madame wird geladen...
Haarpflege

Nahrungsergänzungsmittel für Haare: So stärken Sie Ihr Haar von innen

Mit dem richtigen Nahrungsergänzungsmittel für Haare, unterstützen Sie das Wachstum und verbessern die Qualität der Pracht. Wer einmal damit angefangen hat, zu supplementieren, möchte es nicht mehr missen

Nahrungsergänzungsmittel Haare
Nahrungsergänzungsmittel für Haare machen Träume wahr iStock

Wahre Schönheit kommt von innen. Und zwar nicht nur im übertragenen Sinne, sondern auch ganz genau so, wie es da steht. Seit Jahren werden Nahrungsergänzungsmittel in der Beauty-Branche als echter Geheimtipp gehandelt. Höchste Zeit also, sich mit ein paar wichtigen Inhaltsstoffen der bunten Teddy-Drops, Kapseln und Tabletten auseinanderzusetzen.

Vor allem Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln für Haare sollten auf den einen oder anderen Bestandteil in ihrem Produkt auf keinen Fall verzichten - zu groß sind die Benefits für das Wachstum und die Gesundheit des Haares, die ihnen flöten gehen würden. Denn wer eine schöne Mähne sein eigen nennen möchte, kann zwar mit der richtigen Haarpflege schon viel erreichen, sollte aber auf Nahrungsergänzungsmittel nicht verzichten. Achten Sie deshalb vor dem Kauf eines Supplements auf die Inhaltsstoffe, die der Hersteller verwendet hat, und die auf keinen Fall fehlen dürfen.

Auf diese Inhaltsstoffe sollten Sie bei Nahrungsergänzungsmitteln fürs Haar achten

Die wichtigsten Vitamine

  • Biotin: Das Vitamin Biotin kennt man auch unter der Bezeichnung Vitamin B7 oder Vitamin H. Es schützt vor Haarausfall und kräftigt brüchiges Haar. Außerdem sorgt es für feste Nägel und schöne Haut.

  • Aminosäure: Es gibt gleich mehrere Aminosäuren, die der Schönheit von innen auf die Sprünge helfen können. Methionin und Cystein sind beispielsweise Hauptbestandteile von Keratin, welches Sie vielleicht schon im Zusammenhang mit Haarpflegeprodukten kennengelernt haben. Keratin ist ein Haar-Multitalent und sorgt für Glanz, repariert und stärkt.

  • Foläure: Folsäure (Folat) gehört zu den B-Vitaminen und ist wichtig für die Zellteilung im Körper. Auch die Hautzellen auf dem Kopf benötigen Folsäure, damit das Haar gesund wachsen bzw. nachwachsen kann. Eine zusätzliche Einnahme von Folsäure ist außerdem in der Schwangerschaft sehr wichtig.

Die wichtigsten Mineralstoffe

  • Selen: Selen stärkt das Haar an der Wurzel und unterstützt ein gesundes Wachstum. Auch brüchigen Fingernägeln kommt ein Nahrungsergänzungsmittel mit Selen zu Gute.

  • Zink: Die ergänzende Einnahme von Zink bewahrt vor Haarausfall, da Zink die Kopfhaut gesund hält und den Nährstoffaustausch zwischen Haut und Haar erst ermöglicht.

  • Kieselsäure / -erde: Zwar sind die positiven Eigenschaften von Kieselsäure auf das Haar nicht belegt, dennoch schwören viele Menschen auf das Spurenelement Silizium, das sowohl in Kieselerde als auch in Kieselsäure vorhanden ist, und als wichtiger Baustein für Haare, Nägel und Bindegewebe gilt.

Das bewirken Nahrungsergänzungsmittel für Haare

Wer täglich ein Nahrungsergänzungsmittel für sein Haar einnimmt, kann das Wachstum und die Struktur seiner Mähne positiv beeinflussen. Allerdings ist mit den ersten sichtbaren Ergebnissen frühestens nach einer Einnahmedauer von 30 Tagen zu rechnen. Erst dann wird man auch feststellen, dass das Haar robuster ist, und viel seltener ausfällt. Nahrungsergänzungsmittel für Haare sind ideal als Kur zu verwenden, die innerhalb einer Kurdauer von drei Monaten tolle Erfolge erzielen kann. Wie auch bei anderen Supplements, vor der ersten Anwendung unbedingt auf mögliche Allergen in den Produkten achten - und im Zweifel vor der Einnahme einen Arzt konsultieren.

Das sind unsere Favoriten

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';