madame wird geladen...
People

Was macht Mara Wilson heute?

Mara Wilson wird in den 90ern als "Mathilda"- Hauptdarstellerin weltberühmt. Doch was macht die Schauspielerin eigentlich heute?

Mara Wilson
In "Mathilda" spielt Mara Wilson die furchtlose Heldin - doch was macht sie eigentlich heute? Getty Images

Mara Wilson wird durch "Mathilda" zum Kinderstar

Mara Elizabeth Wilson wird am 24. Juli 1987 in Los Angeles, Kalifornien, geboren und ist das vierte von insgesamt fünf Kindern ihrer Eltern. Ihr ältester Bruder Danny startet als erster in die Schauspielerei und ist in diversen Fernsehspots zu sehen - Mara wird es ihm gleich tun und startet schon mit Jahren ihre Karriere als Kinderdarstellerin; unter anderem für Werbespots der Bank of America.

1993 spielt sie in der beliebten Serie "Melrose Place" und im gleichen Jahr ergattert sie ihre erste Kinorolle: An der Seite von Hollywood-Darsteller Robin Williams spielt sie eines der Kinder der Familie im Film "Mrs. Doubtfire". Ein Jahr später dann folgte ihr Durchbruch - mit nur sieben Jahren. In der Neuverfilmung von "Das Wunder von Manhattan" spielt sie Susan Walker. Ihr Markenzeichen schon damals: Das markante Pony.

Mit neun Jahren ist Mara Wilson als Mathilda im gleichnamigen Film zu sehen -ihre wohl bekannteste Rolle. An der Seite von Danny DeVito bringt sie mit magischen Fähigkeiten ihre alte Welt durcheinander, findet eine neue Mutter und zieht in ein tolles Haus ein. Tragisch: Während der Dreharbeiten zu dem Kinderfilm verliert Mara Wilson ihre echte Mutter - sie stirbt an Brustkrebs.

Mara Wilson: Die Zeit nach "Mathilda"

Dank "Mathilda" kennt die ganze Welt die junge Amerikanerin mit dem geraden Haarschnitt. 1997 spielt sie in "Der Zauberwunsch" und 2000 in der Verfilmung von "Thomas, die fantastische Lokomotive" mit. Beide Filme können nicht an die alten Erfolge anknüpfen.

Mara Wilson entscheidet sich deshalb, die Schauspielerei eine Weile ruhen zu lassen und widmet sich stattdessen der Schule. 2005 macht sie ihren Abschluss an der Burbank Highschool und studiert danach bis 2009 an der New York Universität Schauspiel und Theater.

2013 schreibt sie das Theaterstück "Sheeple", welches beim New York International Fringe Festival aufgeführt wird. 15 Jahre, nachdem sie zuletzt vor einer Filmkamera steht, entscheidet sich Mara 2015 wieder ins Rampenlicht zu treten: Für "Billie Bob Joe" schlüpft sie in eine der Hauptrollen.

Das Privatleben von Mara Wilson

Über das Liebesleben von Mara Wilson ist wenig bekannt. Als 2016 der Anschlag auf den Schwulen-Club "Pulse" in Orlando verübt wird, outet sich Mara Wilson als bisexuell. Auf Twitter schreibt sie dazu kurz und knapp: "Ich bin dankbar für eure Unterstützung, aber es gibt wichtigere Dinge, als die Info, dass ich auch Frauen mag." 

Was macht Mara Wilson heute?

Die Zeit als "Mathilda" und der schmerzliche Verlust ihrer Mutter sind nicht schonend an Mara Wilson vorbei gegangen. Schon im Kindesalter entwickelt sie Depressionen und Experten raten ihr schließlich zur Auszeit, die, wie sie selbst sagt, das Beste für sie war.

Und sie bleibt nicht untätig, sondern schreibt ihre Autobiografie "Where Am I Now?: True Stories of Girlhood and Accidental Fame", die spannende Einblicke in die Welt des Kinderstars gibt, der mit dem Ruhm nicht zurechtkommt. Wie "normal" sie wirklich ist, fällt immer wieder in Interviews auf. Gegenüber der NYU Local sagt sie zum Beispiel, dass sie keine Lust habe, prominent zu sein. Auf Instagram ist die heute 32-Jährige wieder freudestrahlend zu sehen und erinnert mit ihrer Pony-Frisur immer noch an die freche Mathilda von damals.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';