MADAME wird geladen...
Styling

Statement-Röcke: Der exzentrische Modetrend für den Sommer 2019

Diesen Sommer tauschen wir Statement-Shirts gegen Statement-Röcke. Die schönsten Modelle und wie Sie den farbenfrohen Sommertrend am besten kombinieren

Xenia Adonts trägt einen kurzen Statement-Rock
Statement-Röcke ziehen alle Blicke auf sich und avancieren gerade zum wahren Sommerliebling. Influencerin Xenia Adonts kombiniert ihren Minirock zur eleganten Blazerjacke Getty Images

Statement-Röcke – der Sommertrend 2019

Nach den beliebten Statement-Shirts, den Statement-Sneakers oder auch den Statement-Ohrringen erscheint nun ein neuer Star am Modefirmament: Röcke in Mini-, Midi- oder Maxi-Länge, die unsere volle Aufmerksamkeit mithilfe farbenfroher Prints, Stickereien oder auch asymmetrischen Schnitten für sich gewinnen. Hierbei gilt: Je auffälliger und außergewöhnlicher der Rock, desto schöner ist der Gesamtlook. Wie Sie den Statement-Rock am besten im Sommer kombinieren können, erklären wir Ihnen hier.

Statement-Röcke kombinieren – so geht's

Das Gute an Statement-Röcken: Da diese per se schon ein wahrer Hingucker sind, greifen Sie am besten zu Basics, die das Outfit komplettieren.

Statement-Rock zum Basic-Shirt kombinieren

Manchmal braucht es nicht mehr als ein leger geschnittenes weißes Basic Shirt, um den Statement-Rock perfekt in Szene zu setzen. Verzichten Sie auf auffälligen Schmuck (ist im Sommer sowieso viel zu heiß) und greifen Sie bei der Wahl der Schuhe eine Farbe des Rockmusters auf – das bringt ein wenig Ruhe in den Gesamtlook.

Zwei Frauen tragen zum Statement-Rock
Back to Basics: Statement-Röcke gestylt zum Basic-Shirt sind die perfekte Kombination für den Sommer Getty Images

Statement-Rock im All-Over-Print kombinieren

Keine Angst vor Muster! Wer aufs Ganze gehen und einen exzentrischen Look kreieren möchte, der kann zum Statement-Rock eine Seidenbluse oder ein Shirt mit Print-Design kombinieren. Hierbei können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Für eine gerade Linie empfehlen wir Ihnen, ein gleiches Muster wie das des Rockes aufzugreifen. Jessica Jung kombiniert ihren farbenfrohen asymmetrischen Maxirock im Kontrast zur schwarz-weißen Bluse – lieben wir!

Unser Tipp: Wählen Sie Tasche und Schuhe ruhig in gleicher Farbe. Somit liegt der Fokus nicht auf den Accessoires, sondern auf dem Statement-Rock.

Zwei Frauen tragen jeweils einen Statement-Rock im All-Over-Print
Ein Look, zwei Varianten: Sie können Statement-Röcke entweder wie Erika Boldrin (l.) zum passenden Print-Oberteil oder aber im wilden Mustermix wie Jessica Jung kombinieren Getty Images

Statement-Rock zum Blazer kombinieren

Ein Blazer ist der elegante Partner in crime zum Statement-Rock. Er kann einen extravaganten Look gekonnt sanfter und eleganter aussehen lassen, ohne dass der Rock dabei seine Wirkung verliert.

Unser Tipp: Zum Midi- oder Maxirock sollten Sie unbedingt einen Oversize-Blazer wählen – das ergibt eine fließende Silhouette. Zu einer kürzeren Variante sieht eine eng geschnittene Blazerjacke hervorragend aus, wie Xenia Adonts unter Beweis stellt.

Nahaufnahme einer Frau, die einen Statement-Rock trägt
Wow: Chloe Harrouche trägt einen Wickelrock auch transparenten Gliedern von Paco Rabanne Getty Images

Inspiration: Statement-Röcke

Eine Collage mit Statement-Röcken
PR
  1. Wickelrock von Paco Rabanne, ca. 500 Euro
  2. Jeansrock mit Tüll-Überwurf von Unravel, ca. 600 Euro
  3. Minirock von Dodo Bar Or, ca. 160 Euro
  4. Midirock mit Quallenmotiv von A.P.C., ca. 280 Euro
  5. Asymmetrischer Rock von Balenciaga, ca. 1.300 Euro
  6. Midirock aus Crêpe von Ganni, ca. 150 Euro
var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';