Fashion Week New York

New York Fashion Week 2020/2021 - Alle Termine, Designer und die wichtigsten Shows

Die New York Fashion Week eröffnet den Monat, der ganz im Zeichen des Modedesigns steht. MADAME.de zeigt alle Termine, Designer und Show-News zu Frühling/Sommer 2021

Ulla Johnson Model
Zimmermann präsentierte die neue Kollektion für Frühling/Sommer 2021 in New York Imax Tree

Wegen Corona: New York Fashion Week muss umdenken

Kaum zu glauben: Ein halbes Jahr hat das Coronavirus uns jetzt schon im Griff. Zur letzten Fashion Week in New York war das Reisen und vor allem das Einreisen noch kein Problem und jetzt - im September 2020 - schier undenkbar. Dass auch die Modeindustrie unter dem Lockdown gelitten hat, war von Anfang an klar. Schließlich mussten weltweit Läden und Boutiquen schließen.

Ein Stück Normalität soll der Modemonat trotzdem werden - mit vielen digitalen Präsentationen und einigen Live-Shows. Statt der üblichen Promi-Schar sind es nur vereinzelt bekannte Gesichter und auch die großen Designer verzichteten zum Teil auf einen Show-Slot. 2020 ist eben alles anders.

Die Highlights der New York Fashion Week Frühling/Sommer 2021

Weniger Shows bedeuten weniger Highlights - dafür stechen diese umso mehr hervor. So vor allem die neue Kollektion von Jason Wu, der über den Dächern von New York die neuen Looks für Frühling/Sommer 2021 zeigte. Vor 50 Gästen, die alle Masken tragen mussten und in einer Dschungel-Kulisse Platz nahmen, liefen die Models auf und ab. Monochrome Blazer-Kombinationen, Neonfarben und die Raffinesse des Plissees standen im Vordergrund.

Designerin Ulla Johnson zeigte ebenfalls hoch oben - vor einer New Yorker Kulisse, wie sie im Buche steht - die Outfits für 2021. Folklore-Feeling durch und durch strahlten die Volant-Kleider und Rüschenbesätze an Hosen und Röcken aus. Feminin und gleichzeitig modern wirkten die Kombinationen, die sogleich Lust auf den nächsten Sommer weckten.

Zwar präsentierte das Label Rodarte die Frühjahr 2021 Kollektion nicht live vor Publikum, jedoch verzauberten uns die Kampagnenbilder so sehr, dass die Designs zu den Highlights der New York Fashion Week mit dazu zählen. Märchenhafte Tüllmodelle, sportliche sowie damenhafte Elemente und die besondere Leichtigkeit der beiden Designerinnen in jedem Look wiederfindend, beweist das Duo, dass der Lockdown der Kreativität nicht geschadet hat.

Die Highlights der New York Fashion Week Herbst/Winter 2020/2021

Die Fashion Week in New York läutet einen ganzen Monat voller Modewochen ein: Im Anschluss daran zeigen Designer in den Metropolen Paris, Mailand und London, Mailand und Paris ihre neuen Kollektionen. Wie in jeder Stadt gab es auch im Big Apple einige Highlights, auf die die Modeszene gespannt hinfieberte.

Das große Finale: Die letzte Show der New York Fashion Week wird immer mit Spannung erwartet. Und auch dieses Mal konnte der Designer Marc Jacobs mit der gewissen Note cooler Extravaganz - sowohl auf dem Runway als auch in der Front Row - punkten. Inspiriert von Ballerinas und Punk, eröffneten verschiedene Tänzer den Laufsteg. Farbenfrohe Ensembles in gelb und rot - mal mit Bubikragen und mal aus glitzerndem Paillettenstoff - wurden präsentiert. Als Highlight der Show schloss Sängerin Miley Cyrus die Show in einem kurzen Oberteil und Anzughose ganz in Schwarz.

Für Michael Kors steht im Ausblick auf den Herbst/Winter 2020/2021 fest, dass Bequemlichkeit an erster Stelle steht. Oversize-Capes aus warmen Wollstoffen, flache Boots zu Strickröcken und Fellmäntel mit weitem Kragen steigern die Vorfreude auf die kommende Saison. Highlight der Show: Ein cognacfarbenes Kleid mit Plissee-Falten, das sowohl zum Dinner als auch ins Büro getragen werden kann.

Für die elegante Präsentation von Jason Wu dienten Werke von Künstler Egon Schiele, sowie Farben und Formen von Orchideen. Von Straußenfedern und seidigen Steppjacken über drapierte Abendkleider mit Swarovski-Kristallen besetzt:Der Designer verstand es, sehr viel Glamour in den 34 Looks widerzuspielgeln. Dagegen war beim französischen Modehaus Longchamp das Gefühl der 70er Jahre nicht zu leugnen: Leder-Culottes, Brauntöne, Orange-Nuancen sowie Capes und Oversize-Mäntel wurden gezeigt. Das Label, das in erster Linie für seine Accessoires bekannt ist, spielte mit Form und Farben des bekanntesten Taschen-Klassikers "Le Pliage".

Oscar De La Renta ist wegen der auffälligen Roben gleichermaßen bekannt wie beliebt. Wenn die Models des Labels über den Runway schreiten, zücken Influencer und Presse in der ersten Reihe gespannt ihre Handys und dokumentieren die schönsten Looks. So auch dieses Mal: In der sehr farbintensiven Kollektion waren es vor allem die asymmetrisch drapierten Kleider und Blusen, die den Zuspruch des Publikums ernteten. Der Trend "Color-Blocking" wird laut den Chef-Designern Laura Kim und Fernando Garcia im kommenden Herbst/Winter 2020/2021 wieder in aller Munde sein.

Bereits zum Anfang der Woche zeigte Tom Ford seine neuen Looks - jedoch nicht wie die restlichen Designer in New York, sondern in Los Angeles. Und das hatte einen einfachen Grund: Zwei Tage später fanden dort die Oscars 2020 statt. Der Wechsel der Location lohnte sich: Jennifer Lopez, Renée Zellweger, Miley Cyrus, Jason Momoa und viele weitere Stars waren vor Ort. Hüfthosen und Samt-Stoffe standen im Fokus der Kollektion, die überraschend einfach ausfiel - im Gegenteil zu Fords letzter Show im September 2019.

New York Fashion Week Showplan

Freitag, 7. Februar 2020

20.00 Uhr Jeremy Scott

Samstag, 8. Februar 2020

11.00 Uhr Self-Portrait

13.00 Uhr Longchamp

15.00 Uhr Helmut Lang

20.00 Uhr Brandon Maxwell

Sonntag, 9. Februar 2020

10.00 Uhr Tory Burch

14.00 Uhr Tibi

19.00 Uhr Chromat

Montag, 10. Februar 2020

10.00 Uhr Carolina Herrera

12.00 Uhr Zimmermann

20.00 Uhr Proenza Schouler

21.00 Uhr Oscar De La Renta

Dienstag, 11. Februar 2020

11.00 Uhr Vera Wang

12.00 Uhr Gabriela Hearst

14.00 Uhr Coach 1941

18.00 Uhr Rodarte

19.00 Uhr Prabal Gurung

Mittwoch, 12. Februar 2020

10.00 Uhr Michael Kors

18.00 Uhr Marc Jacobs

Termin der New York Fashion Week

Die Fashion Week in New York findet vom 11. - 16. September 2020 statt. Als Location sind verschiedene Räumlichkeiten in Manhattan gewählt. Zudem werden viele Shows und Präsentationen im digitalen Format vorgestellt, weil aufgrund der Coronakrise das Einreisen in die USA noch untersagt ist.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';