madame wird geladen...
Abnehmen

Stoffwechsel beschleunigen: Die besten Tipps, um abzunehmen

Ein guter Stoffwechsel hat nicht jeder - ist aber beim Abnehmen extrem wichtig. Mit diesen Tipps schaffen Sie es, Ihren Stoffwechseln zu beschleunigen

Frau schwitzt beim Sport
Stoffwechsel beschleunigen: Die besten Tipps, um abzunehmen Foto: iStock

Warum ist der Stoffwechsel beim Abnehmen so wichtig?

Unser Stoffwechsel stellt nicht nur die Weichen beim Abnehmen, sondern ist auch für das Zunehmen oder Gewichthalten verantwortlich. Wer demnach einen aktiven Stoffwechsel hat, dem fallen alle drei Aktionen leichter. Aber: Die Aktivität hängt von diversen Faktoren ab, die zum Beispiel das Alter, das Geschlecht, die genetische Disposition oder Ernährungsweise sein können. So haben junge Leute und Männer einen klaren Vorteil gegenüber Erwachsenen und Frauen, deren Stoffwechsel, genetisch bedingt, nur verlangsamt von statten geht. Mit den natürlichen Gegebenheiten muss sich jedoch niemand zufrieden geben. Wie Sie Ihren Stoffwechsel ankurbeln und beschleunigen können - MADAME.de hat die Antwort!

Stoffwechsel beschleunigen - Tipps und Tricks

  • Wasser trinken

Ausreichend Flüssigkeit am Tag zu sich zu nehmen ist nicht nur für unsere generelle Gesundheit förderlich, sondern auch für den Stoffwechsel. Dieser wird durch die damit einhergehende Erhöhung unseres Grundumsatzes ebenfalls angekurbelt. MADAME.de-Tipp: Kaltes Wasser beschleunigt den Stoffwechsel noch schneller. Das ein oder andere gekühlte Glas schadet also nicht - ganz im Gegenteil!

  • Ernährung mit viel Obst und Gemüse

    Obst und Gemüse enthalten viele Ballaststoffe, die sich positiv auf den Stoffwechsel auswirken.

  • Bewegung ist wichtig

Wer Sport treibt, tut nicht nur der Beweglichkeit etwas Gutes, sondern auch dem Stoffwechsel: Dieser wird beschleunigt, da Muskelmasse bekanntlich mehr Kalorien als Fett verbrennt. Also immer schön das Kraft- und Ausdauertraining wahrnehmen!

  • Große Essensportionen vermeiden

Sind die Mahlzeiten zu üppig, ist der Stoffwechsel überfordert; sind die Portionen zu klein, schaltet der Körper in den Hunger-Modus und lagert extra Fett ein - für schlechte Zeiten quasi. Deshalb: Essen Sie über den Tag verteilt lieber kleine Mahlzeiten, aber dafür häufiger - dann arbeitet der Organismus effektiv und konstant.

  • Ausreichend viel Schlaf

Regenerationsphasen in Form von Schlaf sind wichtig - andernfalls fehlen dem Körper wichtige Hormone wie Ghrelin und Leptin, die für das Sättigungsgefühl verantwortlich sind und gegen Heißhungerattacken entgegen wirken.

  • Fertiggerichte und Fast Food meiden

Fertiggerichte und Fast Food sind zwar lecker, aber besitzen so gut wie keine wichtigen Nährstoffe - dafür aber besonders viel Fett, was wiederum für den Stoffwechsel alles andere als förderlich ist.

Welche Lebensmittel beschleunigen den Stoffwechsel

Auch wenn viele Faktoren den Stoffwechsel begünstigen - so gibt es kaum etwas Wichtigeres als die Lebensmittel, die wir täglich zu uns nehmen. Über sie regeln wir einen Großteil unserer Gesundheit - und können sogar die Fettverbrennung damit anregen. So enthalten scharfe Lebensmittel wie Chili, Kurkuma oder Ingwer "Capsaicin", das einen Hitze- oder Schärfereiz im Organismus auslöst und so den Stoffwechsel beschleunigt. Auch eine ausreichende Aufnahme von Vitamin C begünstig die Fettverbrennung; Gemüsesorten wie Paprika, Spinat oder Brokkoli sind deshalb essenziell wichtig.

In flüssiger Form sind Zitronenwasser, Koffein und Grüner Tee echte Booster, die unbedingt auf Ihrem Trinkplan - bevorzugt am Morgen - stehen sollten.

Was hemmt den Stoffwechsel?

Nicht nur die Beschleunigung des Stoffwechsels können wir beeinflussen, sondern ihn auch durch unsere Lebensweise hemmen. So verlangsamen wir den Organismus:

  • Zu viel Zucker

  • Alkohol

  • Fast Food

  • Geringe Flüssigkeitsaufnahme

  • Fast Food

  • Unregelmäßige Nahrungsaufnahme

  • Wenig Bewegung