MADAME wird geladen...

Reise zu den Nordlichtern

An diese Reise werden Sie sich noch lange erinnern: auf Polarlicht-Jagd nach Finnland. Dort ist die Nordlicht-Saison gerade in vollem Gange. Vom Glasiglu bis zur Luxus-Suite in himmlischen Höhen: Wir haben die schönsten Hotels für die Reise an den Nordpol.

Die Wahrscheinlichkeit, das Nordlicht zu sehen, ist im Spätherbst, Winter und Frühling am größten.
Die Wahrscheinlichkeit, das Nordlicht zu sehen, ist im Spätherbst, Winter und Frühling am größten. Die Wahrscheinlichkeit, das Nordlicht zu sehen, ist im Spätherbst, Winter und Frühling am größten. Visitfinland.com

Polarlichter: Fantastisches Naturschauspiel

Während man in Erwartung auf wärmere Tage dem deutschen Winter ein schnelles Ende wünscht, ist gerade jetzt die richtige Zeit, um tief ins verschneite Finnland zu reisen: Die Nordlicht-Saison ist in vollem Gange. Im Winterhalbjahr ist die Sonne nördlich des Polarkreises monatelang nicht zu sehen. Nur um die Mittagszeit dämmert es für einige Stunden: Beste Bedingungen für das wunderschöne Phänomen.

Generell hängt das Polarlicht von der Sonnenaktivität ab. Stärkere Sonnenwinde erzeugen ein intensiveres und längeres Himmelsphänomen. Deshalb kann das Nordlicht grundsätzlich zu jeder Jahreszeit auftreten, ist in der Monate andauernden Polarnacht jedoch am besten zu erleben.

Finnlands luxuriöser Norden: Glasiglus

Nordlichter bei Zimmertemperatur: Glasiglus in Kakslauttanen
Nordlichter bei Zimmertemperatur: Glasiglus in Kakslauttanen Nordlichter bei Zimmertemperatur: Glasiglus in Kakslauttanen Visitfinland.com

Die Polarnacht ist eine magische Zeit in Lappland. Nördlich des Polarkreises regieren meterhoher Schnee, klirrende Kälte und der verzauberte Schein des Nordlichts. In den Glasiglus des Kakslauttanen Arctic Resorts lässt sich das Polarlicht bequem vom Bett aus beobachten. Wem das zu langweilig ist, der kann sich mit Motor-, Hunde oder Rentierschlitten in der verschneiten Wildnis auf die Suche nach dem Polarlicht machen. Preis pro Nacht: ab 190 Euro. Weitere Infos finden Sie unter kakslauttanen.fi/de

Wodurch entsteht das Nordlicht?

Das Nordlicht entsteht, wenn elektrisch geladene, von der Sonne stammende Partikel und Gase der Erdatmosphäre aufeinander treffen. Durch die Ladung der Teilchen ist das Phänomen nur an den magnetischen Erdpolen zu sehen. Das Polarlicht auf der Nordhalbkugel heißt auch "Aurora borealis“ oder Nordlicht. Das Polarlicht auf der Südhalbkugel heißt "Aurora australis“ oder Südlicht.

Das Nordlicht kann viele verschiedene Farben haben. Sie resultieren daraus, mit welchen Gasen die Sonnenpartikel kollidieren. Dies wiederum ist davon abhängig, in welcher Höhe die Kollision stattfindet. Das sichtbare Nordlicht entsteht zwischen 90 und 150 km über der Erdoberfläche.

Luxusurlaub auf Adler-Augenhöhe

Zimmer mit Fernblick: Eagles View Suite im Hotel Iso-Syöte
Zimmer mit Fernblick: Eagle's View Suite im Hotel Iso-Syöte Zimmer mit Fernblick: Eagle's View Suite im Hotel Iso-Syöte Visitfinland.com

Das finnische Syöte liegt inmitten einer der schönsten Nationalparks Lapplands. Zwischen verschneiten Pinien findet sich auf einer Anhöhe ein Hotel der Extraklasse: das Hotelli Iso-Syöte. Die Eagle View Suite bildet den höchsten Punkt des Resorts und ragt in das davorliegende Tal. Als Gast genießt man von dort aus einen atemberaubenden Blick über scheinbar unberührte Natur. Die Suite ist in zwei Etagen aufgeteilt und verfügt über einen eigenen Jacuzzi. Unter luxuriöseren Umständen lässt sich das Nordlicht wohl kaum beobachten. Preis pro Nacht: ab 295 Euro. Weitere Infos finden Sie unter hotelli-isosyote.fi/en

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';