Pin Party 2018: Let's party 4 art

Zum 16. Mal versammeln sich in diesem November in München die Freunde und Förderer in der Pinakothek der Moderne zu einem exklusiven Fest, um sich gemeinsam für das Museum zu engagieren.

PIN.Party
Über die vergangenen Jahre hinweg hat sich die PIN. Party zur deutschlandweit größten alljährlich stattfindenden Benefizauktion zugunsten eines Museums entwickelt. Zum 16. Mal in Folge kommen am 24. November 60 Kunstwerke zugunsten der vier Museen unter dem Dach der Pinakothek der Moderne und des Museums Brandhorst unter den Hammer, darunter so viele weibliche Positionen wie noch nie: fast die Hälfte der eingelieferten Arbeiten stammt von Künstlerinnen, darunter Geta Bratescu, Cécile B. Evans, Sylvie Fleury, Isa Genzken, Kiki Smith, Katja Strunz oder Amalia Ulman. Zu den weiteren Highlights gehören Werke von John Baldessari, André Butzer, Tim Eitel, Olafur Eliasson, Alex Katz, Albert Oehlen, Florian Pumhösl, Ed Ruscha, dem Künstlerduo Slavs and Tartars und Wolfang Tillmans.

Erstmalig in der PIN. Geschichte wird außerdem der Auktionshammer der Live Auction in weibliche Hände übergeben: Lydia Fenet, International Director of Strategic Partnerships von CHRISTIE‘S New York, wird eigens für den besonderen Abend aus den USA anreisen. Die Silent und die Online Auction werden unter der Leitung Managing Director Dr. Ruppert Keim von KARL&FABER Kunstauktionen betreut, die in Kooperation mit Invaluable auch die Live Übertragung am Abend wieder ermöglichen werden.
Tim Eitel

TIM EITEL, Antiquity, 2018, Öl auf Holz


Die zu versteigernden Kunstwerke sind ab Samstag, 10.11.2018 zur Vorbesichtigung in der Pinakothek der Moderne ausgestellt. Experten bieten am Samstag, 17.11.2018 um 16.00 Uhr sowie am Dienstag, 20.11.2018 und am Donnerstag, 22.11.2018 jeweils um 18.30 Uhr Führungen an. Um Anmeldung unter party@pin-freunde.de wird gebeten. Alle Werke der Auktion mit Texten auf Deutsch und Englisch sowie Informationen zu telefonischen, schriftlichen und online Geboten sind unterwww.pin-freunde.de einsehbar.
Margriet Smulders

EMILIE PITOISET, THE THING, 2017, Hermès-Handschuh, Farbe, Gips, Aluminium, Echthaar




Weitere Informationen finden Sie auf pin-freunde.de.