Reiseziele im November

Eine extra Portion Sonne, ausgiebige Sparziergänge oder atemberaubende Naturspektakel – das versprechen die Reiseziele im November. Kommen Sie mit auf eine kleine Reise über drei Kontinente

Reiseziele im November: Südafrika

Bunte Häuschen am Strand - in Südafrika keine Seltenheit!

Die besten Reiseziele im November


Die Reiseziele im November könnten diesmal nicht unterschiedlicher sein:  Elektrisierendes Stadtleben trifft auf unendliche Weiten, die die fünf Destinationen für Sonnenanbeter genauso interessant machen, wie für Entdecker. Nach September und Oktober geht es im Spätherbst zu diesen Reisezielen:
 
Südafrika und die Kapregion
Reiseziele im November: Südafrika und die Kapregion

Der Tafelberg in Kapstadt: das Wahrzeichen der Stadt und eines der schönsten Reiseziele im November


Verkehrte Welten: Wenn uns in Europa kalendarisch der Herbst  fest im Griff hat, blüht in Afrika die Natur für den bevorstehenden Sommer auf. Gerade die Kapregion ist als Reiseziel im November mit angenehmen Temperaturen um die 25 Grad empfehlenswert. Das Erklimmen des Tafelbergs, das Erkunden Kapstadts oder Strandbesuche bieten sich deshalb besonders gut an. Wer sich für ein Strandbad entscheidet, sollte jedoch die östliche Seite der Stadt aufsuchen. Muizenberg oder Simons Town sind durch die Einströmung des Indischen Ozeans in Bezug auf Wassertemperaturen bevorzugt, was das Baden im Atlantik wesentlich angenehmer macht.


 
Reiseziele im November: Florenz

Floret Bar in Floren

Bei kaltgepressten Säften und gesunden Gerichten den Shopping-Tag in der Floret Bar ausklingen lassen - perfekt!


Mit rund 370.000 Einwohnern ist Florenz die Hauptstadt der Toskana. In Mittelitalien gelegen, bietet sie zwar keine direkte Küstenlage, aber durch historische, sowie architektonische Highlights (Galleria degli Uffizi, Kathedrale Santa Maria del Fiore) jede Menge kulturelle Attraktionen. Unser Tipp aus der Redaktion: Modeliebhaber sollten unbedingt einen Abstecher zum Multilabel-Kaufhaus LuisaViaRoma machen! Neben zahlreichen italienischen Designer Labels finden sich die angesagtesten Marken überhaupt im Stammsitz des international bekannten, gleichnamigen Online Shops wieder. Anschließend wird die Shopping-Tour am besten mit einem kaltgepressten Saft und einer Poké Bowl in der hauseigenen Rooftop Bar „Floret Bar“ ausklingen gelassen – perfekt!

 
Heiß, heißer, Kuba
Kuba als Reiseziel im November

Aus dem Stadtbild Havannas und selbst am Strand nicht wegzudenken: Oldtimer


Nochmal einen Schub Sommer für Körper und Geist einfangen? Dann nichts wie ab nach Kuba! Bei lauschigen 32 Grad Außentemperatur eignen sich die zahlreichen Strände als Reiseziele im November aber auch nur zu gut. Als wahrer Traumstrand entpuppt sich dabei die Playa Tortuga auf der Cayo Largo del Sur. Wie der Name schon verrät, gehören Schildkröten zu den festen Inselbewohnern, die zusammen mit Leguanen und vielen unterschiedlichen Fischarten die Fauna der Insel bilden. Das bunte Treiben und die Lebensfreude der Kubaner bekommt man hingegen am besten in der Hauptstadt Havanna mit. Als größte Metropole der Karibik wurde die Zwei-Millionen-Stadt mit ihrer kolonialen Architektur zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt.Die bunten Häuser samt der zahlreichen Oldtimer sind dabei nicht nur hübsche Fotomotive: Sie prägen das gesamte Stadtbild.

Bonjour Burgund!
November-Reiseziel: Burgund

Süße, kleine Cafés findet man in Dijon zu Genüge


Die französische Region Burgund ist eines der schönsten Reiseziele im November. Warum? Weil  die verfärbten Blätter der Weinberge und Wälder so schön im Spätherbst-Licht schimmern – und zu ausgiebigen Spaziergängen einladen. Natürlich darf in diesem Zusammenhang eine Weinprobe der ansässigen Kellereien nicht fehlen. Neben den Burgunderweinen gehören Chardonnays und Pinot Noirs zu den berühmtesten Sorten der Region. Die kulinarische Reise kann aber auch in der Hauptstadt Dijon weitergehen: Neben dem berühmten, gleichnamigen Senf finden sich dort viele kleine Lokalitäten und Cafés, die bei potenziellen Regentagen zu einem Aperitif oder Heißgetränk einladen.


Reiseziele im November: Norwegen

Nordlichter, Natur, Norwegen

Natur pur finden wir in Norwegen - einem der abwechslungsreichsten Reiseziele im November


Kalt, aber abwechslungsreich – das ist Norwegen als eines der Reiseziele im November allemal. Das Land der Fjorde, Wälder und Berge bietet eine atemberaubende Landschaft, Natur pur sozusagen. Durchwachsen ist hierbei auch das Wetter: Sonnenschein, Wind, Regen und sogar Schnee sind in dem skandinavischen Land im November keine Seltenheit. Gutes Schuhwerk und eine für alles gerüstete Kleidung sind deshalb Pflicht. In Sachen Unternehmungen stehen Ihnen dann die Türen offen. Unsere liebsten Highlights im norwegischen Spätherbst:

  1. Reisen Sie in die Berge und Wälder und erleben Sie hautnah die Farbenpracht, die sich durch die Lichtverhältnisse, verfärbten Blätter und das satte Grün der Wiesenflächen ergeben. Traumhaft schön!

  2. Felsige Küsten, Fjorde und Inseln – dafür ist Südnorwegen bekannt und beliebt. Unbedingt sollten Sie im November das Reiseziel zum Krabbenessen besuchen. Am besten selbst gefischt und im Salat, zu Brot oder in der Suppe serviert.

  3. Wer sie einmal am Himmel gesehen hat, wird den Anblick nie wieder vergessen: Die Rede ist von den Nordlichtern! Besonders schön kommt das Naturspektakel in Nordnorwegen bei Nacht zum Vorschein. Ein magisches Ereignis, was mit einer Schlittenhunden-Fahrt oder Bootstour ihren Höhepunkt findet.

Reiseziele im November

Die Reiseziele im November auf der Weltkarte im Überblick