MADAME wird geladen...
Reise

Reiseziele im Februar

F wie fit – oder die Reiseziele im Februar. Der Travel-Monat steht ganz im Zeichen des Aktivurlaubs. Tauchen, Ski fahren und Trekking: für jeden ist etwas dabei, ob nah oder fern

Die Malediven, ein Paradies für Aktivurlauber
Die Malediven, ein Paradies für Aktivurlauber Die Malediven, ein Paradies für Aktivurlauber iStock

Die Reiseziele im Februar verknüpfen Aktivurlaub mit Entspannung

Sehen, Bewegen und Erleben werden bei unseren drei Destinationen im Februar großgeschrieben und nehmen dem Reisemonat seine Bürde als reiner Wintersportmonat fast ab. Während das Sultanat Oman ein wahres Trekking-Paradies darstellt, geht etwas östlicher auf den Malediven für Taucher ein Traum in Erfüllung. In Südtirol bleibt es hingegen klassisch: Ski fahren darf in der Jahreszeit einfach nicht fehlen.

Wandern im Oman

Oman: Eine Oase der Ruhe
Oman: Eine Oase der Ruhe Oman: Eine Oase der Ruhe iStock

Neben Dubai wird der Oman als Urlaubsland bei vielen Reisenden vergessen. Dabei hat das kleine Sultanat auf der Arabischen Halbinsel neben geologischen auch viele kulturelle Sehenswürdigkeiten zu bieten – und somit durchaus mehr geschichtlichen Hintergrund als sein Nachbarland vorzuweisen. Der Oman ist zudem das einzige Land auf der Welt, das hauptsächlich aus Gestein besteht und deshalb zu den vielseitigsten Wanderparadiesen der Erde zählt.

Kurze, einfache Wanderstrecken in der Nähe von Städten und Dörfern finden Sie hier genauso, wie richtige Trekking-Routen durch abgelegene Regionen. Kombinieren können Sie die Touren übrigens auch mit Kletterausflügen, die machen den Aktivurlaub perfekt. Beliebte Routen befinden sich zum Beispiel in der Nähe der Hauptstadt Muskat, die besonders gut für Anfänger geeignet sind. Erfahrene Wanderer sollten sich in Richtung Jebe Shams aufmachen und das Gipfelerklimmen des höchsten Berges des Landes angehen. Auf dieser Route kommt man zudem am Wadi Bani Khalid vorbei, einer Oase, die einst aus einem ausgetrockneten Flussbett entstand.Hier können Sie die volle Bandbreite der Schönheit des Omans erfahren: Felsbrocken ragen aus den Schluchten hervor und gigantische Ausblicke über das Tal warten nur darauf, erkundet zu werden.

Unser Tipp: Lassen Sie die kulturelle Blüte des Omans auf Ihren Wandertouren nicht außer Acht! Das Nationalmuseum in Muskat, ein Marktbesuch oder das Bestaunen einer der alten Monumente, die mittlerweile zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, sind ein echtes Muss für das Reiseziel im Februar.

Hier geht es zum Reiseziel im Januar >>>

Skifahren in Südtirol

Die köstlichen Kniekiechel und die schneebedeckten Berge im Skigebiet Meran 2000
Die köstlichen Kniekiechel und die schneebedeckten Berge im Skigebiet Meran 2000 Die köstlichen Kniekiechel und die schneebedeckten Berge im Skigebiet Meran 2000 Südtirol

Südtirol ist im Sommer für seine traumhaft schönen Wanderwege bekannt, aber auch in den kalten Monaten darf die Vielfalt der norditalienischen Region nicht unterschätzt werden. Vor allem Wintersportler fühlen sich wohl, denn die mit Schnee bedeckten Landschaften werden zu Pisten für Skifahrer oder Snowboarder. Nach der sportlichen Betätigung lässt es sich am besten in den Wellnessbereichen der Hotels oder in den Städten erholen: Alle guten Dinge sind drei und deshalb möchten wir Ihnen auch nicht die schönsten Städte innerhalb der italienischen Region Südtirol vorenthalten. Mit Meran, Bozen und Brixen erleben Sie drei urbane Reiseziele im Februar. Noch dazu den Mix aus Österreich und Italien – auf geographischer, kulinarischer und aktionsreicher Ebene!

Nach dem Tag im Skigebiet Meran 2000 kann es in der Therme Meran des Städtchens mit einer intensiven Spa-Behandlung weitergehen. Schön zu wissen: Die Produkte kommen allesamt aus der Region und sind auf natürlicher Basis hergestellt.

