MADAME wird geladen...

Panettone Rezept: So gelingt die italienische Spezialität

Wir zeigen Ihnen hier ein klassisches Rezept für den italienischen Weihnachtsklassiker Panettone - plus eine außergewöhnliche Variante!

Gar nicht so schwer: Panettone selber machen
Gar nicht so schwer: Panettone selber machen Gar nicht so schwer: Panettone selber machen iStock

Was macht den Panettone so besonders?

Viele Legenden ranken sich um den Mailänder Kuchen, der schon im Mittelalter existierte, und um das Original-Rezept wird bis heute ein großes Geheimnis gemacht. Die berühmteste Legende geht wie folgt:

Der Panettone entstand am Hofe von Ludovico Sforza, als an einem Weihnachtsvorabend der Küchenchef der Sforza den für das herzogliche Bankett vorbereiteten Kuchen verbrannte. Toni, der Küchenjunge, beschloss, den Sauerteig, den er für sein eigenes Weihnachtsfest aufgehoben hatte, zu opfern. Er bearbeitete ihn mehrmals mit Mehl, Eiern, Zucker, Rosinen und kandierten Früchten, bis er einen weichen und sehr stark aufgegangenen Teig erhielt. Das Ergebnis hatte einen durchschlagenden Erfolg und wurde von Ludovico Sforza zu Ehren seines Erfinders Pan de Toni, Brot von Toni, genannt.

Bis heute gilt der Panettone als der italienische Weihnachtskuchen schlechthin. Und wenn auch Sie in den Genuss kommen möchten, können Sie ihn entweder kaufen (z.B. von Bauli) oder ihn selbst backen. Wir zeigen Ihnen hier ein klassisches Panettone-Rezept, das glücklicherweise nicht allzu aufwendig ist - oftmals dauert die Vorbereitung des Teigs bis zu 40 Stunden! - plus eine leckere Alternative.

Zutaten für den Panettone

700 g Mehl (Typ 00)

250 g Zucker

225 g zerlassene Butter

200 g Rosinen

70 g gehacktes Zitronat

60 g gehacktes Orangeat

60 g Hefe

10 g Salz

6 Eidotter

Schale von 2 Zitronen

Ca. 320 ml Wasser

Butter zum Ausstreichen

Mandeln zum Dekorieren

Vorbereitungszeit:

1–1½ Stunden

Backzeit: 40–50 Min.

Backtemperatur: 200 °C, auf 170 °C fallend

Zubereitung

Noch mehr Rezepte finden Sie im Buch Backen zur Weihnachtszeit (Pichler Verlag).
Noch mehr Rezepte finden Sie im Buch Backen zur Weihnachtszeit (Pichler Verlag). Noch mehr Rezepte finden Sie im Buch Backen zur Weihnachtszeit (Pichler Verlag). Peter Barci

Dann die Hälfte des verbliebenen Mehls (300 g) mit dem Teig und so viel Wasser (ca. 200 ml) verkneten, dass wiederum ein fester Teig entsteht. Abermals an einem warmen Ort aufgehen lassen, bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat.

Nun Eidotter und Zucker verrühren und den Zucker darin auflösen. Teig mit dem restlichen Mehl (300 g), der zerlassenen zimmerwarmen Butter, der Eidotter-Zucker-Mischung, einer Prise Salz und der geriebenen Zitronenschale verkneten und so viel handwarmes Wasser (ca. 60 ml) hinzufügen, dass ein glatter, elastischer, aber eher fester Teig entsteht.

Die kandierten Früchte und die Rosinen vorsichtig hineinmischen.

Den Backofen auf ca. 200 °C vorheizen. Eine runde, hohe Form mit Butter ausstreichen, den Teig hineingeben und oben kreuzweise einschneiden. Mit Mandeln verzieren.

Im vorgeheizten Backofen etwa 10 Min. backen, dann die Temperatur auf 170 °C absenken und 30–40 Min. fertig backen.

Panettone-Shortcake von Bauli mit Beeren- und Orangen- Ricotta

PR

Zutaten

1 Panettone von Bauli

500 Gramm Ricotta

30 Gramm Puderzucker

60 Gramm Schlagsahne

2 bis 3 Teelöffel Zucker

3 Teelöffel Orangenlikör

Frische Erd-, Blau-, Johannis- und Brombeeren

Zubereitung

Verrühren Sie den Ricotta mit Orangenschalen und Puderzucker. Geben Sie nun nach und nach die Schlagsahne dazu. Mischen Sie in einer anderen Schüssel den Zucker unter die Beeren. Schneiden Sie nun den Panettone von Bauli in drei, zirka zwei Zentimeter, dicke Kreise. Träufeln Sie auf die erste Scheibe einen Teelöffel Orangenlikör und geben Sie dann ein Drittel der Ricotta Masse darauf. 1/3 der Beeren kommen ebenfalls dazu. Das gleiche machen Sie mit der zweiten und dritten Scheibe. Als Finish geben Sie ein wenig Puderzucker auf die Beeren.

Weitere leckere Rezepte für Weihnachtskuchen >>>

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
MADAME - jeden Monat neu
MADAME Magazin

MADAME - jeden Monat neu

';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter
Newsletter

Alle aktuellen Trends im MADAME Newsletter

';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
Folgen Sie MADAME auf Instagram
Instagram

Folgen Sie MADAME auf Instagram

';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
MADAME gibt’s auch bei Flipboard
Flipboard

MADAME gibt’s auch bei Flipboard

';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
Trends und News bei MADAME auf Facebook
Facebook

Trends und News bei MADAME auf Facebook

';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
Besuchen Sie MADAME auf Pinterest
Pinterest

Besuchen Sie MADAME auf Pinterest

';