Trend Muschelkette: Unsere Fashion-Redakteurin gibt einen nostalgischen Rückblick

Die Muschelketten sind zurück – und mit ihnen auch eine Zeitreise zurück in die Kindheit. Unsere Redakteurin erzählt.

Auf einmal wieder da: Muschelketten in voller Pracht

Auf einmal wieder da: Muschelketten in voller Pracht

Modetrend Muschelkette

Und plötzlich waren sie da, so plötzlich wie der Sommer nach dem langen Winter: Muschelketten. Wo genau kamen die Meeresbewohner auf einmal alle her und wieso fühle ich mich beinahe schon gezwungen, sie auch um meinem Hals zu tragen? Die Frage kann ich mir selbst beantworten: Weil es ein schönes nostalgisches Gefühl ist und mich an die Familienurlaube auf Fehmarn erinnert.

 
Entlang der Strandpromenade sah man auf der einen Seite viele kleine Souvenirläden oder wie man es Klischee-behaftet auch nennt: Mitbringsel-Shops für Touristen. Neben Postkarten wie aus dem Bilderbuch gab es eine riesige Auswahl an Muscheln: Muscheln als Staubfänger für das Wohnzimmer, Muscheln die man sich ans Ohr hält und hofft, das Meerrauschen zu hören, Muschelarmbänder oder eben auch Muschelketten.
In den 00er Jahren gab es kaum eine Teenie-Zeitschrift, in der kein hübscher Surferboy mit einer Muschelkette abgebildet war. Natürlich sah das Schmuckstück zu der Zeit ganz anders aus und bestand meist aus einer einfachen Muschel an einem Stoffband; locker oder eng um den Hals gebunden.


Muschelketten erinnern an das Kindsein

Zugegeben, wenn ich die unzähligen Fotos mit den Muschelketten in den sozialen Medien sehe, dann überkommt mich schon ein merkwürdiges und dennoch vertrautes Gefühl. Sofort sehe ich mich mit meiner jüngeren Schwester entlang des Meeres flanieren, jede von uns auf der Suche nach der wohl schönsten Muschel (natürlich war meine stets die Schönere). Das Revival der Muschelketten ist ein Schönes für den Sommer und sie strahlen natürlich eine ganz andere Aura als früher aus: Als Choker wirken sie elegant und anmutig, gerne in strahlenden Weiß- oder Goldtönen. Auch mein Favorit: Die offenen Muscheln mit eingebetteten Perlen oder Steinen, die auch als Ohrring eine wunderbare Figur machen. Das Schöne: Die Muschel passt wirklich zu jedem Look, egal ob zum fließenden Sommerkleid, sportlicher Cycling Shorts oder zur Denim-Variante.

Zuletzt kann ich festhalten: Mich hat der Trend verzaubert, auch wenn er höchstwahrscheinlich nur einen Sommer lang hält…

Meine Favoriten:


1. Vergoldete Ohrringe mit Muscheln und Emaille von Aurelie Bidermann, über net-a-porter.com, ca. 250 Euro

2. Choker NATURAL LARGE PUKA SHELL NECKLACE von Tohum, über tohumdesign.com, ca. 230 Euro

3. Kette mit echter Muschel und eingebetteten Perlen von WALD Berlin, über wald-berlin.de, ca. 190 Euro

4. Cauri Kette aus 9 Karat Roségold mit Diamanten und Porzellan von Pascale Monvoisin, über net-a-porter.com, ca. 580 Euro

5. Kette am Baumwollband von Maison Margiela, über matchesfashion.com, ca. 290 Euro