madame wird geladen...
People

Was macht Molly Ringwald heute?

Molly Ringwald gilt als Kultstar der 80er Jahre und kann Erfolge in Filmen wie "Das darf man nur als Erwachsener" für sich verbuchen. Doch was macht sie eigentlich heute?

Molly Ringwald auf dem roten Teppich
Molly Ringwald gilt als Kultstar der 80er Jahre - doch was macht sie eigentlich heute? Getty Images

Molly Ringwald: Schauspielerin und Sängerin

Molly Kathleen Ringwald wird am 18. Februar 1968 in Roseville, Kalifornien, geboren. Ihre Eltern sind der blinde Jazz-Pianist Robert Scott und die Amerikanerin Adele Edith Fremd. Zusammen mit ihnen und zwei Schwestern wächst Molly im Golden State auf und kommt früh mit der großen Bühne in Berührung. Sowohl in der Schauspielerei als auch in der Musik stellt sie schon im Alter von sechs Jahren ihr Talent unter Beweis. Im Theaterstück "Alice im Wunderland" spielt sie die Hauptrolle und nimmt zusammen mit ihrem Vater ein Dizzieland-Jazz-Album auf.

Mit acht Jahren wird die junge Molly für die Fernsehserie "The Facts of Life" engagiert und drei Jahre später ist sie in der Comedyserie "Noch Fragen Arnold?" zu sehen. Doch nach einigen Folgen scheidet ihre Figur wieder aus.

1984 folgt dann ihr großer Durchbruch: In ihrem ersten Kinofilm "Das darf man nur als Erwachsener" verkörpert sie Samantha Baker. Ein Jahr später knüpft sie an diesen Erfolg mit "The Breakfast Club" und "Pretty in Pink" an und wird international zum Star. Ihre Auftritte in den drei Filmen sind die Eintrittskarte in den "Brat Pack"-Club - einer Gruppe junger Schauspieler, die Mitte der 80er Jahre gerne für ähnliche Filme gecastet werden und zu der auch Schauspielerin Demi Moore, Jennifer Grey und Sean Penn gehört. Die Gruppe ist für ausschweifende Partys bekannt und als Aufnahmekriterium soll vor allem eines wichtig sein: keine schauspielerische Ausbildung.

Molly Ringwald lehnt die Rolle für "Pretty Woman" ab, die dann Julia Roberts spielt und sagt auch für "Ghost - Nachricht von Sam" nicht zu: Beide Rollen sind der Schauspielerin nicht recht. Stattdessen ist sie in der Sitcom "Townies" zu sehen.

In den 90er Jahren zieht Molly Ringwald nach einigen Auftritten am Broadway für vier Jahre nach Frankreich und dann nach England. In beiden Ländern arbeitet sie immer wieder an kleineren Musik- und Film-Projekten. Auch die 00er Jahre verlaufen für die Schauspielerin eher ruhig: Auftritte in Serien und Filmen wie "Psych", "Nicht noch ein Teeniefilm!" und "Ring of Fire" beschäftigen die rothaarige Amerikanerin.

Das Privatleben

Zwei Hochzeiten, eine Scheidung und drei Kinder: Nein, das ist kein neuer Film mit Molly Ringwald in der Hauptrolle, sondern ihr Privatleben kurz zusammengefasst. Am 28. Juli 1999 heiratet die Schauspielerin Valery Lameignère - die Ehe hält drei Jahre.

2007 ehelicht sie ihren zweiten Mann Panio Gianopoulos und bekommt drei Kinder mit ihm: Mathilda Ereni Gianopoulos, Roman Stylianos Gianopoulos, Adele Georgiana Gianopoulos.

Was macht Molly Ringwald heute?

Nachdem es ab 2010 zunehmend stiller um den einstigen Teeniestar geworden ist, erscheint Molly ab 2018 zurück auf den Fernsehbildschirmen. In der beliebten Serie "Riverdale", die vor allem junge Zuschauer vor die TVs fesselt, spielt sie die Mutter von Archie, dem Hauptcharakter der Sendung.

Für 2020 ist die Erscheinung des Sequels von "The Kissing Booth" geplant.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';