People

Was macht Raquel Welch heute?

Als Schauspielerin und Sex-Symbol wurde Raquel Welch in den 60er- und 70er-Jahren weltberühmt. Doch was macht die US-Amerikanerin eigentlich heute?

Raquel Welch heute
Was macht Raquel Welch heute? Foto: Getty Images

Raquel Welchs Kindheit und frühe Karriere

Raquel Welch wird als Jo Raquel Tejada am 5. September 1940 in Chicago im US-Bundesstaat Illinois geboren, aufgewachsen ist sie aber größtenteils in Kalifornien. Ihren spanischen Namen hat sie ihrem bolivianischen Vater, einem Ingenieur, zu verdanken, der mit einer US-Amerikanerin, Raquels Mutter, verheiratet ist.

Nach der High School entschließt sich der Teenager Ballettunterricht, der ihr erste Bühnenerfahrung einbringt, zu nehmen. Doch nicht genug: Ihres Aussehens bewusst, nimmt die dunkelhaarige Raquel 1954 an einem Schönheitswettbewerb teil - sozusagen der Anfang ihrer Karriere, denn Welch wollte im Showgeschäft Fuß fassen. Fortan wird sie als Fotomodel gebucht und verdient so ihren Unterhalt.

Raquel Welchs Durchbruch

Sich nur in Bikinis für schöne Fotos zu räkeln - das ist nichts für das junge Talent; Raquel will mehr. Mit einem starken Selbstbewusstsein gesegnet, glaubt die Anfang 20-Jährige an ihre Schauspielkarriere. Dazu begibt sie sich auch in Unterricht, um irgendwann große Erfolge zu feiern.

Und tatsächlich: Nach kleineren Rollen - unter anderem spielt sie 1964 neben Elvis Presley in "König der heißen Rhythmen" - gelingt ihr 1966 in „Eine Million Jahre vor unserer Zeit“ der Durchbruch. Schlagartig ist sie auf dem Radar eines weltweiten, breiten Publikums. Zugegeben, der Fell-Bikini, mit dem sie im Film zu sehen ist, ist da nicht ganz unbeteiligt.... Ihre Kurven und der völlig andere Frauentyp neben all den zierlichen, blonden Künstlerinnen treibt ebenfalls den Erfolg voran.

Das Sex-Symbol

Dieser Erfolg hält - zumindest in Sachen Schauspielerei - nicht lange: Schon Ende der 70er Jahre zieht sie sich aus dem Hollywood-Geschäft, mit einem Abgang, der sich sehen lassen kann, zurück. 1979 zieht sich die Schönheit noch für den Playboy aus.

Nach einigen ruhigen Jahren verschlägt es Raquel 1982 an den Broadway nach New York - mit mäßigem Erfolg. Es folgen in den nächsten Jahren immer mal wieder kleinere Film-Engagements, wie zum Beispiel in "Natürlich Blond", aber auch hier kann oder will Raquel nicht mehr die große Karriere von Neuem starten.

Das Privatleben

Ein Auf und Ab erlebt Welch nicht nur in ihrer Karriere - auch im Privatleben sind die Jahre mit vielen Höhen und Tiefen geprägt. Dabei sind maßgeblich immer Männer beteiligt, denn: Die Schauspielerin ist insgesamt viermal verheiratet.

Neben ihrem Schulfreund James Welch, den sie 1958 ehelicht, um sechs Jahre später wieder geschieden zu werden, tritt sie mit ihrem Agenten Patrick Curtis (1976-1972) und Andre Weinfeld (1980-1990) vor den Traualtar. Mit dem vierten Mann, Richard Palmer, ist Welch ab 1999 verheiratet. Diese Ehe wird im Jahre 2003 jedoch ebenfalls geschieden.

Aus der Verbindung mit James Welch gehen zwei Kinder hervor: Damon und Tahnee Welch.

Was macht Raquel Welch heute?

Zumindest im Show-Geschäft ist es still um die mittlerweile knapp 80-Jährige geworden - Ihr letzter Film "How to Be a Latin Lover" stammt aus dem Jahr 2017. Allerdings sorgt sie mit der Unterstützung ihrer bolivianischen Landsleute immer wieder für Schlagzeilen und erhält sogar vom Verband der lateinamerikanischen Produzenten für ihr Lebenswerk und ihre Verdienste um Latinos im Filmgeschäft eine Auszeichnung.

Raquel Welch lebt seit ihrer Scheidung alleine in Beverly Hills, Los Angeles, macht fast täglich Hatha Yoga und interessiert sich stark für Beauty-Dinge. Über einen neuen Partner ist nichts bekannt.