madame wird geladen...
Food

Nachhaltig in der Küche: 3 Rezepte, die alles verwerten

Küchenreste von Obst und Gemüse sind nicht direkt für die Mülltonne gedacht, sondern lassen sich häufig noch zu gesunden Gerichten verwerten. Drei Rezeptideen, die alles verbrauchen

Frau schneidet Gemüse
Mit diesen Rezeptideen können Sie ein leckeres Menü zaubern, ohne einkaufen zu gehen iStock

Nachhaltigkeit in der Küche kann viele Seiten haben: Glasflaschen statt Plastik, waschbare Küchentücher oder regionales Obst und Gemüse im Kühlschrank. Ein weiterer Faktor ist das Kochen an sich - wobei viel zu oft Küchenreste anfallen, die gedankenlos weggeworfen werden. Das muss nicht sein, denn gerade in Schalen und Stilen befinden sich ganz oft wichtige Nährstoffe. MADAME.de erklärt drei Rezepte, die aus Ihren Küchenabfällen alles herausholen.

Smoothie Grundrezept

Ein Smoothie eignet sich bestens, um übrig gebliebenes Obst oder Gemüse aufzubrauchen. Bei der Wahl der Zutaten haben Sie nahezu freie Wahl - Perfekt für ein nach- und reichhaltiges Frühstück!

Zutaten

  • 80 g Obst

  • 50 g Gemüse (z.B. Spinat, Brokkoli, Sellerie, Gurke, Salat oder Grünkohl)

  • 150 ml Joghurt oder Milch (Alternativ auch Fruchtsaft möglich)

  • 1 TL Honig oder Zucker

  • etwas Wasser nach Bedarf

Anleitung

  1. Waschen Sie Obst und Gemüse gründlich ab und entfernen Sie je nach Sorte die Schale. Schneiden Sie im Anschluss alles in kleine Stücke.

  2. Geben Sie alle Zutaten in einen Mixer oder Smoothie Maker und pürieren Sie diese, bis ein dickflüssiger Saft entsteht. Bei Bedarf können Sie etwas Wasser hinzugeben, um die Konsistenz flüssiger zu machen - Fertig!

Ein Saft alleine zum Frühstück reicht Ihnen nicht aus? Probieren Sie doch mal eine Smoothie-Bowl: Bereiten Sie den Smoothie dem Rezept entsprechend zu. Geben Sie den Smoothie in eine Müsli-Schale und garnieren Sie diese mit frischem Obst, Haferflocken oder Cereralien und Superfoods wie Chia- oder Flohsamen, Gojibeeren oder Nüssen!

Gemüse-Quiche Rezept

Das französische Traditionsgericht schmeckt nicht nur lecker, sondern ist sehr vielseitig in der Zubereitung. Anstelle der klassischen Zutaten wie Speck und Zwiebeln eignet sich das Grundrezept auch als leckere Variante, um Gemüsereste zu verwerten.

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Mehl (Weizen, Vollkorn oder Dinkel)

  • 150 g Margarine oder Butter

  • 1 Prise Salz

Für die Füllung:

  • 200 g Schmand oder Creme Fraîche

  • 3 Eier

  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Muskat)

  • Kräuter (TK oder frisch)

  • etwa 500 g Gemüse (gekocht oder roh)

Anleitung

  1. Vermengen Sie alle Zutaten für den Teig zu einer knetbaren Masse.

  2. Rollen Sie den Teig etwa einen Zentimeter dick aus und geben Sie diesen in eine passende Form. Drücken Sie den Teig leicht an und festigen Sie die Ränder mit dem Andrücken einer Gabel.

  3. Stechen Sie kleine Löcher mit der Gabel in den Boden und lassen Sie den Teig etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

  4. Waschen Sie das Gemüse und schneiden Sie es in kleine Stücke. Am besten eignen sich Zucchini, Tomate, Pilze, Sellerie, Paprika, Mais und Zwiebeln.

  5. Vermischen Sie alle weiteren Zutaten für den Guss und lassen Sie die Masse etwas ruhen.

  6. Geben Sie die Füllung auf den Teig und verteilen Sie das Gemüse darüber.

  7. Backen Sie die Quiche bei 180 °C Umluft oder 175 °C Ober-/Unterhitze für 35 Minuten - Fertig!

MADAME.de-Tipp: Ergänzen Sie die Quiche mit weiteren Zutaten, die Sie über haben - Beispielsweise mit Feta- oder Ziegenkäse, Fenchel oder Nüssen. Das Rezept ist vielseitig variierbar und eignet sich sowohl für süße als auch herzhafte Kombinationen.

Obst-Crumble Rezept

Süße Verführung gefällig? Ein Obst-Crumble schmeckt nicht nur super lecker, sondern ist ebenfalls ein toller Reste-Verwerter. Besonders überreifes Obst eignet sich hervorragend als Zutat für die Süßspeise aus dem Ofen.

Zutaten

Für den Streuselteig:

  • 100 g Butter oder Margarine

  • 150 g Mehl (Weizen, Vollkorn oder Dinkel)

  • 100 g Zucker oder Zuckerersatz (3 EL Agavendicksaft oder Honig)

  • 1 Pck. Vanillezucker

  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone

  • 1 Prise Salz

  • Zimt

Für die Füllung:

  • etwa 600 g Obst (Äpfle, Beeren, Orangen, Pflaumen)

  • 200 ml Sahne (nach Bedarf)

Anleitung

  1. Schmelzen Sie die Butter oder Magarine im Wasserbad. Fetten Sie zudem mit etwas Butter die Form.

  2. Waschen und schneiden Sie das Obst und geben Sie es im Anschluss in die Backform.

  3. Vermischen Sie das Mehl in einer Schüssel mit den übrigen Teigzutaten und geben Sie abschließend die geschmolzene Butter hinzu.

  4. Kneten Sie den Teig und krümeln Sie diesen als Streusel über die Früchte.

  5. Backen Sie den Crumble (Ober-/Unterhitze etwa 200 °C

    , Heißluft etwa 180 °C) für circa 30 Minuten im Ofen.

  6. Nach Bedarf: Schlagen Sie die Sahne steif und servieren Sie diese gemeinsam mit dem warmen Crumble - Fertig!

Unsere Kollegen von selbst.de haben tolle Tipps hinsichtlich der Verwendung von Gemüseresten!

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';