MADAME wird geladen...

Tiffany & Co.: erstmals Werbung mit schwulem Pärchen

Mutiger Vorstoß für die Liebe: Das Traditions-Unternehmen Tiffany & Co. bringt zum ersten Mal Werbe-Anzeigen mit gleichgeschlechtlichen Paaren auf den Markt. Die von Peter Lindbergh fotografierte Kampagne "Will You?" zelebriert Liebe in all ihren Erscheinungsformen.

Will you? Tiffany & Co. wirbt zum ersten Mal mit einem schwulen Pärchen
Will you? Tiffany & Co. wirbt zum ersten Mal mit einem schwulen Pärchen Will you? Tiffany & Co. wirbt zum ersten Mal mit einem schwulen Pärchen Tiffany & Co. - Peter Lindbergh

Schwules Paar in Werbung für Verlobungsringe

Tiffany & Co. beginnt das Jahr mit einem Knall: Der legendäre Schmuck-Hersteller wirbt zum ersten Mal in weltweiten Anzeigenmotiven mit einem gleichgeschlechtlichen Paar und gibt damit ein elegantes und wirkungsvolles Statement für Akzeptanz, Toleranz und Inklusion ab.

Eheringe für Männer von Tiffany & Co.
Eheringe für Männer von Tiffany & Co. Eheringe für Männer von Tiffany & Co.

Star-Fotograf Peter Lindbergh hielt die neue Kampagne "Will You?" von Tiffany & Co. in zärtlichen Bildern fest, die die moderne Liebe in all ihren Ausprägungen zelebrieren.

Obwohl die LGBTQ+ Community als kaufkräftige und begehrte Konsumenten-Zielgruppe gilt, ist ihre direkte Ansprache in Werbung eher selten. Zu oft scheuen Brands und Hersteller das "schwul"-Siegel und Negativ-Feedback von traditionalistischen Käuferschichten.

Selbst im allgemein toleranten Deutschland ist an Homosexuelle gerichtete Werbung immer noch eine Schlagzeile wert. 2001 brachte Iglo einen Werbespot, in dem ein schwules Pärchen für Fischstäbchen warb, VW spielte 2004 in einer Minivan-Werbung mit der heteronormativen Erwartungshaltung, hier und da dürfen auch mal Schwule in der ganzen Banalität des deutschen Alltags für Kaffee, Zigaretten und Marmelade werben. Nichtsdestotrotz tun sich Hersteller und Agenturen schwer, eine zielgruppengerechte Ansprache zu finden und fahren die vermeintlich sicherere Ignorieren-Strategie.

Statement für Toleranz und Repräsentation

Natürlich kommt die Tiffany & Co.-Anzeige pünktlich zum Valentinstag - aber auch zu einem Zeitpunkt, an dem 14 Bundesstaaten der USA sich immer noch hartnäckig dagegen stemmen, gleichgeschlechtliche Paare heiraten zu lassen.

In Deutschland ist die gleichgeschlechtliche Ehe nach wie vor nicht möglich, homosexuellen Paaren nur die "eingetragene Lebenspartnerschaft" erlaubt.

Und noch eine Hürde nimmt Tiffany & Co. mit der "Will You?"-Kampagne: Im Hautfarbe-bewussten Amerika fotografierte Peter Lindbergh ein Anzeigenmotiv mit einem mixed couple.

Will you? Liebe kennt keine Hautfarbe
Will you? Liebe kennt keine Hautfarbe Will you? Liebe kennt keine Hautfarbe Tiffany & Co. - Peter Lindbergh

Verführerische Accessoires für den Valentinstag

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
Folgen Sie MADAME auf Instagram
Instagram

Folgen Sie MADAME auf Instagram

';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter
Newsletter

Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter

';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
MADAME - jeden Monat neu
MADAME Magazin

MADAME - jeden Monat neu

';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
Besuchen Sie MADAME auf Pinterest
Pinterest

Besuchen Sie MADAME auf Pinterest

';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
MADAME gibt’s auch bei Flipboard
Flipboard

MADAME gibt’s auch bei Flipboard

';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
Trends und News bei MADAME auf Facebook
Facebook

Trends und News bei MADAME auf Facebook

';