madame wird geladen...
Rezepte

Rezept: Vegane und zuckerfreie Zimtsterne

Zimtsterne gehören zu den Klassikern an Weihnachten - und gibt es jetzt auch in der veganen, zuckerfreien Variante. Wir stellen Ihnen das leckere Rezept vor

Zimtsterne auf einem Rost
Rezept: Vegane und zuckerfreie Zimtsterne PR / Lini's Bites

Zimtsterne gehören in der Adventszeit auf den Tisch, wie der Weihnachtsbaum zum Heiligabend. Doch gerade an veganen Versionen mangelt es noch beim Plätzchen-Klassiker. Bis jetzt: MADAME.de stellt Ihnen das Weihnachtsgebäck nicht nur gänzlich ohne tierische Produkte vor, sondern liefert gleich eine zuckerfreie Version mit. Nachmachen ausdrücklich erwünscht!

Rezept vegane und zuckerfreie Zimtsterne

Zutaten für 20 Zimtsterne

Für den Teig:

  • 120 g Hafermehl

  • 130 g gemahlene

  • Mandeln

  • 80 g Kokosblütenzucker

  • 1 Leinsamen-Ei

  • 100 ml Reissirup

  • 3 EL geschmolzenes

  • Kokosöl

  • 2 EL Zimt

  • 1 TL Orangenzeste (oder Zitronenzeste)

Für die Glasur:

  • 80 g Birkenpuderzucker

  • 20 ml Zitronensaft oder Kokosmilch

Zubereitung der Zimtsterne

  1. Das Leinsamen-Ei zubereiten und in den Kühlschrank geben. Gemahlene Mandeln, Hafermehl, Kokosblütenzucker, Zimt und Orangenzeste mit einem Löffel gut vermengen. Den Reissirup, das Kokosöl und das Leinsamen-Ei hinzugeben und so lange mit dem Handrührgerät oder einem Löffel rühren, bis ein klebriger Teig entsteht. Den Teig in Folie wickeln und mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

  2. Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  3. Den Teig auf einem Backpapier mit etwas Hafermehl ausrollen. Mit einem Ausstecher Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Circa acht Minuten backen. Die Zimtsterne abkühlen lassen.

  4. In der Zwischenzeit die Glasur vorbereiten. Den Birkenpuderzucker und den Zitronensaft oder die Kokosmilch mischen, bis eine Glasur entsteht. Falls die Glasur zu flüssig ist, können Sie noch etwas Kokosmilch oder Zitronensaft hinzufügen. Die Glasur auf die Sterne streichen und trocknen lassen. Genießen!

Das Rezept ist erstmalig im Kochbuch "Natural Sweets" von Lini's Bites Gründerin Eileen Pesarini erschienen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';