Diese Mantel Trends tragen wir im Herbst und Winter 2018/19

Es wird wieder langsam kälter und wir freuen uns: Diese Mantel-Trends sollten Sie sich für den kommenden Herbst und Winter unbedingt merken

Daunenmäntel im Oversize-Stil gehören definitiv zu den Herbsttrends 2018

Daunenmäntel im Oversize-Stil gehören definitiv zu den Herbsttrends 2018

Die fünf schönsten Mantel-Trends für den Herbst
Karomuster für den Herbst bekommen ein tolles Upgrade
Karos? Check!

Trend 2018: Karomuster für den Herbst bekommen ein tolles Upgrade


Irgendwann ist alles einmal vorbei, auch die wärmsten Sommermonate. Während andere den herankommenden Herbst trüben Blickes erwarten, freuen wir uns schon jetzt auf die neuen Herbst/Winter-Trends namhafter Designer. Das Wichtigste in der kalten Jahreszeit? Ein stylischer und wärmender Mantel, der sich um unseren Körper schmiegt. Doch welche Schnitte, Materialien und Farben tragen wir in diesem Jahr?  

Diese fünf Mantel-Trends sollten Sie sich für den Herbst und Winter 2018 merken.


Daunenmäntel

Daunenmäntel sind nicht nur perfekt für die Übergangszeit, sondern verpassen selbst dem elegantesten Look ein lässiges Statement. Kurz oder lang im Oversize-Look passen sie sowohl zur schicken Stoffhose oder auch zum zarten Maxikleid. Unser Tipp: Setzen Sie auf kräftige und helle Farben wie Oliv, Rot, Orange oder auch intensives Blau. Auffallen ist hiermit definitiv erlaubt.

Cape-Mäntel für den Herbst

Designer wie Erdem, Burberry oder auch Salvatore Ferragamo präsentieren auf den Laufstegen bereits wundervolle Variationen von Cape-Mänteln. Während Erdem eine elegante Version des Herbsttrends zeigt, setzt Salvatore Ferragamo auf ein sportliches Modell in der klassischen Camel-Nuance. Cape-Coats sind vor allem für diejenigen das perfekte Herbst-Investement, die jedem Outfit einen edlen Schliff verleihen möchten.

Ein Statement der besonderen Art: Burberry präsentierte in der Herbst/Winter 2018/19 Kollektion ein gigantisches Fell-Cape, das in den Farben des Regenbogens strahlte.
Erdem präsentiert ein Wollcape im Glencheck-Style

Erdem präsentiert ein Wollcape im Glencheck-Style


Mäntel mit Leomuster

Dass Animal-Print absolut im Kommen ist, sollte jeder mittlerweile realisiert haben. Leo-Prints sind jedoch nach wie vor der absolute Favorit, weshalb das tierische Muster vor allem auf Mänteln präsent ist. Mutige kombinieren den Mantel gekonnt zum Komplett-Look, wer es lieber etwas ruhiger und sanfter mag, wählt einen Wollmantel (kein Faux Fur an dieser Stelle) und kombiniert diesen zum lässigen Alltags-Look. Wie bei allen Mustern gilt auch hier bei der Materialauswahl: Je opulenter, desto doller.
Welcher Trenchcoat ist Ihr Favorit?

Welcher Trenchcoat ist Ihr Favorit?


Trenchmäntel im Herbst

Der Trenchcoat gehört zum Alltag eines jeden Fashion-Insiders. Kein Wunder, denn das ehemalige Kleidungsstück aus dem Militärbereich gibt es zunehmend in allen Mustern, Farben und Materialien. Der Klassiker in Camel wirkt stets sophisticated, der Taillengürtel in D-Form verleiht der Trägerin stets eine große Portion Grazie und ist ein schöner Figurschmeichler.

Diesen Herbst trägt man den Trench auch fernab der Kniehöhe und somit als längere Jacke.

Oversize-Mäntel

Je weiter, desto besser. Dieses Merkmal gilt übrigens für (fast) alle aufgezählten Herbsttrends. Maison Margiela schnürt selbst bei Trench alles ein wenig enger und kombiniert den Oversize-Mantel zu – natürlich – Ugly Sneakers.

Unsere Lieblinge für den Herbst und Winter

1. Übergroßer Daunenmantel von Baum und Pferdgarten, ca. 370 Euro
2. Cape-Coat im Brit-Chic von Red Valentino, über farfetch.com, ca. 930 Euro
3. Geraffter Trenchcoat von Acne Studios, ca. 1.200 Euro
4. Karierter Cape-mantel von No21, über farfetch.com, ca. 1.350 Euro
5. Daunenmantel von Miu Miu, über mytheresa.com, ca. 1.500 Euro
6. Trenchcoat mit Leoprint aus Kalbshaar, von Michael Kors Collection, ca. 6.200 Euro
7. Military-Mantel von Lala Berlin, ca. 650 Euro
8. Längere Daunenjacke von Canada Goose, ca. 600 Euro