Liebe

Studie: So kommen Sie garantiert zum Orgasmus

Einfühlsame und erotische Stunden zu zweit sind gekrönt von einem prickelnden Höhepunkt. Eine Studie enthüllt, wie Sie garantiert dahin gelangen

Frau beim Orgasmus
Studie: So kommen Sie sicher zum Orgasmus Foto: iStock

Die schönste Nebensache der Welt ist für manch einen ebenso die komplizierteste Nebensache der Welt. Nämlich genau dann, wenn es um die richtige Technik, Ausdauer und natürlich um den Abschluss geht. Frau ist nicht gleich Frau und auch bei den Männern tickt jeder anders, was die ganze Sache umfangreich gestaltet und viel Übung bedarf.

Jede noch so gut funktionierende, emotionale Verbindung sehnt sich auch nach Leidenschaft im Schlafzimmer. Bleibt diese aus, ist Frust vorprogrammiert. Kein Wunder also, dass Sex auch belastend sein kann. Für den Partner möchte man es besonders schön gestalten und die Erotik nicht zu kurz kommen lassen. Doch was tun, wenn es nicht zum Orgasmus - dem i-Tüpfelchen - kommt? Der Premium Sextoy Anbieter Lelo hat zu diesem heiklen Thema eine Umfrage gestartet, mit interessanten Erkenntnissen, die Ihnen dabei helfen können, zum Orgasmus kommen:

3 Tipps für den Höhepunkt

Druck rausnehmen

Leichter gesagt als getan; aber wenn Sie und Ihr Partner sich zu viele Gedanken um den passenden Abschluss machen, "zerdenken" Sie ihn. Während des Liebesakts über mögliche Szenarien nachzudenken, wie der Orgasmus wohl sein wird, ist meist falsch, und setzt Sie unter Druck. Versuchen Sie sich, von Anfang an fallen zu lassen. So genießen Sie jeden Moment wie er gerade kommt.

Richtige Art der Stimulation wählen

Gerade bei Frauen ist die richtige Art der Stimulation wichtig, um überhaupt zum Orgasmus zu kommen. Die reine Penetration reicht nur bei einem Bruchteil aus und viele benötigen zusätzliche Befriedigung. Das zeigt auch die Umfrage von Lelo: Von knapp 1.300 befragten Männern und Frauen erfahren nur 20 Prozent beim Sex einen Orgasmus, während 80 Prozent angeben, sie würden durch Masturbation immer zum Höhepunkt gelangen. Kein Wunder also, dass 27 Prozent der Befragten eine kombinierte Methode während des Sex bevorzugen. In welcher Form dieser Mix an Penetration in der Praxis gestaltet wird, entscheiden nur Sie und Ihr Partner.

Offen sein

Über Fantasien und Wünsche zu sprechen, kann nicht nur als erotisches Vorspiel gewertet werden - es kann auch den Sex dahingehend beeinflussen, dass Sie garantiert zu einem Orgasmus kommen. Schließlich kann Ihr Gegenüber nicht riechen, wie Sie am besten kommen. Also: Sprechen Sie über Ihre Bedürfnisse und nehmen Sie kein Blatt vor den Mund!