madame wird geladen...
Gesundheit

Ständig Kopfschmerzen: Ursachen, Hausmittel und Tipps

Ständige Kopfschmerzen schränken die Lebensqualität ein. Was Sie dagegen tun können und wie es überhaupt zu den Schmerzen kommt, erklärt MADAME.de

Frau hat Kopfschmerzen
Ständig Kopfschmerzen: Ursachen, Hausmittel und Tipps iStock

Ständige Kopfschmerzen: Das sind die Ursachen

Wenn einem am Abend der Kopf raucht, die Nackenverspannungen ganz nach oben ziehen und die Schläfen pochen, ist der Tag gelaufen. Statt einem entspannten Dinner oder Cocktail mit Freunden heißt es für Sie nur noch: Füße hochlegen, Augen zu und schlafen. Immer wiederkehrende Kopfschmerzen sind keine Seltenheit und bedeuten nicht immer gleich das Schlimmste. Oft entstehen sie, wenn wir nicht genug auf unseren Körper achten, unter permanentem Stress stehen oder über längeren Zeitraum eine ungewohnte Sitzposition einnehmen.

Wie genau Kopfschmerzen exakt entstehen, ist trotz langer Forschung bis heute nicht eindeutig geklärt. Es wird in zwei Kategorien bei den Schmerzen unterschieden, die Ihnen bei der Suche nach der Herkunft helfen: primäre und sekundäre Kopfschmerzen. Bei Ersterem handelt es sich um den Schmerz, der keine genaue Ursache zu haben scheint, aber durch bestimmte Faktoren zu entstehen scheint - etwa durch Stress, Flüssigkeitsmangel, schlecht belüftete Räume, häufige Bildschirmarbeit, Wetterwechsel, Schlafmangel, Rauchen und Alkohol. Bei Frauen kann auch der wechselnde Hormonzustand während des Zyklus verantwortlich sein. Bei sekundären Kopfschmerzen geht meist ein Ereignis voraus, das für die Schmerzen verantwortlich ist: Kopf- und Halswirbelsäulenverletzungen, Entzündungen, Virusinfektionen, Bluthochdruck, Bandscheibenvorfall an der Halswirbelsäule, Diabetes, Schlaganfall und mehr.

Sind Sie sich unsicher über den möglichen Ursprung und treten Ihre Kopfschmerzen deutlich vermehrt auf, so sollten Sie einen Hausarzt aufsuchen, der Sie gegebenenfalls an einen Experten überweist.

Diese Hausmittel helfen gegen ständige Kopfschmerzen

Kaffee und Tee

Nicht in allen Fällen, aber gerade dann, wenn Ihre Kopfschmerzen mit der Durchblutung zusammen hängen kann eine Tasse Tee oder Kaffee Wunder bewirken. Das enthaltene Koffein bringt Ihnen den nötigen Schwung zurück.

Ätherische Öle

Lavendel-, Teebaum-, Pfefferminze- oder Rosmarin-Öl sorgen für Entspannung und helfen auch bei Kopfschmerzen. Ein wenig Öl auf die Stirn oder an die Füße geben und anschließend am besten zu Bett gehen. Die Öle verleihen Ihnen zusätzliche Entspannung.

Wickel und Kompressen

Kälte hilft gegen Kopfschmerzen. So kann alleine ein kalter Wickel um Ihren Kopf Wunder bewirken. Aber auch ein kühler Waden- oder Armwickel erfüllt seinen Zweck. Im Sommer - bei einem leichten Anflug von Kopfschmerz - ist das Kühlen des Handgelenks beliebt, das so Ihren Puls erfrischt und die Schmerzen vorbei ziehen lässt.

Weitere Tipps gegen Kopfschmerzen

Um gegen lästige Kopfschmerzen vorzugehen, bedarf es ein Blick auf die Liste der primären Ursachen. Seien Sie ganz ehrlich zu sich selbst: Wann haben Sie das letzte Mal richtig entspannt? Sitzen Sie in einer aufrechten Position vor Ihrem Schreibtisch und lüften Sie Schlaf- und Wohnzimmer regelmäßig? Häufig rührt der Grund für das Kopfweh nämlich daher. Ein paar Tipps, die Ihnen deshalb helfen:

  • Lüften Sie morgens und abends für mindestens 15 Minuten alle sonst geschlossenen Räume.

  • Stellen Sie sich neben Ihren Arbeitsplatz zwei 1-Liter-Flaschen mit Wasser oder Früchtetee und trinken Sie diese über den Tag verteilt aus.

  • Gehen Sie früh genug schlafen. Auch wenn morgen der nächste stressige Tag folgt, so müssen Sie Ihrem Kopf die Ruhe gönnen.

  • Ein warmes Bad zur Entspannung löst mögliche Blockaden im Wirbelbereich und erholt Ihren Kopf.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';