MADAME wird geladen...

10 Dinge, die Sie über Perlen wissen sollten

Wie erkennt man eine echte Perle? Auf was sollte man bei der Pflege von Perlenschmuck achten? Lesen Sie in unserem Perlen-Guide alles Wissenwerte über den neuen-alten Schmuck-Trend.

Mother of Pearls
Mother of Pearls (1/7) Getty Images

Mother of Pearls

Sie wurde so gut wie nie ohne wenigstens zwei Perlenketten um den Hals angetroffen: Coco Chanel gehört auch post mortem zu den Hüterinnen des guten Geschmacks. Dass Perlen in allen Formen und Farben nun eine moderne Renaissance feieren, hätte Mademoiselle wohl mit einem wissenden Lächeln quittiert.

Woran erkennt man eine echte Perle?
Woran erkennt man eine echte Perle? (2/7) Thinkstock

Woran erkennt man eine echte Perle?

Yana Nesper, Designerin des gleichnamigen Labels, gilt durch ihre jahrzehntelange Erfahrung als wahre Perlen-Expertin. Inspiriert durch ihren eigenen Lebensstil entwirft sie klassische Perlenschmuck-Kollektionen voller zeitloser Lieblingsstücke. Im Interview teilt sie Wissenswertes zum Umgang, der Pflege und Bestimmung von Perlen.

"Perlenkenner können echte Perlen bereits an ihrem feinen Lüster, ihrer Beschichtung und ihrem unvergleichlichen Schimmer erkennen. Für ungeübte Augen gibt es einen ganz einfachen Trick: Perle vorsichtig an den Zähnen reiben oder – bei mehreren Perlen – sanft aneinander reiben. Echte Perlen haben eine leicht raue Oberfläche, Perlen aus Glas oder Kunststoff sind meist sehr glatt und erzeugen wenig Reibung."

Südseeperlen
Südseeperlen (3/7) PR

Südseeperlen

Sie werden als die Königinnen der Perlen bezeichnet: Zwischen der Nordküste Australiens und der Südküste Chinas werden Perlen gezüchtet, die sich durch eine außergewöhnlich dicke Perlmuttschicht, sowie einen einzigartigen samtigen Glanz auszeichnen. Die besondere Qualität der Südseeperlen ist den günstigen Bedingungen zu verdanken, unter denen sie gezüchtet werden.

Armband aus Südseezuchtperlen von Yana Nesper (um 2.900 Euro)

Tahiti-Perlen
Tahiti-Perlen (4/7) PR

Tahiti-Perlen

Diese Perlen lassen sich ganz leicht unterscheiden: Tahiti-Perlen besitzen eine anthrazitfarbene Tönung, die im schönsten Fall auch in Grün-, Rot-, Violett- und Blau-Nuancen schimmert. Zusätzlich gibt es bronze- und schokoladenbraune Varianten.

'Himalia' Ohrringe von Cartier aus 18 Kt. Weißgold mit jeweils einer Tahiti-Perle und 12 Brillanten (um 8.400 Euro)

Süßwasser-Zuchtperlen
Süßwasser-Zuchtperlen (5/7) PR

Süßwasser-Zuchtperlen

Süßwasserperlen stammen aus in chinesischen Flüssen gezüchteten Perlmuscheln. Es gibt sie in zahlreichen Pastellfarben: von pudrigem Weiß, über Lachs, bis hin zu zartem Flieder. Da die Perlen vollständig aus Perlmutt bestehen, zeichnen sie sich durch eine warme, sanfte Textur aus.

Armband aus Sterlingsilber mit Süßwasserzuchtperlen von Tiffany & Co. (um 1.250 Euro)

Akoya Perlen
Akoya Perlen (6/7) PR

Akoya Perlen

Die aus Japan stammenden Akoya-Perlen erreichen Durchmesser zwischen zwei und elf Millimetern. Die Perlen schimmern in einem zarten Weiß-Rosé und Weiß-Silber-Ton. Sie entstehen in den kleinsten perlenbildenden Muscheln der Welt und sind für ihre perfekt runde Form und ihren hellen Glanz, dem sogenannten Lüster, bekannt.

Ring mit der ikonischen Rose von Piaget aus 18k Weißgold, mit 39 Brillanten und einer weißen Akoya-Perle besetzt (um 6.800 Euro)

Perlen-Tasche von Chanel
Perlen-Tasche von Chanel (7/7) Getty Images

Perlen-Tasche von Chanel

Perlen Minaudière aus der Chanel Cruise Collection 2015

Sie interessieren sich für luxuriöse Schmuckstücke? Das sind die ikonischsten Verlobungsringe aller Zeiten

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
Folgen Sie MADAME auf Instagram
Instagram

Folgen Sie MADAME auf Instagram

';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter
Newsletter

Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter

';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
MADAME - jeden Monat neu
MADAME Magazin

MADAME - jeden Monat neu

';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
MADAME gibt’s auch bei Flipboard
Flipboard

MADAME gibt’s auch bei Flipboard

';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
Trends und News bei MADAME auf Facebook
Facebook

Trends und News bei MADAME auf Facebook

';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
Besuchen Sie MADAME auf Pinterest
Pinterest

Besuchen Sie MADAME auf Pinterest

';