madame wird geladen...
Gesundheit

Mundspülung soll das Coronvirus vernichten können

Laut einer neuen Studie aus Bochum, kann Mundwasser Covid-19 im Mund-Rachen-Raum bis zu einem bestimmten Grad vernichten

Mundspülungen
Mundspülung im Kampf gegen Corona iStock

Fast täglich prasseln neue Erkenntnisse zum Coronavirus auf uns ein. Die Forschung zu dem Virus, das die erste große Pandemie der Neuzeit auslöste, findet kein Ende. So wollen Forscher aus Bochum herausgefunden haben, dass die Benutzung gewisser, handelsüblicher Mundspülungen dafür sorgt, dass die sogenannte Viruslast im Mund in wesentlich geringerer Konzentration nachweisbar ist. Ihr Forschungsergebnis veröffentlichten sie am 29.07.2020 im Journal of Infectious Diseases. Folgende Mundspülungen sollen den Mund-Rachen-Raum demnach nach einer Anwendungsdauer von 30 Sekunden sogar von allen nachweislichen Covid19-Viren befreit haben:

  • Dequonal

  • Iso-Betadine

  • Listerine Cool

Freuen Sie sich aber nicht zu früh.

Achtung! Trotzdem wird das Virus nachgewiesen!

Ein Virus breitet sich im ganzen Körper aus, nicht nur im Mund-Rachen-Raum. Wer an Sars-Cov-2 erkrankt ist, und gerne zur Mundspülung greift, gilt also nicht als geheilt, nur weil das Virus im Mund nicht mehr nachzuweisen ist. Für Zahnärzte allerdings könnte das Forschungsergebnis von großer Bedeutung sein: Die Anwendung einer solchen Mundspülung vor jeder Behandlung am Patienten, würde das Infektionsrisiko für den Arzt oder die Ärztin zumindest temporär, für die Zeit des oralen Eingriffs, deutlich mindern.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';