MADAME wird geladen...

Style Guide: Smart Casual Dresscode

Was ist eigentlich gemeint, wenn als Dresscode "Smart Casual" erbeten wird? Hier finden Sie Stylingtipps für den Dresscode "Smart Casual" und Outfit-Inspiration.

Smart Casual heißt der Look, der sowohl im Alltag als auch im Job absolut tragbar ist
Smart Casual heißt der Look, der sowohl im Alltag als auch im Job absolut tragbar ist Smart Casual heißt der Look, der sowohl im Alltag als auch im Job absolut tragbar ist Getty Images

Smart Casual für Damen

"Dressy Casual" oder "Smart Casual": Wenn Sie diese Worte auf einer Einladung sehen, dann ist eine Garderobe gefragt, die im Deutschen so schön "gehobene Freizeitkleidung" heißt - und rein gar nichts mit unserer tatsächlichen Freizeitkleidung zu tun hat.

Statt der obligatorischen Hosenanzüge oder Kostüme des Business-Looks oder der etwas gelockerten Business-Casual-Variante, haben Frauen dennoch deutlich mehr Spielraum mit dem Smart Casual Dresscode. Jeans und schicke Sneakers, aktuelle Modetrends sowie auffällige Farben, Muster und Accessoires sind erlaubt. Arme, Schultern und Beine dürfen gezeigt werden, auch Sandalen und Peeptoes sind keine Tabus.

Die wichtigste Charakteristik des Smart-Casual-Looks ist, dass das Outfit bei aller privater Vorliebe und Lässigkeit dennoch hochwertig und gut abgestimmt aussieht. Achten Sie auf gut sitzende Kleidung und hochwertige Materialien und seien Sie vorsichtig mit Textilien, die ein Outfit unter Umständen abwerten können, wie beispielsweise Kunstleder, Satin oder Lurex.

Kleiner Trick zum Aufwerten eines smarten Freizeitlooks: Ein schicker Longblazer oder eine elegante Jacke machen aus einem zu lässigen Look im Handumdrehen businesstauglich.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';