madame wird geladen...
Gesundheit

Das passiert, wenn Sie jeden Tag einen Löffel Manuka-Honig essen

Manuka-Honig wird in Insider-Kreisen bereits als Antibiotikum der Natur gehandelt. Das passiert wirklich, wenn Sie jeden Tag einen Löffel Manuka-Honig essen

Manuka-Honig
Ein Löffel des süßen Manuka-Honigs kann für mehr Gesundheit und Wohlbefinden sorgen iStcok

Dem aus Neuseeland stammenden Manuka-Honig werden viele positive Eigenschaften zugeschrieben. So soll er dem Körper dabei unterstützen, gesund zu bleiben und auch bei akuten Krankheiten für Linderung sorgen.

Das passiert, wenn Sie jeden Tag einen Löffel Manuka-Honig essen

1. Die Wundheilung wird angeregt

Der Methylglyoxal-Gehalt ist in Manuka-Honig besonders hoch. Dadurch wird er häufig zur oralen Behandlung von kleineren Wunden und Entzündungen im Mund-Rachen-Raum verwendet. Ein Teelöffel Manuka-Honig am Tag regt die Wundheilung an und kann Entzündungen (Mandelentzündung etc.) vorbeugen. Wichtig: Lassen Sie sich den Löffel auf der Zunge zergehen. Je langsamer der Genuss, desto länger kommt der Honig mit den Wunden in Kontakt.

2. Der Darm wird gestärkt

Im Manuka-Honig sind Probiotika enthalten, die den Darmbakterien gut tun. Je besser es den Darmbakterien geht, desto besser geht es unserem Darm - und auch unser Wohlbefinden steigert sich.

3. Manuka-Honig wirkt gegen Allergien

Unser Darm und unser Immunsystem arbeiten Hand in Hand zusammen. Leistet der Darm aufgrund der Zufuhr von Probiotika über den Manuka-Honig gute Arbeit, wird die Überreaktion der Immunzellen - wie es häufig bei Allergien der Fall ist - gehindert und auf einem normalen Level gehalten. Die Beschwerden der Allergie werden dadurch gemindert.

4. Der Blutzuckerspiegel wird stabilisiert

Der Blutzuckerspiegel wird Studien zufolge durch die tägliche Einnahme von Manuka-Honig gestärkt und stabilisiert sich nach kurzer Zeit. Außerdem wird vermutet, dass Manuka-Honig das Risiko, überhaupt an Diabetes zu erkranken, senken kann.

5. Das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt

Ein Löffel Manuka-Honig kann dazu beitragen, dass unser Herz-Kreislauf-System noch lange, ohne Vorfälle wie Herzinfakte und Co., funktioniert. Der Honig hat einen Einfluss auf unsere Metabolie und lässt den Blutdruck sinken. Auch das Risiko der Bildung eines Blutgerinnsels wird minimiert.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';