Liebe

5 Dinge, die Sie Ihrem Partner nicht sagen müssen

Ehrlichkeit ist das höchste Gut einer Beziehung - doch bei manchen (kleinen) Dingen ist es besser, dem Partner nicht alles zu sagen

Emili Sindlev mit Freund
5 Dinge, die Sie Ihrem Partner nicht sagen müssen Foto: Getty Images

Ehrlichkeit ist nicht umsonst die Basis für Vertrauen in einer Beziehung - meistens. Denn bei manchen Dingen, darf auch gerne mal geschwiegen werden. Nicht falsch verstehen: Hier geht um keine großen Lügen, Fehler oder Beschwichtigungen, sondern viel mehr um Kleinigkeiten, die Mann nicht zwingend über uns wissen muss - natürlich mit einem Augenzwinkern gesehen:

4 Dinge, die Ihr Partner nicht über Sie wissen muss

1. Was die Tasche tatsächlich gekostet hat

Männer sind Pragmatiker - kein Wunder, dass sie auch nicht verstehen können, warum wir unbedingt diese eine Tasche brauchen. Damit der Haussegen nach dem Kauf nicht schief hängt, braucht er nicht zwingend den (richtigen) Preis zu kennen.

2. Dass die beste Freundin alles über die Beziehung weiß

... und mit alles meinen wir ALLES! Während Männer eher sehr verhalten über die Partnerschaft bei ihren Freunden erzählen, sprudelt unter Frauen jedes Detail heraus - von Problemen über Highlights bis hin zum Sexleben.

3. Was Sie wirklich über Familie und Freunde denken

Ob die Schwägerin in spe oder die Freunde vom Fußballverein: Nicht immer ist man mit den Vertrauten des Partners glücklich. Ihm zuliebe sollten Sie sich aber lieber damit arrangieren, statt sie schlecht zu machen - es sind schließlich seine Herzmenschen.

4. Wie viele Sexpartner Sie tatsächlich schon hatten

Vergessen Sie es: Bei dieser Frage kann man nur verlieren, denn eine gewisse Verunsicherung beim Gegenüber entsteht immer. Am besten, Sie geben ihm lediglich einen Richtwert an die Hand.