Original / Ideal - wie Menschen ihr Gesicht photoshoppen würden

Der Fotograf Scott Chasserot nahm Porträtbilder auf und modifizierte diese Fotos etwa 50 mal via Photoshop: Größere oder hellere Augen, schmalere Nasen, üppigere Lippen und dergleichen mehr wurden dem Originalbild zugefügt. Die Porträtierten bekamen danach alle Bilder zu sehen, und während der Betrachtung wurden ihre Hirnströme mit einem EEG-Headset aufgezeichnet. Das Bild, das die positivsten Reaktionen im Hirn des Betrachters auslöste, stellte Scott Chasserot in seinem famosen Fotoprojekt "Original / Ideal" dann eben dem unbearbeiteten Originalbild entgegen. Sehen Sie einige der Fotos hier.

Original Ideal
Original Ideal (1/12) Scott Chasserot

Original / Ideal

Links sehen wir das Original, rechts das so genannten "Ideal", also das Bild, das unterbewusst die positivsten Reaktionen im Hirn der Porträtierten auslöste. Die junge Frau hier heißt Ariadna und sie bevorzugte das bearbeitete Foto von sich selbst, das sie mit einer schmaleren Nase und definierteren Augenbrauen zeigt.

Maia
Maia (2/12) Scott Chasserot

Scott Chasserots Fotoprojekt

Auch bei der porträtierten Maia löste jenes Bild, wo sie definiertere Augenbrauen sowie eine schmale Nase hat, die positivste Hirnreaktion aus.

Was bedeutet Schönheit?
Was bedeutet Schönheit? (3/12) Scott Chasserot

Was bedeutet Schönheit?

Kaum merklich sind die Photoshop-Veränderungen bei Rebeccas Bild rechts. Doch ihre Augen sind heller, die Nase minimal schmaler - dennoch scheint diese Probandin in Scott Chasserots Original /Ideal Projekt recht zufrieden mit dem eigenen Aussehen zu sein.

Wie sehen wir uns selbst?
Wie sehen wir uns selbst? (4/12) Scott Chasserot

Wie sehen wir uns selbst?

Auch Männer wurden von Scott Chasserot porträtiert und gephotoshoppt. Erstaunlich: Eriks Hirn reagierte am stärksten auf mandelförmige Augen und einer fülligere Unterlippe.

Das photogeshoppte Selbstbild
Das photogeshoppte Selbstbild (5/12) Scott Chasserot

Das photogeshoppte Selbstbild

Teilnehmerin Aida bevorzugte ein Bild, das von ihrem eigenen sehr weit entfernt war: Schmaleres Gesicht, größere Augen, kleinere Nase.

Wie sehen wir uns selbst am liebsten?
Wie sehen wir uns selbst am liebsten? (6/12) Scott Chasserot

Wie sehen wir uns selbst am liebsten?

Teilnehmerin Kika empfand sich unterbewusst ebenfalls mit helleren Augen und einer schmalen Nase am positivsten. Was sagt diese Präferenz heller Augen über geltende Schönheitsideale aus?

Photoshop versus Realität
Photoshop versus Realität (7/12) Scott Chasserot

Photoshop versus Realität

Auch bei Teilnehmerin Laure waren Augenbrauen, Gesichtsform und die Größe der Augen auf dem unterbewusst präferierten Foto ganz anders als in der Realität.

Größere Augen = schön?
Größere Augen = schön? (8/12) Scott Chasserot

Größere Augen = schön?

Auch Proband Aki reagierte unbewusst besonders positiv, als er sich mit größeren Augen sah.

Schöne Augen - ein paar Tricks ohne Photoshop hier.

Teresa
Teresa (9/12) Scott Chasserot

Wie würden Sie sich photoshoppen?

Original/Ideal-Teilnehmerin Teresa reagierte ebenfalls positiv auf vergrößerte Augen. Wie würden Sie Ihr ideales Selbst photoshoppen?

Sind Männer zufriedener mit ihrem Aussehen?
Sind Männer zufriedener mit ihrem Aussehen? (10/12) Scott Chasserot

Sind Männer zufriedener mit ihrem Aussehen?

Proband Carles dagegen scheint mit seinem Aussehen grundsätzlich glücklich zu sein: Das Bild, das in ihm unbewusst die positivste Reaktion provozierte, unterscheidet sich kaum vom Original. Sind Männer generell zufriedener mit ihrem Aussehen?

Jeli
Jeli (11/12) Scott Chasserot

Männliche Gesichtszüge

Die meisten Männer haben sich bei dem Projekt "Original / Ideal" dann aber doch unbewusst für stark modifizierte Bilder entschieden. So auch Teilnehmer Jeli, der besonders positiv auf ein Foto von sich mit markanteren Gesichtszügen und - wieder einmal - größeren Augen reagierte.

So haben bestimmte Idealvorstellungen nicht nur die weibliche Teilnehmerinnen, sondern auch die Männer derart verunsichert, dass nur ganz wenige "Models" in der Versuchsanordnung von Scott Chasserot ihr eigenes Originalbild bevorzugten.

Größere Augen photoshoppen
Größere Augen photoshoppen (12/12) Scott Chasserot

Größere Augen photoshoppen

Probandin Itziar reagierte bei Scott Chasserots Versuchsanordnung mit dem EEG Headset unbewusst auf größere Augen und definiertere Brauen. Auch ihre Lippen erlebten via Photoshop auf eine Vergrößerung, was Itziar ebenfalls als positiv bewertete.

Schönheitsideale international