Fashion

Shiny Silk: Seide ist der Star der Saison

Sie ist federleicht, von edlem Glanz und mit keinem anderen Material zu vergleichen: Seide gilt als Klassiker der Eleganz und wird diesen Sommmer in neuen Varianten schmeichelhafter denn je! Welche Looks 2021 besonders angesagt sind und welche Designer dabei besonders viel Wert auf Nachhaltigkeit legen, zeigt MADAME.de im Folgenden.

Etro für Frühjahr/Sommer 2021
Seide allover bei Etro Foto: Imaxtree

Seide ist keiner bestimmten Jahreszeit vorbehalten, dennoch ist sie besonders in den wärmeren Sommermonaten beliebt, wenn wir Lust haben, uns luftig-leicht und gleichzeitig ohne großen Aufwand elegant zu kleiden. Das edle Material macht immer Eindruck – vom Jumpsuit bis zum Halstuch, von klassischem Max Mara-Beige bis Etro-bunt gemustert – und gehört zu den Top-Trends 2021.

Look bei Max Mara Frühjahr/Sommer 2021
Anzug aus Seide bei Max Mara Foto: Imaxtree

Varianten und Favoriten

Seide funktioniert als vollständiger Look in Form von Kleidern oder Anzügen, aber ganz besonders auch einzeln als Bluse, Top oder Hose. Diese Saison wird das kostbare Garn auch zum Haarband oder sogar zur Handtasche verarbeitet. Die schönsten Varianten von Seide zeigen Designer wie The Row, Acne Studios, Max Mara, Etro und Bottega Veneta.

MADAME.DE Styling-Tipp: Seidentücher tragen wir heute längst nicht mehr nur um den Hals! Sie lassen sich perfekt auch als trägerloses Oberteil, Haarband, Gürtel oder eleganter Anhänger an der Handtasche umfunktionieren.

Acne Studios für Frühjahr/Sommer 2021
Seidenkleid bei Acne Studios Foto: Imaxtree
Etro für Frühjahr/Sommer 2021
Seidentuch oder Bikini? Variante bei Etro Foto: Imaxtree

Herstellung: Vom Kokon der Seidenraupe zur hochmodernen, nachhaltigen Seide

Das begehrte Naturmaterial wurde ursprünglich ausschließlich aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen, bis heute sind Japan und China Hauptproduktionsländer der Protein-Faser. Das traditionelle Produktionsverfahren, bei dem die Schmetterlings-Kokons üblicherweise mit Heißluft oder Wasserdampf behandelt werden, gilt allerdings als höchstbedenklich.

Acne Studios für Frühjahr/Sommer 2021
Seidenbluse in leuchtendem Orange bei Acne Studios Foto: Imaxtree

Sustainability, Umwelt- und Tierschutz sowie zukunftstaugliche Produktionsverfahren sind auch in der Modeindustrie wichtiger denn je. Immer mehr Designer setzen auf hochmoderne Techniken und pflanzliche Alternativen, um Seide (oder Seidenalternativen) herzustellen: Neben Salvatore Ferragamo, der pflanzliche Seide aus Orangenschalen gewinnt, lässt etwa Stella McCartney ihre Seide im Labor nachhaltig züchten; das in London und Stockholm ansässige Label Bite Studios gewinnt seine Seide aus Rosenblättern, die in Indien geerntet und mit natürlichen Farben gefärbt werden. Die Zellulose-Fasern werden später zwar in einem synthetischen Prozess verarbeitet, kommen jedoch ganz ohne den Einsatz von Chemikalien aus. „Es fühlt sich weich und glänzend an und die Rosenbüsche benötigen keine Chemikalien, um zu wachsen“, so William Lundgren, CEO von Bite Studios. Somit ist das Material vollständig biologisch abbaubar.

Bottega Veneta Resort für Frühjahr/Sommer 2021
Bottega Veneta Resort 2021 Foto: Imaxtree