MADAME wird geladen...

Färbetrend: Spongelights

Nach Balayage zaubern Ihnen jetzt Spongelights natürliche Strähnen. Was das ist und wie die Färbetechnik funktioniert

Spongelights wirken im Haar sehr natürlich
Spongelights wirken im Haar sehr natürlich Spongelights wirken im Haar sehr natürlich Getty

Was sind Spongelights?

Spongelightsähneln der Balayage Technik. Der Unterschied ist, dass die Haarfarbe bei dieser Technik freihändig mit einem kleinen Schwamm auf einzelne Strähnen aufgetragen wird. Die Farbe wirkt so noch natürlicher, als bei Balayage. Zudem schont diese Technik das Haar. In unserem Haarsträhnen-Guide finden Sie weitere Techniken, wie beispielsweise Low Lights, Balayage und Babylights.

Wie oft müssen die Haare nachgefärbt werden?

Da der Look sehr natürlich wirkt und der Ansatz bei Spongelights nicht mitgefärbt wird, müssen Sie den Ansatz nicht so häufig nachfärben. Damit das Wachstum der Haare nicht eingeschränkt wird, sollten Sie dennoch etwa drei Mal im Jahr zum Friseur gehen, um sich die Haare schneiden zu lassen. Bei Bedarf kann der Friseur gleich die Farbe auffrischen. Eine Farbauffrischung macht in der Regel ein bis zwei Mal im Jahr Sinn.

Für wen eignet sich die Färbetechnik?

Spongelights verleihen grundsätzlich jeder Haarlänge einen tollen Look. Besonders gut kommen die Farbreflexe allerdings bei mittellangen bis langen Haaren zur Geltung.

Kann man Spongelights selbst färben?

Viele Friseure würden sicherlich davon abraten, Spongelights selbst zu Hause zu färben. Wer sich allerdings schon häufiger die Haare selbst gefärbt hat und ein wenig Fingergeschick besitzt, kann sich ruhig an die Schwammtechnik wagen. Alles, was Sie für Spongelights benötigen, gibt es im Friseurfachgeschäft. Wählen Sie eine Blondierung oder eine Coloration, die etwa drei Töne heller ist, als die Ausgangshaarfarbe.

Das Haar ist zart gesträhnt und die Farbnuancen gehen ineinander über
Das Haar ist zart gesträhnt und die Farbnuancen gehen ineinander über Das Haar ist zart gesträhnt und die Farbnuancen gehen ineinander über unsplash.com/MEGAN-LEWIS

Das brauchen Sie:

  • Coloration (im Paket sind Handschuhe enthalten)
  • Ein Kosmetikschwamm
  • Silbershampoo (dieses beugt einen Gelbstich vor)
  • Ein altes Shirt

So geht’s:

  1. Lesen Sie die Packungsbeilage durch und bereiten Sie Ihr Haar gegebenenfalls für die Anwendung vor.
  2. Ziehen Sie die beigelegten Handschuhe und ein altes Shirt an und mischen Sie die Coloartion nach Packungsanweisung an.
  3. Teilen Sie Ihr Haar in mehrere Partien auf. Beginnen Sie mit dem Unterhaar.
  4. Tragen Sie die Farbe mit dem Schwamm auf einzelne Strähnen auf. Achtung: Den Ansatz nicht färben.
  5. Lassen Sie die Farbe nach Packungsangabe einwirken.
  6. Waschen Sie die Farbe nach der angegebenen Zeit aus und geben Sie das Silbershampoo in das Haar.
  7. Waschen Sie das Shampoo aus.
  8. Fertig! Jetzt können die Haare geföhnt und gestylt werden.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';