madame wird geladen...
Styling

Styling-Update: So trägt man die Bottega Veneta Sandalen im Frühling 2020

Der Frühling ist da und mit ihm einige Styling-Updates unserer Garderobe. Die schönste Variante: Sandalen trägt man nicht mehr versteckt unter, sondern über der Hose

Hose und Sandalen
Hallo Frühling und hallo Styling-Update: So trägt man Sandalen jetzt Getty Images

Es ist endlich soweit: Der Frühling 2020 steht vor der Tür und mit ihm einige Neuheiten, die unsere Garderobe betreffen. Nicht nur neu erworbene Kleider-Modelle und die eingelagerte Sommerkleidung begrüßen die wärmere Saison, sondern auch Styling-Updates, die unseren Look neu erscheinen lassen. Bestes Beispiel: Die Kombination von Sandalen zu Hosen.

Während der Fashion Weeks in den Mode-Hauptstädten Paris, Mailand und Co. sah man Influencerinnen, die den neuen Trend bereits verinnerlicht haben und auf ihre Weise umsetzten. Ob zu einem farbenfrohen Outfit oder zu klassischen Nuancen und Materialien: Die Schuhe von Bottega Veneta waren in aller Munde und wurden vermehrt mit Hilfe des neues Updates gestylt. Dabei wird das Modell wie sonst auch getragen - lediglich die Hose macht den Unterschied. Statt das Hosenbein über die Sandale zu schieben - und somit den Blick auf den Schuh zu verwehren - schlängelt es sich nun zwischen den Sandalen-Riemen am Knöchel entlang.

Das schöne Styling-Update im Frühling hat nicht nur einen optischen Vorteil, sondern auch einen praktischen Hintergedanken: Palazzo-Hosen und Pants in Überlänge, die 2020 ein Muss sind, lassen sich so ein Stück kürzer schummeln und schleifen nicht auf dem Boden.

Für jeden Anlass: Styling-Inspirationen für den Frühling 2020

Businesslook in Creme fürs Büro

Casual-chic zum Lunch mit Freunden

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';