Zeitgeist

8 Pferderassen, die nicht jeder kennt

Sie werden für viele tausende Euro gehandelt und gehören in jedes Königshaus der Welt: Pferderassen, die selten und edel zu gleich sind

Marwari Pferd
Teuer gehandelt und edlen Geblüts: Pferderassen, die nicht jeder kennt iStock

Die Queen gilt als Pferdenärrin und reitet selbst im hohen Alter noch, kein Wunder - besagt doch eine alte Weisheit: Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde! Und nicht nur Ihre Hoheit liebt einen langen Ausritt, auch Prinz Harry und Prinz William sind große Fans vom Polo-Sport und für ein Match auf einem Pferd zu haben, während ihre Cousinen sich eher dem Springreiten verpflichtet haben.

Dass die Royals eine so enge Bindung zu den Tieren haben, liegt nahe: Schon ihre Vorfahren waren entweder zur Jagd oder zum Sport auf ihnen unterwegs und zu offiziellen Anlässen ziehen immer noch Pferde die Kutschen, in denen sie sitzen. Die lange Tradition macht die Tiere am Hof so gefragt und lässt auch den Preis für so manches Polopferd in die Höhe steigen. Aber nicht nur Pferdchen am Hof erzielen Rekordsummen bei Verkauf - 8 seltene Rassen, die hochgehandelt werden:

8 seltene Pferderassen

Marwari

Eigentlich sehen die Pferde aus, wie gewöhnliche Zuchtpferde - bis auf die Ohren. Diese stehen kerzengerade in die Luft und machen die Tiere, die aktuell nur in Rajasthan und den benachbarten indischen Bundesstaaten gezüchtet werden, so besonders.

Tinker

Der Ursprung der Pferde liegt in England und hier werden sie auch noch heute gezüchtet. Ihr auffälligstes Merkmal: Die lange wallende Mähne und das Fell an den Fußgelenken.

Exmoor Pony

Der skurrile Name der Pferde beschreibt ganz gut die Herkunft der Tiere: In den Mooren im Süden Englands sind sie noch heute zu finden. Ihr extrem dickes Fell schützt sie vor Wind und Wetter.

Bashkir Curly Horse

Die schönste Frisur hat wohl dieses Pferd: Das gelockte Fell bei Bashkir verleiht ihm den Namen. Das Besondere: Tierhaar Allergiker können auf der Rasse reiten, da sie hypoallergen sind.

Camargue-Pferd

In den Sumpflandschaften in Frankreich findet man die letzte wildlebende Pferderasse der Welt, die nur einmal im Jahr eingefangen und markiert wird. 45 Tiere leben in einer Herde zusammen und galoppieren durch die Landschaften.

Falabella

Zuckersüß und ganz schön wild: Das kleinste Pferd der Welt misst gerade mal 86 cm und gehört somit zu den seltensten Pferden der Welt.

Norwegisches Fjordpferd

Die Geschichte dieser Pferde ist unvergleichlich, denn alle heute lebenden Tiere gehen in ihrer Zucht auf einen einzigen Hengst zurück, der zum Ende des 20. Jahrhunderts über 17 Jahre zur Begattung eingesetzt wurde. Ein ganz besonderer Stammbaum also!

Schwarzwälder Kaltblut

750 verbliebene Tiere setzten die Rasse auf die Liste der gefährdetsten Nutztierrassen in Deutschland. Ursprünglich wurden sie für Arbeiten im Schwarzwald gezüchtet und mussten äußerst robust und hartnäckig sein.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';