelt, als um die nächste Trendsportart. Bei jedem Tritt in die Pedalen sollen nicht nur Muskeln gestählt werden, sondern auch der Charakter. Wie auch sonst würden sich Gebühren von bis zu 34 US-Dollar pro Stunde rechtfertigen. Eine Seele mit Sixpack bekommt man nicht durch schnödes Radfahren und das hat eben seinen Preis.

Unter Anleitung eines Trainers werden in 45 intensiven Minuten unterschiedliche Übungen auf dem Fahrrad ausgeführt, wobei das konstante Radeln unter dem wummernden Diktat von David Guetta schnell zur Nebensache wird. Schweiß und französischer House formten diesen Körper. Vielleicht ist das auch das Erfolgsgeheimnis der Trendsportart, die aus Amerika stammt und auch in Deutschland immer mehr begeisterte Anhänger findet: Durch die gedimmten Lichter, die dröhnende Musik und die fraternisierenden Seitenblicke des Fahrrad-Nachbarn, wähnt sich der eigene Körper nicht im Fitnessstudio, sondern im Elektro-Club.

Soul Cycling Kurse werden in Deutschland bislang nur in ausgewählten Fitnessstudios angeboten.

Stomach Vacuum: Sixpack ohne Sit-ups

Nie. Wieder. Sit-ups. Das verspricht zumindest ein neuer Fitness-Trend aus den USA. Mit Hilfe des Stomach Vacuums, einem bewussten Anspannen der Bauchmuskulatur mit gleichzeitigem Ausatmen, sollen die Bauchmuskeln auf besondere Weise aktiviert werden. Was uns an der Übung gefällt: Sie ist besonders für Fitness-Einsteiger leicht nachzumachen und in jeder Position ausführbar. Ein Wermutstropfen bleibt: Ein Ansatz der Bauchmuskeln ist bei Frauen erst zu sehen, wenn der Körperfettanteil unter 20 Prozent liegt.

Krabble! Der neue Workout-Trend
Krabble! Der neue Workout-Trend (5/17) iStock

Krabble! Der neue Workout-Trend

Es klingt ein wenig skurril: Mithilfe der natürlichen Bewegungen von Babys trainieren wir nun auf allen vieren daheim. Der Österreicher Johannes Randolf hat auf Basis seiner Erfahrungen als Tänzer, Tanzlehrer und Physiotherapeut ein Krabbel-Workout entwickelt, das sowohl Körper als auch Gehirn trainiert. Klingt gut! Und deshalb soll das Krabbel-Workout funktionieren:

Durch die vierbeinige spezifische Körperhaltung ist das Training dreidimensional und fordert automatisch beide Körperseiten sowie ganze Muskelketten anstatt einzelner Muskeln. Durch die entsprechende Gewichtsverlagerung wird somit die gesamte Wirbelsäule vom Hals bis in den unteren Rücken, ebenso wie die Arme und Beine in den Bewegungsablauf integriert.

20 Minuten am Tag reichen aus! Durch das Training wird Problemen wie Bandscheibenvorfällen und Sehnenscheidenentzündungen entgegengewirkt.

Das Buch "Krabble! Training für Körper und Gehirn mit den natürlichen Bewegungen der Babys" erscheint bei edition a und ist für ca. 22 Euro ab dem 04.Februar erhältlich.

So funktioniert Fitness-Walking
So funktioniert Fitness-Walking (6/17) Thinkstock

So funktioniert Fitness-Walking

Beim Fitness-Walken wird das schnelle Gehen durch verschiedene Fitnessübungen unterbrochen, die den gesamten Körper aktivieren. Hilfsmittel sind nicht nötig. Gearbeitet wird ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht. Gute Einsteigerübungen: Kniebeugen, Ausfallschritte und Liegestützen auf der Parkbank.

Crossfit Outfit von Reebok
Crossfit Outfit von Reebok (7/17)

Crossfit Outfit von Reebok

Beim richtigen Outfit für ein Crossfit-Workout steht Funktionalität an erster Stelle. Die Materialien sollten sowohl ausgesprochen atmungsaktiv, als auch reiß- und rutschfest sein.

Trainingshandschuhe für eine verbesserte Griffhaftung (um 50 Euro)

Trainingsschuh Crossfit Sprint 2.0 (um 100 Euro)

Trainingsshorts aus recyceltem Polyester-Stretchgewebe (um 50 Euro)

Violettes Crossfit T-Shirt undefined

Haarbänder, drei Stück (um 15 Euro)

Crossfit Bandana undefined

Violette Reebok Crossfit Nano 5.0 (um 130 Euro)

Sport-Bra 'Proud Chest II' (um 60 Euro)

Französinnen lieben das 'Swedish Gym'

Schwedische Möbel, schwedische Kleidung und schwedische Musik: die Skandinavier besitzen das absolute Trend-Monopol. Da war es nur eine Frage der Zeit, dass die Schweden auch den nächsten Trend in Sachen Fitness setzen. Besonders die Pariserinnen sind von der Gymnastik, die sich 'Swedish Gym' nennt, begeistert und treffen sich zum gemeinsamen Workout auf den Plätzen von Paris.

you can buy or do whatever you want, but just know... you can't fake fitness. www.kaylaitsines.com/guides

Ein von Kayla Itsines (@kayla_itsines) gepostetes Foto am

Kayla Itsines: Der derzeit einflussreichste Fitness-Coach der Welt

Sportlich, sportlicher, Kayla Itsines: Allein auf Instagram erreicht die sportbegeisterte Australierin über 3,3 Millionen Follower. Ihre Fans nennen sich hingebungsvoll #kaylasarmy und posten begeistert Vorher-Nachher-Bilder ihrer eigenen body transformation. Wer Kaylas Fitness-Ideal anstrebt, kann sich online für die Home-Workouts und Ernährungstipps der Trainerin registrieren.

