madame wird geladen...
Fashion Week Mailand

Mailand Fashion Week 2020/2021 - Alle Termine, Designer und dich wichtigsten Shows

Von London geht es direkt weiter zur Fashion Week nach Mailand. Während der Modewoche präsentieren Designer ihre Kollektionen für Herbst/Winter 2020/2021

Models auf dem Laufsteg bei Versace
Models auf dem Laufsteg bei Versace Getty Images

Highlights der Mailand Fashion Week

Nach London geht es für alle Fashion Week-Besucher weiter nach Mailand. In der italienischen Stadt, die nicht nur für Espresso und den Dom bekannt ist, sondern auch Heimat vieler exklusiver Modedesigner und Labels ist, trifft sich die Crème de la Crème der Fashion-Branche. Was gefeiert wird? Die neusten Modetrends der Saison!

Am letzten Tag der Mailänder Fashion Week stand die Show von Dolce und Gabbana ganz im Zeichen der Handwerkskunst. Dafür waren Schneiderinnen auf der Bühne zu sehen, die just in dem Moment Näharbeiten durchführten. Auf dem Runway waren dann die liebevollen Kreationen zu bestaunen: Schwarze Spitze, Rosendetails und Steinapplikationen waren auch diesmal nicht aus der Kollektionen des Designer-Duos wegzudenken. Einer der schönsten Looks: Ein bodenlanges schwarzes Spitzenkleid, das im Bereich der Köpermitte transparent designt wurde und mit Rüschen an den Saumenden veredelt war - das Sinnbild der Dolce und Gabbana Frau.

Designer-News bei Prada - Erfahren Sie hier alle Infos

Unter dem Motto "I'm Saying Yes to Recycling" begann die Fahion Show von Emporio Armani in der italienischen Metropole, mit dem Giorgio Armani ein Statement für mehr Nachhaltigkeit setzen wollte. Apropos Statement: Das waren auch die lässig-coolen Entwürfe des Modemachers. Androgyne Zweiteiler wurden zusammen mit kurzen, drapierten Kleidern präsentiert, die mit ihren Volants, der Asymmetrie und den transparenten Einlagen im starken Kontrast standen. Mit diesen beiden Extremen ging das Modehaus, wie seine Konkurrenz auch schon, auf das Wechselspiel zwischen männlichen und weiblichen Stilmerkmalen ein und brach so das Gewohnte auf. Das Farbspektrum war gewohnt schlicht; Schwarz, Weiß und verschiedene Blau- und Grünnuancen prägten die Kollektion.

I-Linien, Maxilängen und Fransen-Details waren bei Bottega Veneta auf dem Runway zu bestaunen. Vor allem Letzteres war ein absoluter Hingucker an Kleidern und Mänteln, die den Saum zierten und mal breit und mal ganz schmal vorkamen. Doch es wäre nicht das italienische Label, wenn ein besonderes Augenmerk auf die Accessoires gelegt wurde. Das berühmte Flechtmuster wurde ebenfalls mit Fransen verziert und kam sowohl in der Clutch-Variante als auch als XXL-Shopper zum Einsatz. Schuhe in Cowboy-Optik und mit hohem, enganliegenden Schafft rundeten die Looks ab und versprachen, zum neuen Trendpiece des It-Labels zu avancieren. Lieblingsteil der Redaktion: Ein pastellgelber Teddymantel in Maxilänge mit dicken Fransen am Saum.

Model bei Dolce & Gabbana
Einer der schönsten Looks der Kollektion: das bodenlange Spitzenkleid bei Dolce und Gabbana Getty Images

Am dritten Tag der Modewoche in Mailand präsentierten Prada, Max Mara und Fendi ihre Designs für den Herbst und Winter 2020 / 2021: Max Mara überraschte mit für das Label ungewohnten Details, die sich überwiegend an den Blusen und Mänteln wiederfanden. Volants, Rüschen und gepuffte Ärmellösungen gab es dabei zu bestaunen, die den Klassikern ein raffiniertes Upgrade verliehen. Wichtig waren auch die Schulterpartien, die überbreit designt waren und den minimalistischen Look durch Detailverliebtheit ersetzten.

Bei Prada zogen sich Gegensätze sprichwörtlich an. Seide wurde mit Fransen-Elementen kombiniert, dicke Wolle zu klassischen Kostümen getragen und transparente Röcke zu Strickjacken gemixt. Miuccia Prada wäre aber nicht Miuccia Prada, wenn genau dieser Stilmix nicht auch für ein ganz besonderes Statement stünde: Mit dem Stil- und Materialmix möchte sie die Facetten der Weiblichkeit aufzeigen - weg von Normen, rein in die Diversität.

Fendi hatte am Donnerstag ebenfalls seinen großen Auftritt: Zur Unterstützung holte sich Designerin Silvia Venturini Kaia Gerber und Bella Hadid auf den Laufsteg, die gemeinsam mit den anderen Models das Thema der Kollektion "la donna FENDI" präsentierten. Die Stärke und Eleganz der Fendi-Frau wies das Label durch die Verwendung unterschiedlichster Materialien auf: Kaschmir, Leder, Pelz und und edle Chantilly Spitze wurden im Zusammenspiel mit akzentuierten Taillen, Statement-Blazern, ausladenden Ärmeln und Korsett-Details gezeigt. Kurzum: Eine extrovertierte, sinnliche Kollektion.

Zu Beginn der Woche zeigte Gucci-Chefdesigner Alessandro Michele, dass Fashion Shows keine eintönigen Veranstaltungen sind. Seine Gäste wurden durch den Backstage-Bereich zu ihren Sitzplätzen geführt und konnten so schon im Vorfeld einen Blick auf das Styling und die Kollektion erhaschen. Auch die eigentliche Show entpuppte sich als großes Making-of: Auf einer verglasten Plattform, die sich drehte, bereiteten sich die Models samt ihrer Fitting-Helfer auf den Runway vor, bevor die Mädchen nacheinander über den Laufsteg traten. Die Mode war typisch Gucci: Oversize-Schnitte, glitzernde Materialien und viel Samt prägten die Kollektion. Besonders auffällig waren die vielen Kopfbedeckungen, die in Form von hohen Hüten, Kappen und Hauben essenziell waren.

Bei Jil Sander ging es wesentlich ruhiger zu: Klare Linien und puristische Silhouetten standen im Fokus. Die typischen langen Mäntel des Labels wurden zu seidigen Slip Dresses gestylt, Röcke mit Lochstickerei zu ärmellosen Blazern kombiniert und Volantkleider in Beige erhielten durch Puffärmel ein Update. Die Farbpalette bewegte sich im Schwarz-Weiß-Creme-Bereich und sorgte mit Brauntönen und roten Akzenten für einen kleinen Farbtupfer.

Ähnlich gedeckt ging es danach bei Max Mara weiter: Oversize-Blazer mit Puff-Details an Ärmeln und Säumen sowie weite Wollcapes mit Bortenverzierungen wurden präsentiert. Model Kaia Gerber trug den Lieblingslook - ein dunkelblaues Cape mit Kapuze zu Schnürschuhen.

Termin der Mailand Fashion Week

Die Fashion Week in Mailand findet vom 18. Februar bis zum 23. Februar 2020 statt - wobei der Großteil der Shows am 19. - 22. Februar 2020 gezeigt wird. Als Location sind unterschiedliche Venues um den Stadtkern Milans herum gewählt.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';