People

Was macht Oliva Newton-John heute?

Olivia Newton-John ist in "Grease" an der Seite von John Travolta zu sehen. Doch was macht die Sängerin und einstige Schauspielerin eigentlich heute?

Olivia Newton-John
Was macht eigentlich die Sängerin Olivia Newton-John heute? Foto: Getty Images

Olivia Newton-John: Beginn einer steilen Karriere

Olivia Newton-John wird am 24. September 1948 in Cambridge in England geboren. Im Alter von fünf Jahren zieht sie zusammen mit ihrer Familie nach Australien. Bereits in ihren jungen Jahren begeistert sich die gebürtige Britin für Musik: Sie gründet an der Schule eine eigene Band, nimmt an Gesangswettbewerben teil und veröffentlicht schon 1966 ihre erste Single. Die britische Plattenfirma Decca nimmt Olivia unter Vertrag und fördert sie fortan.

Die frühe Karriere von Olivia Newton-John lebt hauptsächlich von den guten Beziehungen, die sie pflegt. Zu ihren Freunden gehören: Bruce Welch, Cliff Richard, Pat Carroll und deren Mann John Farrar. Dieser produziert mit ihr zusammen den Song "If Not for You", der direkt in die Top 10 der britischen Charts einsteigt und ihr erster größerer Erfolg wird. Ihre ersten Projekte untermalt sie mit Coversongs wie "Take me Home, Country Roads", die sie international bekannt machen

Mit 25 Jahren beginnt Olivias internationale Karriere zu fruchten: "Let Me Be There" belegt über mehrere Wochen die Spitze der amerikanischen Charts, Konzerte sind ausverkauft und ihr folgenden Alben verkaufen sich millionenfach. 1975 erhält sie bei den Grammys gleich zwei Preise. Ihre immer wieder wechselnden Genres führen zu Kritik an der Künstlerin, denn andere Folk-, Country- und Pop-Musiker fühlen sich bei Preisverleihungen ungerecht behandelt. Die Negativstimmen prallen jedoch an der noch jungen Sängerin ab, denn sie wird immer wieder zur "Künstlerin des Jahres" ausgezeichnet - sowohl in ihrer Heimat Australien als auch in den USA.

Grease ist der Start ihrer Musical-Karriere

Während in Amerika die Erfolgswelle von Olivia Newton-John nicht mehr aufzuhalten ist, tut sich Europa zunächst schwerer mit ihrer Musik. Das ändert der Film "Grease" jedoch schlagartig. In der Musical-Verfilmung spielt sie die Rolle der Sandy Olsson an der Seite von John Travolta und singt den berühmten Song "You are the One that I want" und wird zur Ikone der späten 70er Jahre. In den darauf folgenden Jahren ist sie zudem in dem Musical "Xanadu" zu sehen, das jedoch nicht an den Erfolg von Grease anknüpfen kann.

1981 singt Olivia Newton-John ihren größten Hit "Physical", der ganze zehn Wochen auf Platz 1 der Charts in den USA steht und von Billboard zum "Sexiest Song of All Times" gewählt wird. Sie bekommt den Grammy für das "Beste Album" und beweist wieder einmal, wie wandelbar sie ist.

Olivia Newton-John nach Grease

Im Laufe der 80er Jahre wird es immer stiller um die Künstlerin: Erneute Musikprojekte - wie unter anderem mit Elton John - bleiben erfolglos. Doch diese Flops halten sie nicht auf: Olivia arbeitet an einem Kinderalbum, Best-of-Album und einer Welttournee. Als ihr Vater Ende der 80er Jahre stirbt und parallel bei der Künstlerin Brustkrebs diagnostiziert wird, zieht sie sich aus dem Business zurück. Die schwere Zeit bis zur Genesung verarbeitet die Sängerin in einem Album: "Gaia – One Woman’s Journey" erscheint 1994 und wird in Australien zum Erfolg.

Ende der 90er ist Olivia Newton-John wieder in aller Munde, denn das Musical "Grease" kommt erneut in die Kinos und lässt die damalige Zeit aufleben. Die wiederkehrende Aufmerksamkeit nutzt sie zudem, um sich als Brustkrebsaktivistin Gehör zu verschaffen.

Das Privatleben von Olivia Newton-John

1984 heiratet Olivia Newton-John den Tänzer des Musicals Xanadu, Matt Lattanzi, und bringt zwei Jahre später die gemeinsame Tochter Chloe Rose Lattanzi zur Welt. 1996 wird die Ehe wieder geschieden.

Ihre anschließende Beziehung zu Kameramann Patrick McDermott hält nur wenige Monate. McDermott macht 2005 Schlagzeilen, weil er spurlos von einem Boot verschwindet. Der Fall, in den ein Sorgerechtsstreit, unbezahlte Rechnungen und Anklagen in Zusammenhang mit Newton-John involviert sind, ist bis heute nicht aufgeklärt.

2008 heiratet die Sängerin den Geschäftsmann John Easterling und lebt seitdem mit ihm in Melbourne, Australien.

Was macht Olivia Newton-John heute?

2017 bekommt Olivia Newton-John die erneute Brustkrebsdiagnose - dieses Mal bilden sich Metastasen in ihrer Wirbelsäule. Ein Jahr später erleidet sie den nächsten Krebs-Rückschlag, doch auch diesen bekämpft sie erfolgreich. Immer wieder tritt die Künstlerin bei Aktionstagen auf, spricht offen über ihre Erkrankung und macht so anderen Patientinnen Mut.

2018 erscheint ihre Biografie "Don't Stop Believin", die seit letztem Jahr auch in deutschen Buchläden erhältlich ist.