Die reinste Schlammschlacht: Spartan Race

Durch Schlammlöcher kriechen und in Eiswasser tauchen: Das Spartan Race gewinnt in Deutschland immer mehr Fans. Bei dem 20 Kilometer langen Cross-Country-Lauf gilt es, verschiedenste Hindernisse zu überwinden und Teamgeist zu zeigen - wer am Zieleinlauf ankommt, hat schon gewonnen. Die Teilnahme mit Freunden macht besonders viel Spaß, denn so manche Station ist ohne die Hilfe der Gruppe kaum zu meistern. Am 12. September findest das nächste Spartan Race in den Kitzbühler Alpen statt.

8 Gründe, mehr Sport zu machen

Für Ausdauersportler: Trailrunning
Für Ausdauersportler: Trailrunning (12/17) Getty Images

Für Ausdauersportler: Trailrunning

Abseits bekannter Pfade fühlen sich Trailrunner besonders wohl. Der Fitnesstrend ist seit wenigen Jahren in Deutschland angekommen und begeistert immer mehr Ausdauersportler, die mit Leidenschaft an ihre Grenzen gehen. Natürliche Hindernisse in der sich ständig ändernden Umgebung schulen zudem die kognitiven Fähigkeiten des Läufers.

Bouldern
Bouldern (13/17) Thinkstock

Nicht nur für Einzelkämpfer: Bouldern

Klingt aufs Erste gefährlich: Beim Bouldern klettert man ohne Seil. Während echt Profis im freien Fels ihr Können beweisen, klettern Anfänger in Kletterhallen, die ganzjährig geöffnet sind. Die Kletterrouten sind oft in kleiner Höhe über dem Boden angelegt. Eine Matte schützt beim Fallen vor Verletzungen. Die Trendsportart Bouldern fördert nicht nur die Körperspannung, sondern macht auch extrem viel Spaß.

Los geht's: Zumba-Workout für Zuhause

Die Musik aufdrehen, lostanzen und Spaß haben: Das mitreißende Tanz-Workout Zumba begeistert nicht umsonst so viele, denn zum Mitmachen braucht man nur ein wenig Platz und schon kann es losgehen. Kleiner Ansporn: Mit diesem 4-minütigen Workout verbrennen rund 50 Kalorien.

Für alle mit dem richtigen Siegeswillen: Badminton
Für alle mit dem richtigen Siegeswillen: Badminton (15/17) Thinkstock

Für alle mit dem richtigen Siegeswillen: Badminton

Im Garten, am See, im Urlaub: Bei dem schnellen Federball kommt man nicht nur leicht außer Atem, sondern kurbelt auch ordentlich den Kreislauf an. Einfach einen Freund schnappen und losdreschen. Eine Stunde Federball verbrennt durchschnittlich 300 Kalorien.

Nicht nur für Kindsköpfe: Trampolinspringen
Nicht nur für Kindsköpfe: Trampolinspringen (16/17) Thinkstock

Trampolinspringen

Trampolinspringen gehört zu den Trendsportarten schlechthin. Als Power-Variante im Fitnessstudio verbrennt eine Stunde Springen bis zu 750 Kalorien. Doch auch kleinere Workouts auf dem handelsüblichen Trampolin erzeugen sichtbare Erfolge. Schon 20-minütige Einheiten genügen, um die Fettverbrennung anzuregen. Noch effizienter wird das Training mit kleinen Hanteln oder einem Theraband.

Sanftes Workout: So funktioniert Pilates
Sanftes Workout: So funktioniert Pilates (17/17) Thinkstock

So funktioniert Pilates

Sanftes Workout mit großer Wirkung: Unter dem Begriff Pilates versteht man Ganzkörperübungen, die einzelne Muskelpartien, dehnen, entspannen und aktivieren. Im Fokus der Übungen stehen besonders die Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur, deren Kräftigung eine Verbesserung der Körperhaltung und Körperspannung nach sich zieht. Anfänger beginnen mit einfachen Bewegungsabläufen, die möglichst langsam, fließend und akkurat ausgeführt werden sollen - das schont die Gelenke. Fortgeschrittene inkludieren das Training mit Geräten.

Einfach mal daheim bleiben: Die 10 effektivsten Workouts für zu Hause

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter
Newsletter

Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter

';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
MADAME - jeden Monat neu
MADAME Magazin

MADAME - jeden Monat neu

';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
Folgen Sie MADAME auf Instagram
Instagram

Folgen Sie MADAME auf Instagram

';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
Trends und News bei MADAME auf Facebook
Facebook

Trends und News bei MADAME auf Facebook

';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
MADAME gibt’s auch bei Flipboard
Flipboard

MADAME gibt’s auch bei Flipboard

';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
Besuchen Sie MADAME auf Pinterest
Pinterest

Besuchen Sie MADAME auf Pinterest

';