Rezepte

Figur-Tipp: Gesunder Marmorkuchen ohne Zucker und fettarm

Bei kaltem Wetter machen wir es uns drinnen umso gemütlicher! Was dann nicht fehlen darf ist wahlweise ein heißer Tee oder milchschaumiger Cappuccino sowie – und für viele ist das fast noch wichtiger – ein Stück Kuchen. Am besten frisch gebacken und noch ofenwarm, nach Vanille, Apfel oder Kakao duftend. Für die Figur sollte man allerdings besser darauf verzichten, raten Experten, und stattdessen ein paar Beeren oder Nüsse knabbern.

Na und? Für all diejenigen, für die der Kuchen zur Teatime einfach unerlässlich ist, stellen wir hier eine figurfreundliche Variante des wohl beliebtesten Kuchenklassikers vor: Marmorkuchen – zuckerfrei und fettarm.

Marmorkuchen auf Holzbrett
Rezept: Gesunder Marmorkuchen ohne Zucker und fettarm Foto: iStock

Marmorkuchen für Figurbewusste

Bei Marmorkuchen werden Erinnerungen wach – an Kindergeburtstage, Familiennachmittage und an die Kuchenbuffets der Schulzeit. Kein Wunder, der zweifarbige Kuchen ist ein echter Klassiker und schmeckt wirklich jedem, egal ob Naschkatze oder nicht.

Grund genug, dem Original-Rezept ein gesundes Update zu verpassen. Unsere Variante ist zuckerfrei, fettarm und enthält zudem ein Obstkomponente...

Rezept für gesunden Marmorkuchen

Zutaten für einen Marmorkuchen

  • 3 Eier, Größe M

  • 150 g Apfelmus,ungesüßt

  • 150 g Dinkelmehl, Typ 630

  • 100 ml Hafermilch

  • 1/2 Päckchen Backpulver

  • Mark einer Vanilleschote

  • 25 g Backkakao

MADAME.de-Tipp: Wer es süßer mag, kann optional 50 g Xucker oder Erythrit hinzugeben.

So bereiten Sie den gesunden Marmorkuchen zu

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad Umluft vor und fetten Sie eine Kasten- oder Gugelhupfform mit etwas Butter ein.

  2. In einer großen Schüssel verrühren Sie die Eier mit dem Apfelmark, bevor das Mehl und Backpulver abwechselnd mit einem Teil der Milch (ca. 80 ml) hinzugegeben und vermengt wird.

  3. Die Hälfte des Teiges füllen Sie nun in eine zweite Schüssel um und geben das Kakaopulver mit der restlichen Milch unter ständigem Rühren hinzu.

  4. Anschließend geben Sie zuerst den hellen Teig und danach den dunklen in die Form. Mittels einer Gabel können Sie nun wellenförmig den Teig vermengen, so dass ein Muster entsteht.

  5. Der Kuchen wird für 30 Minuten gebacken und danach abkühlen gelassen, bevor Sie den gesunden Marmorkuchen aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestreuen - fertig!

Tipp: Am schönsten gelingt der Marmorkuchen in einer Gugelhupf-Form aus Silikon.