madame wird geladen...
Beauty

Natürlicher Nagellack ohne Schadstoffe: Darum sollten Sie jetzt umsteigen

Natürlicher Nagellack steht dem herkömmlichen in nichts nach. Viel besser noch: Er kommt ohne Schadstoffe aus und sorgt trotz seiner naturbelassenen Zusammensetzung für fantastische Farbakzente auf Fuß- und Fingernägeln

Natürlicher Nagellack in verschiedenen Farben
Natürlichen Nagellack ohne Schadstoffe gibt es in vielen schönen Farben und Nuancen iStock

Darum ist herkömmlicher Nagellack so schädlich für den Körper

Schon der Geruch von gewöhnlichem Nagellack legt die Vermutung nahe, dass dieser nicht ganz so gut für die Gesundheit sein könnte. Obwohl Nagellack auf eine Art Hornhaut aufgetragen wird, die eigentlich keinen Austausch der schädlichen Stoffe des Nagellacks mit dem Körper zulässt, gibt es doch einige Dinge zu bedenken. Denn sobald auch nur ein wenig Lack die Nagelhaut berührt, ist unser Körper den giftigen Substanzen direkt ausgeliefert. Hinzu kommt, dass auch die Dämpfe, die beim Auftragen der Farbe entstehen, toxisch für den Körper sind. Inhaltsstoffe wie Triphenylphosphat, welches den Hormonhaushalt durcheinanderbringt und unter Verdacht steht, die Reproduktion negativ zu beeinflussen, und weichmachende Stoffe wie Dibutylphthalat gelten bei übermäßiger Anwendung als äußerst bedenklich.

Natürlicher Nagellack ohne Schadstoffe: Auch die Umwelt profitiert

Die Auswirkungen des eigenen Konsums auf die Umwelt spielen für viele Menschen eine immer wichtigere Rolle. Und auch beim Konsum von herkömmlichem Nagellack sollten Sie sich bewusst sein, wie schädlich dieser für die Natur und Tierwelt ist. Die Herstellung der Chemikalien, die in den Farben enthalten sind, produzieren giftige Abfälle. Außerdem führen handelsübliche Marken oft immer noch Tierversuche durch. Und auch wir als Endverbraucher maximieren das Risiko, dass Gifte die Umwelt belastet, indem durch unser Handeln beispielsweise toxische Stoffe ins Grundwasser gelangen.

Natürlicher Nagellack vs. herkömmlicher: So viel gesünder ist er wirklich

Vorweg: Ein natürlicher Nagellack kann (noch) nicht zu 100% aus natürlichen, biologischen Bestandteilen bestehen. Genau das ist auch bei wasserfesten Mascara der Fall. Um den Grad der Natürlichkeit eines Nagellacks zu deklarieren, hat sich die Branche ein "Frei-von"-Konzept überlegt. Je mehr giftige Inhaltsstoffe im Lack gegen eine natürliche Variante ersetzt werden, desto höher ist der "Frei-von"-Score. "3-free"-Lacke verzichten beispielsweise auf Formaldehyd, Phthalate und Toluol. "4-free"-Lacke kommen zusätzlich auch noch ohne Kolophonium, Campher und Formaldehyd-Harze aus. Ein "7-free-Nagellack" ist sogar vegan.

Weiterer Vorteile von natürlichen Nagellacken

Wer auf natürliche Nagellacke ohne Schadstoffe setzt, tut nicht nur sich selbst und der Umwelt etwas Gutes, sondern unterstützt in den meisten Fällen auch Independent-Labels, die aus Deutschland und ganz Europa kommen. Beispiele hierfür sind Kia-Charlotta-Nagellacke aus München, Gitti-Lacke aus Berlin, Nailberry aus England und Manucurist aus Frankreich.

Natürliche Nagellacke ohne Schadstoffe
Natürliche Nagellacke ohne Schadstoffe in angesagten Farben PR flaconi, PR gitti, niche-beauty.de, PR Kia Charlotta

1 Nagellack Nailberry in der Farbe L'Oxygéné, z.B. über Flaconi.de, ca. 20 Euro

2 Nagellack gitti in der Farbe 113, ca. 17 Euro

3 Nagellack manucurist green in der farbe Pink Satin, z.B. über niche-beauty.de, ca. 17 Euro

4 Nagellack Kia Charlotta in der Farbe Peppermint Kiss, ca. 13 Euro

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';