Als Tor zur Gebirgskette der Dolomiten liegt Bozen besonders günstig für Wintersport-Liebhaber. Gleich drei Skigebiete, Rittner Horn, Jochgrimm und Reinswald, sind rund um die Stadt vorzufinden, die für rasante Abfahrten gleichermaßen gut geeignet sind, wie für das Genießen des Ausblicks über die angrenzenden Berge. Apropos Ausblick – den können Sie beispielsweise auch vom Rooftop-Infinity-Pool des Gloriette Guesthouse genießen. Die Unterkunft liegt auf dem Rittner Hochplateau und bietet einen hervorragenden Blick auf die hügelige Landschaft.

Brixen bietet für Skifahrer und Snowboarder die größte Auswahl an Wintersportgebieten. Am sonnigsten ist es dabei im Skigebiet Plose – hier kann das Bergpanorama bei Kaiserwetter genossen werden. Wer es rasant mag und nach einem anstrengenden Pistentag noch Energie besitzt, sollte sich die neun Kilometer lange Talabfahrt „Trametschpiste“ nicht entgehen lassen. Die anschließende Stärkung im Traditionsgasthaus Fink in der Brixener Altstadt macht den Tag perfekt. Unsere Empfehlung: Süßmäuler sollten unbedingt die regionalen, vor allem in der Faschingszeit vorzufindenden „Kniekiechel“ probieren. Sie kommen den Krapfen nahe, sind allerdings mit Preiselbeermarmelade statt Himbeerkonfitüre gefüllt.

Übrigens: Alle genannten Skigebiete sind sozusagen Geheimtipps in den jeweiligen Regionen!

Tauchen auf den Malediven

Die Inseln im Süden zeigen die natürliche Schönheit der Malediven
Die Inseln im Süden zeigen die natürliche Schönheit der Malediven Die Inseln im Süden zeigen die natürliche Schönheit der Malediven unsplash.com/ishan-seefromthesky

Die Malediven sind nur etwas für Frischverliebte oder Pärchen? Von wegen. Mit der vielseitigen Unterwasserwelt ist die Inselgruppe ein tolles Ziel für Hobby-Angler – oder eben Taucher. Hierbei müssen Sie nicht schon zigmal die Wasserwelten erkundet haben. Auch Anfänger kommen auf den Malediven voll auf ihre Kosten und können in den Hausriffs ihrer Insel, die Unterwasser-Fauna bestaunen.

Fortgeschrittene und Erfahrene zieht es hingegen zu den intakten Riffen weiter auf den Indischen Ozean hinaus. Am Nord-Malé-Atoll besteht die Möglichkeit, das beliebte Wrack, die Maledive Victory, zu erkunden. Außerdem warten Stachelrochen, Harlekingarnelen oder Doktorfische bei den Tauchgängen am kreisförmigen Riff auf Ihren Besuch. Eines der wohl schönsten Atolle überhaupt ist das Felidhu-Atoll. Mit viel unberührter Natur lässt sich hier die Ursprünglichkeit der Malediven noch am besten erfahren. Lediglich fünf der 26 kleinen Inseln sind bewohnt. Hierfür ist der Grund, dass viele über keinen Sandstrand verfügen und so das Gebiet für den Tourismus uninteressant ist. Das kommt wiederrum der Unterwasserwelt zugute – denn das Riff ist wie für Taucher gemacht.

Unser Tipp: Erkunden Sie unbedingt das südliche Archipel. Die Inseln dort liegen weit abseits von den populären Tauchsafaris und Resorts, sodass Sie sich wie Robinson Crusoe fühlen dürfen. Das Baden in glasklarem Wasser oder Tauchen mit Walhaien machen die Malediven zu einem unserer Lieblings-Reiseziele im Februar.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
Folgen Sie MADAME auf Instagram
Instagram

Folgen Sie MADAME auf Instagram

';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
MADAME - jeden Monat neu
MADAME Magazin

MADAME - jeden Monat neu

';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter
Newsletter

Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter

';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
MADAME gibt’s auch bei Flipboard
Flipboard

MADAME gibt’s auch bei Flipboard

';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
Trends und News bei MADAME auf Facebook
Facebook

Trends und News bei MADAME auf Facebook

';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
Besuchen Sie MADAME auf Pinterest
Pinterest

Besuchen Sie MADAME auf Pinterest

';