Royals

Ostern bei den Royals: Darum ist dieses Jahr so besonders

Dieses Jahr fällt für uns alle das Osterfest anders aus als gewöhnlich. Die britischen Royals haben trotzdem allen Grund zum Feiern. Darum ist Ostern 2020 so besonders

Kate und WIlliam
William und Kate auf dem Weg zur Messe an Ostern 2019. Wie feiern sie dieses Jahr? Foto: Getty Images

Normalerweise finden sich die Mitglieder des britischen Königshaus an Ostern für den jährlichen Gottesdienst zusammen, spazieren zur Kirche und winken freudestrahlend in die Kameras. In diesem Jahr wird es diese Bilder so nicht geben, denn aufgrund von Corona befinden sich die Queen und Prinz Philip sowie alle anderen Royals in Selbst-Quarantäne. Trotzdem ist das bevorstehende Fest ein ganz besonderes für die Königsfamilie, denn es gibt gleich fünf Gründe für sie, Ostern ausgiebig zu feiern.

Darum ist Ostern 2020 für die Royals so besonders

William und Kate befinden sich aktuell mit ihren drei Kindern in Anmerhall in Norfolk auf einem Sitz der Familie und verbringen die Isolationszeit zusammen. So gut es geht, nehmen sie von dort auch noch Termine via Webcam wahr. Einer dürfte sich auf das Osterfest besonders freuen: Prinz Louis feiert nämlich nur eine Woche später seinen zweiten Geburtstag. Und Ende April stoßen seine Eltern dann nochmal an: Am 29. April feiern William und Kate ihren neunten Hochzeitstag.

Für die Sussexs ist dieses Ostern allemal ein ganz besonderes - denn es ist das erste Fest außerhalb Englands. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Meghan, Harry und Sohn Archie nach Los Angeles gezogen sind und nun auch hier Ostern feiern werden. Meghan selbst beschreibt sich in früheren Interviews als tolle Köchin; wer hier für den Lammbraten sorgt, ist also schon geklärt. Es ist zudem das erste Fest für ihren Sohn Archie, der nur wenige Wochen später seinen ersten Geburtstag feiert.

Und auch Queen Elisabeth kann Ostern 2020 als Startschuss für weitere Festlichkeiten sehen: Am 21. April wird die Monarchin Jahre alt.

William und Kate senden Oster-Grüße