6 Tricks, wie wir unsere Sommerkleider auch noch im Herbst tragen können

Ob Blümchen, Knallfarben oder asymmetrische Schnitte – was in den warmen Monaten angesagt war, muss nicht im Herbst eingemottet werden. Damit Sie noch lange Freude an Ihren Lieblingsteilen haben – die besten Styling Tipps für Sommerkleider im Herbst

Sommerkleider gehen im Herbst in die Verlängerung

Sommerkleider gehen im Herbst in die Verlängerung!

Wie kombiniere ich Sommerkleider im Herbst?


Sommerzeit ist Kleiderzeit – nur schade, dass die Monate immer so schnell vorübergehen und die Trendteile dann wieder im Schrank verschwinden! Bis jetzt: denn mit diesen sechs Tricks gehen unsere liebsten Sommerkleider in Verlängerung und können auch noch zum Übergang in den Herbst getragen werden

1. Longsleeves unter dem Kleid
Sommerkleider im Herbst

Veronika Heilbrunner macht das Slip Dress mit einem Rolli herbsttauglich


Vor allem leichte Slip Dresses profitieren von diesem simplen Trick. Einfach ein Langarmshirt darunter gezogen – und schon wird das Sommerkleid auf herbstlich getrimmt. Gemusterte Einteiler sollten am besten  mit schlichten Longsleeves kombiniert werden. Unifarbene Kleidchen können hingegen etwas Abwechslung vertragen und mit Ringelshirts getragen werden.
 
2. Langarmkleider
Sommerkleider im Herbst

Sommerkleider mit langen Ärmeln sind besonders leicht für den Herbst zu stylen: Einfach Booties darunter - und der Look steht!


Die einfachste Art, um das Sommerkleid für den Übergang bereit zu machen? Langarmkleider! Ärmel sind für die kühleren Tage schon dran, so dass lediglich Strümpfe und eventuell ein Top darunter noch fehlen. Sneaker oder Booties komplettieren den Look und machen ihn für den September oder Oktober perfekt.


3. Oversize-Pullover zu Sommerkleider

Sommerkleider für den Herbst

Lady in Red: Der Oversize-Look geht auch Ton in Ton


Ob Jersey oder Wolle: Ein Oversize-Pullover über dem Kleid – der geht immer! Beachtet werden muss nicht viel, denn der (unifarbene) Pulli  kann sowohl zu einfarbigen als auch mit Blüten besetzten oder sonstig geprinteten Sommerkleidern getragen werden. Wie das wirkt? Super lässig und mit Blockabsatz-Schuhen auch noch absolut bürotauglich!
 
4. Stiefel

Booties, Schaft- oder Overknee-Stiefel sind ein absolutes Muss zum Sommerkleid im Herbst. Die Schuhe sorgen dafür, dass wir an den Knöcheln und Beinen nicht frieren und lassen das Outfit herbstlich wirken. Vor allem zu Bodyform-Kleidern in Midilänge und Gehschlitz können prima Overknees getragen werden. Der Look wirkt subtil sexy – für Büro oder Abendessen. 
 
5. Sneaker
Sportiv und schick sehen Sommerkleider mit Sneaker aus

Sportiv und schick sehen Sommerkleider mit Sneaker aus


Natürlich dürfen auch nicht die Schuhe der Stunde fehlen: Sneaker. Besonders lässig wirken Sommerkleider mit den sportlichen Schuhen. Dazu wird am besten eine blickdichte Strumpfhose getragen und der Look für den Herbst steht! Unser Highlight: Hemdblusenkleider. Die Einteiler kommen mit den Sneakern wunderbar smart daher und bleiben dennoch edel.
 
6. Blazer zum Sommerkleid

Ein Topteam bilden auch Sommerkleid und Blazer. Wenn die Abende kühler werden, kann er schnell wieder aufwärmen und gleichzeitig für einen tollen Hingucker sorgen. Gerade luftige, zarte Kleidchen harmonieren dabei toll zu maskulin angehauchten Blazerformaten.  Zweireiher oder Karomusterungen wirken sophisticated, so dass darunter von Schnürern über Boots bis hin zu Sneakern fast alles angezogen werden darf, was der Schuhschrank aufweist.