MADAME wird geladen...
Health

Nebenwirkungen: Das passiert, wenn Sie zu viel Kurkuma zu sich nehmen

Ob als Gewürz, Golden Milk oder Immunity Shot: Kurkuma gilt als ultimatives Superfood und Heilmittel. Doch die Safranwurzel kann auch Nebenwirkungen haben

Kurkuma ist auch als Gelbwurz oder Safranwurzel bekannt
Achtung: Das passiert, wenn Sie zu viel Kurkuma zu sich nehmen iStock

Achtung: Diese Nebenwirkungen hat Kurkuma

Kurkuma genießt ein ähnlich hohes Ansehen wie Ingwer – denn beide Knollen stecken voller gesunder Nährstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken, das Immunsystem stärken und Krankheiten vorbeugen können. Gerade in der kalten Jahreszeit ist Gelbwurz – so ein anderer Name für Kurkuma – in Form von Pulver, frischem Saft oder Extrakt wieder besonders beliebt. Als Gewürz veredelt es Currys, Soßen und Reisgerichte nicht nur geschmacklich, sondern sorgt auch noch für eine satte gelbe Färbung. Frisch gepresst verleiht die Wurzel Säften, Shots und Smoothies ein gesundes Extra – und auch in Kapselform ist Kurkuma aufgrund seiner heilenden Wirkstoffe beliebt. So viel zu den positiven Eigenschaften des gelben Ingwers. Doch wann können sich diese ins Gegenteil umkehren?

Wie viel Kurkuma ist ungesund?

Ob gegen Blähungen und Magen-Darm-Beschwerden, zur Entgiftung der Leber, gegen Hautkrankheiten, Kopfweh, Bronchitis, Lungenentzündungen, Erkältungen oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen: In der ayurvedischen Medizin spielt Kurkuma schon lange eine wichtige Rolle. Kein Wunder: Forschungen zufolge hat das in der Wurzel enthaltene Curcumin – der entzündungshemmende Stoff, der auch für die charakteristische Farbe des Gewürzes sorgt – eine ebenso hohe Wirkung wie Ibuprofen und Aspirin. Genau darum kann es aber auch zu ungewollten Nebenwirkungen kommen.

In seiner natürlichen Form kann Kurkuma kaum überdosiert werden und die meisten Menschen werden eher von seinen positiven Eigenschaften profitieren. Wird hochkonzentrierter Kurkuma-Extrakt – zum Beispiel in Form von Kapseln – aber über einen längeren Zeitraum in zu hoher Dosierung eingenommen, kann sich dies negativ auf den Körper auswirken. Von einer zu hohen Dosierung wird bei einer täglichen Menge von etwa 8-12 Gramm gesprochen. Bei gesundheitlichen Problemen sollte die Einnahme unbedingt pausiert und die Dosis anschließend reduziert werden.

Die häufigsten Nebenwirkungen: Das passiert, wenn Sie zu viel Kurkuma zu sich nehmen

Bei einer zu hohen Dosierung von Kurkuma über einen längeren Zeitraum konnten bisher folgende Nebenwirkungen festgestellt werden:

Magen-Darm-Beschwerden

Auch wenn Kurkuma eine positive Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt nachgesagt wird, kann sich diese bei einer zu hohen Dosierung ins Gegenteil umkehren. Insbesondere bei Menschen mit empfindlichen Schleimhäuten drohen folgende Beschwerden:

  • Durchfall
  • Magenkrämpfe
  • Übelkeit
  • Magenschmerzen

Diese Menschen sollten keinen Kurkuma konsumieren

Da Curcumin eine starke Wirkung besitzt, sollten einige Personengruppen lieber auf den Konsum von Kurkuma verzichten. Dazu gehören:

Menschen mit Lebererkrankungen

Wer an Gallensteinen, Gallenblasen oder Entzündungen der Leber leidet, sollte das Gewürz auf keinen Fall konsumieren. Curcumin könnte die empfindliche Leber zusätzlich angreifen und das Unwohlsein verstärken.

Menschen mit Magenbeschwerden

Die empfindliche Magenschleimhaut könnte durch den Wirkstoff Curcumin unnötig angegriffen und gereizt werden, insbesondere wenn Entzündungen, Gastritis oder Geschwüre vorliegen.

Schwangere

Schwangere und stillende Frauen sollten ebenfalls vorsichtig sein, was die Einnahme von Kurkuma betrifft, da bislang nicht ausreichend erforscht wurde, wie Curcumin sich auf Babys auswirkt.

Kleinkinder

Da auch hier bislang noch wenige Studien vorliegen, sollte von einer hohen Dosierung von Kurkuma bei Kleinkindern abgesehen werden. Eine kleine Menge des Gewürzes im Essen hingegen schadet nicht.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';