Royals

Prinz Charles spricht Deutsch? So gut beherrscht er die Sprache wirklich

Haben auch Sie am Sonntag (15.11.) gebannt den Worten des britischen Thronfolgers Prinz Charles gelauscht? Wo er Deutsch gelernt hat und wie gut er die Sprache wirklich beherrscht

Prinz Philip, Queen Elizabeth, Prinz Charles und Prinzessin Anne
Prinz Philip, Queen Elizabeth, Prinz Charles und Prinzessin Anne Foto: Getty Images

Am gestrigen Sonntag (15.11.) war Prinz Charles (72) gemeinsam mit seiner Frau Camilla (73) in Berlin zu Gast. Anlässlich des Volkstrauertags legte er mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier einen Kranz zum Gedenken an die Opfer des zweiten Weltkriegs in der Neuen Wache nieder.

Im Anschluss hielt der britische Monarch noch eine Rede im Bundestag. Das Erstaunliche: Einen Großteil seiner Ansprache hielt Prinz Charles auf Deutsch. Aber woher kann er das so gut?

Darum spricht Prinz Charles so gut Deutsch

Schon immer war es in den königlichen Kreisen ganz Europas wichtig, die großen Sprachen zu kennen und sprechen zu können. Zwar galt Französisch als Hauptsprache der Aristokratie, doch auch Englisch und Deutsch spielten aufgrund der hohen Relevanz der einzelnen Königshäuser eine große Rolle. Da wundert es nicht, dass blaublütige Nachkömmlinge bereits in jungen Jahren Fremdsprachen lernten, meist von einem Privatlehrer.

Außerdem hat Prinz Charles deutsche Vorfahren: Prinz Phillip (99), der Ehemann Queen Elizabeths und Vater von Charles, hatte eine deutsche Mutter, Königin Alice von Battenberg. Und auch sonst ist sein Stammbaum immer wieder mit deutschen Verwandtschaftsgeraden verwickelt. Prinz Charles kam so im Laufe seines Lebens immer wieder mit der deutschen Sprache in Berührung und lernte sie zu sprechen.

Der älteste Sohn der Queen ist zudem der erste königliche Nachkomme, der eine hochschulische Laufbahn hinlegen durfte. Prinz Charles war der Erste seiner Familie, der an einer Universität seinen Bachelor- und Masterstudienabschluss machen durfte. Auch dieses Zugeständnis erweiterte seinen Horizont und mit Sicherheit auch seinen ausländischen Sprachgebrauch.