MADAME wird geladen...
Abnehmen

Reis-Diät: Einfach Abnehmen ohne Hunger

Abnehmen ohne Hungern und Kalorien zählen – das verspricht die Reis-Diät. MADAME.de erklärt Ihnen, wie das Abnehmen mit Reis funktioniert und welche Diät-Varianten es gibt. Inklusive Rezeptplan

zwei Schüsseln in hellblau mit einem leichten Reisgericht, abnehmen mit der Reis-Diät, Abnehmen ohne Hungern, Abnehmen ohne Kalorienzählen
Mit der Reis-Diät können Sie einfach abnehmen ohne zu hungern iStock

Was ist die Reis-Diät?

Die Reis-Diät kling in Zeiten von Low Carb erst einmal seltsam. Vor allem, da „so viel Essen wie man will und trotzdem abnehmen“ einfach zu schön klingt, um wahr zu sein. Die Reisdiät ist jedoch vor allem eines: Eine Ernährungsumstellung. Daher eignet sie sich nicht nur als kurzfristige Diät, sondern für nachhaltiges Abnehmen und einen gesünderen Lebensstil.

Sie müssen schnell abnehmen? Hier geht’s zur 24-Stunden-Diät

Die Reis-Diät gibt es in zwei Varianten. Die erste ist die moderate Reis-Diät. Bei ihr darf, zusätzlich zu Reis, auch Fisch, Obst und Gemüse verzehrt werden, sodass Mangelernährung vermieden und das Risiko des Jojo-Effektes verringert wird. Die zweite Variante ist die Monodiät, bei der Sie mehrere Tage hintereinander nur ungesalzenen Reis essen. Durch den Salzentzug verlieren Sie schnell mehrere Kilos – die jedoch fast alle aus Wasser bestehen und ebenso schnell wieder drauf sind. Deshalb empfehlen wir die erste Variante, die moderate Reis-Diät.

Wie funktioniert die Reis-Diät?

Bei der Reis-Diät dürfen Sie auf das Kalorienzählen verzichten und essen, bis Sie wirklich satt sind. Dabei gibt es jedoch einige Do’s and Dont’s, die Sie beachten müssen. 

Welchen Reis isst man bei der Reis-Diät?

Theoretisch können Sie Reis in all seinen Variationen essen. Von Jasminreis, über Sushireis, Risottoreis oder Milchreis – alles ist erlaubt. Da Sie bei der Reis-Diät jedoch keine Kalorien zählen und schnell satt werden wollen, sollten Sie auf Vollkorn-Varianten zurückgreifen. Vollkorn-Basmati-Reis und Wildreis sind leckere Alternativen zum klassischen Reis und machen zudem noch deutlich länger satt. 

Do’s:

  • Reis in allen Variationen (wir empfehlen die satt machenden Vollkorn-Varianten)
  • Gemüse
  • Fisch (optional)
  • Obst
  • Gewürze wie Curry, Zimt und Paprikapulver
  • Kräuter
  • Wasser
  • Ungesüßte Tees

Dont’s:

  • Salz (auch der Reis wird ohne Salz gekocht)
  • Zucker
  • Pasta und alle anderen Variationen von Weizen
  • Fleisch
  • Milch und Milchprodukte
  • Eier
  • Fertiggerichte
  • Künstliche Süßungsmittel und Zuckerersatzstoffe
  • Öle und Fette
  • Kaffee
  • Alkohol
  • Softdrinks
  • Säfte 
abnehmen mit der Reis-Diät ohne Kalorienzählen und ohne Hungern Milchreis mit Banane Nüssen Blaubeeren in weißer schüssel mit Orangenglas
Milchreis ist auch bei der Reis-Diät erlaubt. Tipp: Bereiten Sie das Frühstück mit Kokoswasser zu! iStock

Für wen ist die Reis-Diät geeignet?

Vor allem eignet sich die Reis-Diät für diejenigen, die gesünder leben und nebenbei ein paar Pfunde verlieren wollen. Wer sich bereits vegan ernährt, hat die perfekte Grundlage für die Reis-Diät, da das Meiden von gewissen Lebensmitteln ohnehin schon leichter fällt. Insgesamt braucht es demnach ein starkes Durchhaltevermögen und einige Kreativität beim Kochen, damit die Ernährung nicht allzu langweilig wird.

Die Reis-Diät ist ihnen zu anstrengend? Vielleicht versuchen Sie es lieber mit Intervallfasten. Dabei dürfen Sie alles essen, was Sie wollen und müssen nur in einem bestimmten Zeitraum verzichten.

5 Tage Reis-Diät-Plan

Montag

Morgens: Milchreis mit Apfelstückchen und Zimt

Mittags: Poké Bowl aus Sushireis, Avocado, Rotkrautsalat und Lachs

Abends: brauner Langkornreis mit Ofengemüse

Dienstag

Morgens: Milchreis mit Blaubeeren

Mittags: indischer Curryreis mit buntem Gemüse

Abends: Scholle mit Reis und Spinat

Mittwoch

Morgens: Milchreis mit Banane und Zimt

Mittags: Tomatenreis mit Paprika und Zwiebeln

Abends: Lachs auf Reis mit Spinat

Donnerstag

Morgens: Milchreis mit Erdbeeren

Mittags: Reispfanne mit Brokkoli und frischen Kräutern

Abends: Gemüsesuppe mit Reisebeilage

Freitag

Morgens: Milchreis mit Erdbeeren und Kurkuma

Mittags: Poké Bowl mit schwarzem Reis, Edamamen, Rotkraut und Ananas

Abends: Risotto mit Erbsen und Garnelen 

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';