madame wird geladen...
Gesunde Ernährung

Selleriesaft: So gesund ist das Trendgetränk

Grün, grüner, Selleriesaft! Nach Ingwer-Shot und Kurkuma-Wasser gibt es nun ein neues Trendgetränk aus Staudensellerie, das große Wirkung verspricht und als besonders gesund gilt. Wir verraten Ihnen, was dahintersteckt

Selleriesaft
Grün heißt nicht gleich giftig - Selleriesaft steckt voller gesunder Inhaltsstoffe iStock

Trend Selleriesaft

Sellerie gilt momentan als das Wundermittel für Körper und Geist. Besonders in den sozialen Medien begegnet uns immer öfter ein neues grünes Trendgetränk: der Selleriesaft. Influencer und Models schwören auf den Drink am Morgen und sind von dessen positiver Auswirkung auf den Körper überzeugt.

Ausgelöst wurde der Trend um das "grüne Gold“ von dem amerikanischen Ernährungsexperten Anthony William. Sein Buch "Selleriesaft: Der ultimative Superfood-Drink für deine Gesundheit" beschreibt die Wirkung des Selleries auf den menschlichen Körper und wie man es schafft, langfristig gesünder damit zu leben. Doch wieso ist das Gemüse eigentlich so gesund?

Diese Wirkung hat Staudensellerie auf den Körper

Der Staudensellerie gehört nicht nur zu den Gemüsesorten mit den wenigsten Kalorien, sondern steckt auch voller gesunder Inhaltsstsoffe:

  • Vitamine wie A,B,C und K

  • gesunde Nährstoffe und Ballaststoffe

  • Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium und Kalium

  • ätherische Öle

  • Bitterstoffe

Durch die einzigartige Kombination dieser wichtigen Bestandteile fühlen wir uns nicht nur vitaler, sondern das grüne Gemüse wirkt sich durch seine enthaltenen Ballaststoffe auch besonders positiv auf die Magen- und Darmgesundheit aus. Grund dafür sind die im Sellerie enthaltenen ätherischen Öle und Bitterstoffe, die eine entzündungshemmende Wirkung auf den Körper haben und so schädliche Bakterien und Viren abwehren. Auch wird Staudensellerie eine blutdrucksenkende Eigenschaft zugesprochen, wodurch der Stoffwechsel des Körpers verbessert wird. Staudensellerie hilft zusätzlich auch bei der Verbesserung des allgemeinen Hautbilds, da die darin enthaltenen entgiftenden Wirkstoffe nicht nur Akne lindern, sondern auch dem Körper helfen, überschüssige Flüssigkeitsansammlungen abzubauen.

Kurzum: Das grüne Stangengewächs ist sozusagen ein wahrer Alleskönner. Kein Wunder also, dass viele Menschen nun auf dieses Superfood bei der gesunden Ernährung setzen.

Selleriesaft selber machen

Für ein Glas Selleriesaft à 250 ml benötigen Sie circa 400 g rohen Stangensellerie. Und so geht's:

  1. Waschen Sie die einzelnen Stangen gründlich.

  2. Schneiden Sie die Selleriestauden in circa 5 cm lange Stücke.

  3. Geben Sie den Selerie nach und nach in den Entsafter und fangen Sie den Saft in einem geeigneten Glas auf.

  4. Geben Sie bei Bedarf etwas Wasser hinzu, um den Saft flüssiger zu machen.

Wer besonderen Wert auf ausgezeichnete Qualität der Produkte legt, sollte auf Bio-Produkte zurückgreifen.

MADAME.de Tipp: Fügen Sie zusätzlich Äpfel, Zitrone oder Ingwer bei, um den Saft geschmacklich zu verfeinern. So schmeckt das Trendgetränk noch frischer!

Um den grünen Trendsaft zu Hause selber herzustellen, ist ein leistungsfähiger Entsafter unabdingbar. Denn: Stangensellerie verfügt über eine sehr feste und faserige Struktur, aus der sich ohne eine entsprechende Küchenhilfe kaum etwas des grünen Wundersaftes gewinnen lässt.  Wer alle wichtigen Nährstoffe und Vitamine des Gemüses im Sanft erhalten möchte, sollte dabei auf einen so genannten Slow Juicer setzen. Bei diesen Geräten entsteht eine geringere Wärmebildung während der Zerkleinerung der Lebensmittel, sodass hitzeempfindliche Pflanzenstoffe vollständig erhalten bleiben.

Am besten trinken Sie den Selleriesaft frisch gepresst direkt morgens auf nüchternen Magen. So entfalten sich alle wichtigen Inhaltsstoffe am besten und Sie können die volle Wirkung des grünen Power-Saftes genießen.

Sie haben keinen Entsafter zu Hause? Kein Problem! Selleriesaft, beispielsweise von Kale & Me, ist in ausgewählten Super- und Biomärkten oder auch online erhältlich.

Wichtig: Schwangere sollten Selleriesaft in konzentrierter Form nur in Maßen zu sich nehmen, da das enthaltene Apiol, eine chemische Verbindung der ätherischen Öle des Selleries, die Gebärmutter reizen kann. Auch Allergiker sollten Sellerie nur mit Vorsicht genießen, um ungewünschte Reaktionen zu vermeiden.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';